mein date redet zu viel

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von howifeel 05.10.10 - 19:45 Uhr

hallo.
ich werde es so kurz beschreiben wie es geht.
ich habe im moment eine bekanntschaft aus einer großen internetkontaktbörse. wir sind 19 (ich) und 21 (er). und er hat irgendwann vor ca. 2-3 wochen angefangen mich anzuschreiben.
im prinzip ist er sehr nett und manchmal ist er mir irgendwie ein bisschen zu förmlich für unser alter.
am anfang hat er gleich immer sehr viel geschrieben und ich fand es auch sehr gut, dass ich mal jemanden kennenlerne, der sehr viel schreibt.
naja und dann habe ich auch relativ schnell gemerkt, dass er gerne über sich redet. aber eigentlich finde ich ihn nett.
es geht jetzt darum, dass wir uns mal treffen wollen. und ich habe angst, dass meine angst, dass er wirklich so viel redet, dann bestätigt wird.

wie ist das bei euch - ist das für euch auch eher negativ, wenn jemand ständig nur von sich redet?
es gibt ja sicherlich auch immer gründe dafür, dass er so viel über sich selber redet. vielleicht denkt er, er müsste irgendwas schlechtes an ihm ausgleichen.
aber ich weiß es ja auch nicht. ich wüsste gerne was das ist.

eure meinung würde mich sehr interessieren.
grüße.

Beitrag von tina4370 05.10.10 - 20:36 Uhr

Hallo, howifeel!

Ich würde es einfach ausprobieren.
Vielleicht redet er gar nicht so viel - einige schreiben lieber. ;-)

Wenn er doch viel redet (und vor allem viel über sich selbst), kannst Du ihn direkt fragen, warum er das tut. Also, nett verpackt natürlich ("Mir ist aufgefallen, dass.... Gibt es einen bestimmten Grund dafür?").

Vielleicht ist es ihm selbst auch noch gar nicht aufgefallen.

Also, trefft Euch doch mal, und dann seht Ihr weiter.

Alles Gute!
Tina

Beitrag von hannih79 05.10.10 - 20:36 Uhr

Hallo,

sorry, so ganz verstehe ich dein Problem leider nicht.

HAbt ihr denn bisher nur geschrieben, oder auch telefoniert, dass du sagen kannst, er redet sehr viel ( über sich selber ) ????

LG

Beitrag von silbermond65 05.10.10 - 20:45 Uhr

Ich hatte vor ein paar Jahren mal ein Date ebenfalls aus einer Singelbörse und durfte den Abend bzw. die eine Stunde (danach hab ich mich vom Acker gemacht) den Alleinunterhalter machen.
Dem Typen mußte ich jedes Wort aus der Nase ziehen.
Wär dir das etwa lieber?
Triff dich und dann wirst du siehen ,wie er wirklich ist.

Beitrag von schnee-weisschen 05.10.10 - 21:18 Uhr

Hey,

ich würd`s lassen.
Du schreibst nicht, als würdest Du darauf brennen, ihn kennenzulernen.
Das sind schlechte Voraussetzungen.
Und wenn man im Vorfeld schon Bedenken hat, wird`s in echt meistens "noch schlimmer" ;-)
Wenn jemand ständig von sich redet bzw. schreibt, denke ich, dass er eher nen Psychotherapeuten (oder zumindest jemandem zum "Abladen") braucht.
Möglich wäre natürlich auch, dass er Dich so gut findet, dass er sich über sein Geschreibe ins rechte Licht rücken und interessant machen will.

LG

sw


Beitrag von geht nicht blau 05.10.10 - 21:22 Uhr

Versuche es erstmal. Vielleicht ist er beim persönlichen Kontakt auch eher schüchtern.

Ich hatte jedoch mal einen Ex-Freund, der unglaublich viel gelabert hat. Wirklich gelabert. #augen Wenn er mir erzählen wollte, wo er in der Disko war, hat er erstmal angefangen, den Weg dorthin zu beschreiben. Detailiert! Also an welcher Kreuzung, wo er abbiegen wollte, welches Geschäft ist und was es da zu kaufen gab und wie es früher da aussah und wieviel Bäume dort standen (und alles so schön monoton)... Nach gefühlten 3 h kam dann wer alles da war. Aber auch extrem Detailgenau. Was wer anhatte und welche neue CD der andere gekauft hatte und welches Bandmitglied wann wo bei welchem Label gespielt hatte ... (über persönliche Sachen seiner Freunde wusste er allerdings nie was).... und ich kannte die meisten Leute nichtmal...#schock
... und so ging es immer weiter.

Er redete und redete und redete... man konnte ihn einfach nicht unterbrechen. Irgentwann hatte ich dann nach dem zweiten Satz nicht mehr zugehört. Und beim mind. 2 h Telefonat habe ich nebenbei gelesen, weils echt nur noch öde war.

Selbst nach der Trennung wurde ich noch zugelabert...


Ich hoffe, bei dir wird es anders. Ich wünsche dir viel Glück!

Beitrag von reden und reden 05.10.10 - 22:05 Uhr

Oh mein Gott - ich lese auch hin und wieder, wenn mein Freund seine Vorträge hält - meist über irgendwelche Objektive, oder Autos, oder anderen Technik-Kram. Stundenlang ... und er meint immer, endlich hätte er eine Frau, mit der er richtig gut reden kann ... HILFE ...

Beitrag von ippilala 05.10.10 - 22:26 Uhr

Triff dich mit ihm vielleicht wird es gar nicht so schlimm, vielleicht erzählst du auch einfach zu wenig.

Wenn du dich triffst, musst du ihn ja nicht gleich heiraten. Wenn es dir nicht passt dann trefft ihr euch einfach kein 2.mal oder du gehst einfach gleich, wenn es dir zuviel wird.

Wir können dir leide rnicht sagen, ob es wirklich so schlimm ist, das kannst du aber ganz einfach rausfinden ;)

Beitrag von nick71 05.10.10 - 22:28 Uhr

"es geht jetzt darum, dass wir uns mal treffen wollen. und ich habe angst, dass meine angst, dass er wirklich so viel redet, dann bestätigt wird."

Und was wäre daran so schlimm? Dann weißt du wenigstens, woran du bist bzw. dass es nicht passt...

"wie ist das bei euch - ist das für euch auch eher negativ, wenn jemand ständig nur von sich redet?"

Ganz ehrlich...ich kann mit übertriebenen Selbstdarstellern nix anfangen. Zumal es für mich nicht wirklich auf Interesse am Gegenüber schließen lässt, wenn jemand nur von sich redet.

Beitrag von sneakypie 05.10.10 - 23:29 Uhr

Ausprobieren würde ich es in jedem Fall - vielleicht hat er ja so eine tolle Stimme, dass er dir auch das Telefonbuch vorlesen könnte. ;-) Mal ernsthaft, keiner weiß, wie der Typ tickt - das kannst du nur selbst rausfinden (oder ihn von vornherein knicken, wenn sein Geschreibsel dich schon langweilt).

>>wie ist das bei euch - ist das für euch auch eher negativ, wenn jemand ständig nur von sich redet?<<

Ganz, ganz schlimm. Mein letztes Date begann jeden zweiten Satz mit den Worten "Ich als Scheidungskind..." und am Ende des Abends war ich über die Familiengeschichte und seine persönlichen Probleme voll im Bild. Und der Typ unten durch. :-p

Gruß
Sneak

Beitrag von fioline 05.10.10 - 23:35 Uhr

Ich find es kommt darauf an was er damit bezwecken möchte.

Wenn du nicht so viel von dir Preisgibst, kann er sich entschlossen haben einfach mal mehr über sich zu erzählen, damit das Eis schmilzt.

Kann auch sein, dass er unsicher ist, weil er merkt wie sehr er dich mag.

Kann auch sein, dass er dich mag und darum bereit ist viel von sich preiszugeben.

Ich finds selbst besser, wenn mir wer was über sich erzählt als über Fremde. Ich interessiere mich ja auch nicht für wen den ich nicht kenne.
Und gemeinsame Erlebnisse habt ihr ja bestimmt noch nicht so viele sammeln können die darüber viel Gesprächsstoff ermöglichen.

Beitrag von seelenspiegel 06.10.10 - 09:30 Uhr

<<<wie ist das bei euch - ist das für euch auch eher negativ, wenn jemand ständig nur von sich redet? >>>

Nein...und für alle Fälle gibts da noch was von Ratiopharm:

http://comps.fotosearch.com/comp/BLG/BLG010/headshot-jung-frau_~015708BL.jpg

Scherz beiseite:

Auch wenn Frauen normalerweise mitteilsamer sind als Männer, habe ich noch keine kennengelernt, die so viel geredet hat, dass mir ein Ohr abgefallen ist, aber sollte das bei Deinem Schwarm wirklich so sein, und es Dich real dann stört, weisst Du es so wenigstens früh genug, und kannst dann entsprechend die Konsequenzen ziehen.

Beitrag von frieda05 06.10.10 - 10:11 Uhr

Das hast Du auch schlicht verpasst im September, Du hättest Premiere haben können..#rofl

GzG
Irmi

Beitrag von seelenspiegel 06.10.10 - 11:21 Uhr

Bin äusserst hart im nehmen, ausser beim Film "Grüne Tomaten" bei Hundewelpen/Katzen und bei Jazz und schrillen Stimmen.

Beim Film fang ich an zu heulen, bei Welpen bekomme ich das "ohhhhh süüüüß" Syndrom und bei schrillen Stimmen werde ich aggressiv...genauso bei Jazz.

Ansonsten bin ich pflegeleicht und äusserst kompliziert ;-)

Beitrag von frieda05 06.10.10 - 11:35 Uhr

Wir haben doch einiges gemeinsam.

Außer bei den Hundewelpen. Grundsätzlich sind sie tatsächlich ganz entzückend, ich stolper nur einfach zu oft über diese Viecher. Und eine aus unserem letzten Wurf würde auch Dich tatsächlich zur Raserei bringen. Die kläfft ständig ihren Kumpel an und dies mit schriller Jazzstimme. Ich muß zugeben, die Dame lebt gefährlich, irgendwann drehe ich ihr den Hals um ;-).

Beitrag von aeternum 06.10.10 - 23:51 Uhr

Aloha,

lustig.. geht mir genauso.. bezüglich des Films wie der Musikrichtung.

Ein Freund meiner Eltern ist Jazzmusiker und holt bei fast jedem Besuch sein Saxophon hervor. Ich vermute, er beherrscht sein Instrument, aber es ist irgendwie nicht auszuhalten für mich. Ich #zitter schon vor jeder Einladung, besonders, wenn der Rest der band anwesend ist. Alle freuen sich, ich wünsche mir mindestens Gehörlosigkeit.. und Botox, damit ich meine Mimikzustände nicht erklären muß. Grausam.

Pro off topic..! #bla

Beitrag von seelenspiegel 07.10.10 - 09:29 Uhr

Nimm beim nächsten Besuch 1-2 Zitronen mit, und beisse beim ersten Sax-Ton genüsslich vor seinen Augen hinein....kannst Du ja damit erklären, dass Erkältungszeit ist, und Du was für Dein Immunsystem tun willst.

Mal gucken wie lange er dann auf seiner Pissoarklarinette noch spielen kann.

Normalerweise mag ich Saxophon gerne....aber bei so einer Jazz-Jamm-Session kann ich innerhalb von 2 Minuten regelrecht stinksauer werden, wenn ich bei dem Chaosgedudel zuhören muss.

Beitrag von hezna 06.10.10 - 11:00 Uhr

Vielleicht haben die dir bekannten Frauen dir ja auch eher die Haare abgekaut, als die Ohren ? #schein

Ansonsten gebe ich Irmi Recht...im September hättest du da deine erste Erfahrung mit machen können #rofl

Gruß Hezna #klee

Beitrag von seelenspiegel 06.10.10 - 11:13 Uhr

Mhhh...das mit dem abkauen lassen von Haaren habe ich noch nicht versucht, normalerweise nehm ich dazu drei scharfe Klingen von Gillette.

<<<im September hättest du da deine erste Erfahrung mit machen können>>>

Wohl weniger, mich bringt man nicht wirklich leicht aus der Ruhe :-)

Beitrag von hezna 06.10.10 - 11:27 Uhr

<<Wohl weniger, mich bringt man nicht wirklich leicht aus der Ruhe >>

Da hättest du prima zu den anwesenden Männern gepaßt #freu

Beitrag von frieda05 06.10.10 - 11:37 Uhr

Und bei Anky wäre er dann stumpf geschmolzen..#rofl

Beitrag von seelenspiegel 06.10.10 - 11:40 Uhr

Bei wem wäre ich was??? #kratz

Beitrag von frieda05 06.10.10 - 11:50 Uhr

Bei.Anky.wärest.Du.stumpf.dahingeschmolzen (ich habe extra langsam getippt)

(Anky war da 20 Wochen alt und hat 4 Beine ;-))

Beitrag von hezna 06.10.10 - 11:56 Uhr

Eine hübsche Hündin aus den Ardennen...hochbeinig, glänzendes Fell :-)

Beitrag von frieda05 06.10.10 - 11:58 Uhr

"hochbeinig" #rofl#rofl....

sagt man nicht, daß die Besitzer irgendwann anfangen ihren Tieren zu ähneln? #huepf#huepf#huepf... - ich bekomme noch ne Chance #ole

(Hauptsache ich bekomme nicht die Ohren #kratz)

  • 1
  • 2