Ärger über FA - Sterilisation

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von trine2110 05.10.10 - 19:56 Uhr

Hallo zusammen,

ich hatte 3 Kaiserschnitte (2005, 2008 und zuletzt im Juli 2010).
Man sagte mir während des 3. KS, dass das auf jeden Fall der letzte war. Eine weiter SS wäre zu gefährlich. Die Narbe könnte reißen. Die Gefahr wird halt von KS zu KS immer größer und dann besteht Lebensgefahr. Außerdem hatte ich schon ganz viele Verwachsungen im Bauchraum.

Das gleiche hat mir dann bei der Nachsorge der FA erzählt. Er rät mir wirklich von einer weiteren SS ab.

So, nun habe ich bei der Krankenkasse nachgefragt, ob sie die Sterilisation kostentechnisch übernehmen. Ich soll ein Attest vom Arzt einreichen und dann entscheiden die das.

Ich hab beim FA angerufen und der sagt, er stellt mir kein Attest aus. Ich könne doch auch anders verhüten. Hallo???? :-[ Der tut so als wenn er das zahlen muss.

#aerger


Aber warum soll ich denn noch mein (halbes) Leben lang Hormone in mich reinpumpen, wenn es auch anders geht. Und es ist doch ein Versuch wert, bei der KK nachzufragen. (Zumal ich gelesen habe, dass die das schonmal übernehmen, wenn bei einer weiteren SS Lebensgefahr für Mutter oder Kind besteht.)

Ich ärger mich so!!!

Trine2110

Beitrag von honigbiene02 05.10.10 - 20:39 Uhr

Hallo

Warum hast du dich nicht gleich mit den Ks sterilisieren lassen. Das hättest du nicht selber zahlen müssen.

Aber wenn du nachträglich das machen willst mußt du für die kosten aufkommen.

Beitrag von lavy 06.10.10 - 08:14 Uhr


Huhu,

also ich hätte trotz KS noch zuzahlen müssen.
Und das obwohl ich nun schon meinen 3. hatte und das Risiko demnach sehr hoch ist, das bei einer weiteren SS was passieren könnte.

Die Kosten ansich sind dann eher gering, meine Zuzahlung hätte ca. 200-300 Euro gekostet.

LG Lavy

Beitrag von itsmyday 08.10.10 - 12:41 Uhr

Warum hast Du´s da nicht gemacht? #kratz

Ich hätte an Deiner Stelle keine Lust, mir gleich wieder den Bauch aufschneiden zu lassen.....#schwitz

Und jede andere Verhütungsmethode kostet doch schon nach relativ kurzer Zeit diese 200-300€. #cool

LG Itsy

Beitrag von lebelauter 06.10.10 - 10:59 Uhr

hallo,

Du hast freue Arztwahlm kannst also auch einen anderen FA aufsuchen.

Du könntest hormonfrei verhüten, da gibts viele Möglichkeiten.

Dein Mann könnte sich sterilisieren lassen (das nützt natürlich nur bei sehr treuen Partnern was #hicks)

LG

LL