Jermaine ist krank

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mel_p 05.10.10 - 20:33 Uhr

Hallo,

ach ich weiss garnicht wohin mit mir. Mein kleiner Muck ist krank. Seit 2 1/2 wochen laufen wir mit schnupfen und husten rum ( kam vom zahnen), jeden tag viel weinen und rumtragen! Naja gestern dachte ich wir haben es endlich geschafft! Garnicht mehr gehustet nur noch der schnupfen, und er hatte super gute laune, endlich mal nach 2 1/2 wochen! und heute :-( 39 ° fieber!

Waren beim arzt! lunge frei, bronchitisd kann ausgeschlossen werden. Husten nur minimal. Schnupfen unverändert! keine neuen zähne in sicht! ( gott sei dank! weil 6 zähne aufeinmal reichen jetzt auch erstmal)

Nun haben wir ein urinbeutel mit bekommen! den muss ich morgern früh dran machen und dann direkt zum arzt hin. Vielleicht wird auch blut abgenommen! :-(

mache mir schon einwenig sorgen! das der arzt wegen fieber so viel macht!
Zäpfchen helfen nur bedingt! und das fieber sinkt nicht mehr wie nur 0,2 ° runter! also das niedrisgte was er an tempi hatte waren heute 38,8°!

Nun zu meiner frage. Musste jemand schon mal so ein urintest machen mit seinem Baby?? wonach wird da geschaut? oder wird es nur gemacht zur vorsicht wegen frühchen?

Hab leider nicht gefragt weil ich etwas überfordert ware wegen dem beutel!

LG mel

Beitrag von downtown-lady 05.10.10 - 20:50 Uhr

Hallo,

und erstmal #liebdrück

Ich habe zwar kein Frühchen, aber die Sorge und die Kinder, wenn sie krank sind, ist wohl bei allen Eltern die gleiche.

Die Kleinen haben schnell mal Fieber, und nicht immer muss etwas schlimmes dahinterstecken. Da reicht ein banaler Infekt manchmal schon aus...

Ich denke mal, der Arzt wird mit dem Urintest schauen, ob dein Kleiner vielleicht eine Blasenentzündung hat, die kann ja auch Fieber verursachen.

Alles Gute für den kleinen Mann

Lady

Beitrag von maschm2579 05.10.10 - 21:03 Uhr

Hallo,

bei meiner Tochter geht das Fieber mit Zäpfchen nie runter. Ich gebe Ihr nur Nurofen Saft und das senkt das Fieber sofort. Bei Paracetamol bekommt sie Krämpfe und reagiert bißl allergisch.

Ansonsten könnte er doch auch einfach das 3 Tage Fieber haben #kratz
Also ich finde es auch komisch das der Arzt so einen Aufriss veranstaltet bei einem Tag Fieber. Wenn es länger anhält kann ich es verstehen aber bei einem Tag? Mhh....
Darf ich fragen warum Du heute zum Arzt bist? Vielleicht will er Dich auch beruhigen weil eigentlich geht man ja bei Fieber nicht zum Arzt. Bei uns wurde einmal mit 6 Monaten Blut abgenommen wegen Verdacht auf nahrungsmittelallergien und sonst wurde noch nie etwas untersucht wie Urin und Blut. Ich war aber ehrlich gesagt auch wegen Fieber nie beim Arzt und nur einmal mit 41 Grad im KH.

Ich drück auf jeden Fall die Daumen das er bald wieder fit ist. Ist mit Sicherheit alles nur vorsorglich und gut gemeint vom Arzt. Letzendlich lieber einmal mehr untersuchen als zu wenig und er wird seine Gründe haben.

Alles gute und gute Besserung für Jermaine

Beitrag von mel_p 05.10.10 - 21:33 Uhr

naja bin damit zum arzt weil er ja total verschleimt ist, und ich wollte nur sicher gehen das er keine lungenentzündung bekommen hat oder bronchitis!

Beitrag von dienschen1 05.10.10 - 21:38 Uhr

Hallo Mel,

zum Urintest kann ich Dir leider nichts sagen, dass wurde bei uns nur mal während der Klinikzeit gemacht und dann nach dem Herzkatheder in Sankt Augustin noch mal.

Ich wollte Dir aber sagen, dass es uns momentan genauso geht, wie Dir und deinem Kleinen. Marina war vor knapp zwei Wochen auch erkältet und nun hampeln wir seit letzten Dienstag mit Fieber rum. Angefangen hat sie mit 37,9 und das steigerte sich dann bis auf 39,2. Unsere KiÄ konnte auch nix finden und hat gesagt, wir sollen großzügig die Paracetamol-Zäpfchen geben. Viel bringen tun sie leider nicht. Am Freitag und übers WE war Marina dann aber soweit fieberfrei und ich habe mich gefreut und gedacht, das wäre geschafft, aber heute fing sie wieder an. Heute morgen 38, 9 und vorhin 39, 5. Theoretisch könnten es bei uns Zähne sein, aber so hat sie noch nie auf neue Zähne reagiert, auch nicht bei den Augenzähnen. Sie hat bisher immer nur tagsüber mehr geschlafen als normal und nachts nach ner Pulli verlangt, aber nie Fieber beim Zahnen gehabt.

Ich wünsche Dir, dass es bei euch bald vorbei ist!!!

Lg

Nadine

Beitrag von jeannine1981 05.10.10 - 21:52 Uhr

Hi,

erstmal brauchst du dir wegen eines Urintests keine Sorgen machen. Es wird lediglich nach den Entzündungswerten geschaut. Häufig einfach zur Vorsicht um eine Blasenentündung auszuschließen.

Prinipiell ist ja Fieber erstmal nichts schlimmes und sollte auch erst dann bekämpft werden wenn das Fieber höher als auf 39,5 steigt. Denn es ist doch nur eine Abwehrreaktion des Körpers um eine Krankheit zu bekämpfen und daher notwendig.

Viel frische Luft hilft auch bei Fieber super.

Lg
Jeannine und LEna 30 Mon.

Beitrag von jules75 08.10.10 - 09:49 Uhr

Hallo,
bin zwar keine Frühchenmutter, kenn mich aber mit Urinbeuteln aus, da mein Bube eine Ureterabgangsstenose hatte (engstelle im Harnleiter, die operativ entfernt wurde.)

Unser Kinderarzt ist mit Urinkontrolle immer dann schnell bei der Hand, wenn (relativ) hohes Fieber ohne erkennbaren Grund auftritt. (das kann nämlich ein Anzeichen für eine Blasen/Harnwegsentzündung sein). Also Beutel rankleben und wenn Pipi drin ist möglichst schnell zum Arzt bringen, der Kontrolliert dann auf Harnwegsinfekt!

Ist nix dramatisches, macht unser KiA - wie gesagt - durchaus öfters.

Grüße
Jules

Beitrag von summerfeeling 08.10.10 - 13:11 Uhr

Hallo!
Ich habe zwei normal geborene Kinder und bei beiden wurde immer der Urin kontrolliert als noch ganz klein waren. Da wird ein harnwegsinfekt ausgschlossen. Oft wurde noch mit einem fingerpiks Blut abgenommen um die entzuendungswerte zu kontrollieren. Ist doch toll, dass du einen so gründlichen Kinderarzt hast.
Gute Besserung!