Kindergartenaktionen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von erzieherin 05.10.10 - 20:55 Uhr

Hallo, ich bin Einrichtungsleiterin und mich würden so die Aktionen bei Euch im Kindergarten interessieren. Damit meine ich solche wo die Eltern sagen: wow, das ist mal ne tolle Idee. Also nicht so Sachen die man eh schon hat mit Musikschule, Projekten, etc. Einfach was einmaliges.
Also her mit den Ideen, denn oft ist man über die Jahre so festgefahren und grad in der Region machen dann alle irgendwie das Gleiche.

Beitrag von peggy1982 05.10.10 - 21:02 Uhr

hallo,

bei meiner tochter gibt es dieses jahr den "club der wackelzähne", ist für alle schulanfänger 2011. die gehen dann einmal im monat mit denen irgendwo hin, zbsp theater. und am letzten kita tag, machen sie einen ausflug, mit zug oä und am ende des tages bekommen sie im kita ihre zuckertüten.
ansonsten ist für dieses jahre mit einer kk ein projekt am laufen, wo eine ernährungsberaterin kommt und mit den kindern kocht und kinder-joga macht.
na vielleicht ist ja was dabei

lg peggy

Beitrag von erzieherin 05.10.10 - 21:07 Uhr

Sowas bieten wir schon an. Unsere Vorschulkinder haben 2mal wöchentlich die schlaue Fuchsstunde, einmal mit Bewegung und einmal ein Arbeitsblatt. Aber ich freu mich über weitere Ideen.....

Beitrag von mama2012 05.10.10 - 21:12 Uhr

hallo,

bei unseren schlauen füchsen ist die übernachtung total angesagt.
findet immer in der letzten kiga-woche statt. abends wird zusammen gegessen, dann wird eine nachtwanderung gemacht und wenn sie zurück kommen werden noch geschichten erzählt und am nächsten morgen wird noch gemeinsam gefrühstückt. unsere tochter freut sich schon jetzt auf diese übernachtung :-)

Beitrag von erzieherin 05.10.10 - 21:19 Uhr

auch das haben wir schon..... her mit neuen Ideen.....

Beitrag von susanna13 05.10.10 - 21:30 Uhr

Hallöchen,

bei uns gibt es im November/ Dezember einen Striezelmarkt für die Kinder und Eltern an zwei Nachmittagen. Es gibt Glühwein, Kakao etc. und verkauft werden von den Kindern selbst gebastelte Sachen. Die Verkaufserlöse kommen der Einrichtung zu Gute.

Außerdem finden statt: Kino im Sportraum (Filmvorführer wird bestellt); Treff zum Drachensteigen an der Elbe, Leo`s Mini Cup, d.h. Kinder verschiedener Einrichtungen treten zum Wettkampf an; Ausflüge verschiedener Arten (Parkeisenbahn, Kino, Enten füttern etc.), Lampionumzug mit Fanfarenzug...

Vllt. ist ja noch was dabei.

Schönen Abend!
Suse

Beitrag von murmel72 05.10.10 - 21:43 Uhr

Wir hatten gerade Kindergarten-Oktoberfest mit Bobbycar-Rennen, Wurfbuden, Riesenbrezen, jedes Kind bekam ein Oktoberfest-Lebkuchenherz...es gab Wiesn-Hendl, Leberkäs... LIMO :-p

War eine gute Aktion, die bei allen Kindern super ankam.

Beitrag von zucchini78 05.10.10 - 21:49 Uhr

Für die etwas Kleineren zum kennenlernen der Farben gab es eine "Farbenwoche" (leider nicht bei uns, aber bei Verwandten):

Montag: grün, d.h. die Kinder ziehen was grünes an, es gibt grünes Essen, irgentwas grünes gemalt, gebastelt, über ein grünes Tier gesprochen (Frosch o.ä.)
Dienstag: gelb ....

Sonst: Matsch-Tag. Als es im Sommer geregnet hatte und schöner Schlamm im Garten war, durften sich die Kinder mal richtig im Schlamm suhlen. Gibt es was schöneres für Kinder ;-)

Mehr fällt mir gerade nicht ein
LG

Beitrag von erzieherin 05.10.10 - 21:52 Uhr

Farbenwoche find ich toll- hört sich gut an

Beitrag von gemela 05.10.10 - 22:01 Uhr

Hallo,

also was ich bei uns bisher am tollsten fand, war ein Farbprojekt. Die Kinder haben sämtliche Maltechniken verwendet und mit unterschiedlichen Materialien gearbeitet. Z.B. Kork, irgendwelche Aststücke und sonstige Fundstücke auf Sperrholzplatten geklebt. Dies dann farblich gestaltet. Lässt sich schwer erklären. Es lag jedenfalls immer wieder ein riesiges Leinentuch aus, auf dem die Kids (natürlich in alte Kleidung gehüllt) ihrer Phantasie freien Lauf lassen konnten. Da wurde mit Pinsel, Händen, Füßen, Pinsel im Mund ..... gemalt. Alles war erlaubt.
Es kamen wirklich wundervolle Bilder und Gebilde raus. Nicht nur die klassischen A4 und A3 Bilder. Der KiGa hat dann im Ort auch eine 2-oder 3wöchige Ausstellung organisiert.
Die Bilder selber waren natürlich auch mit den Namen der Kinder versehen und wir Eltern haben sie dann kaufen können. Den Preis durften wir selber bestimmen. Wir haben natürlich auch zugeschlagen :-).
Wie gesagt, schwer zu beschreiben, aber wirklich mal ganz anders.

Liebe Grüße, Grit

Beitrag von geyerwalli 05.10.10 - 23:17 Uhr

Neben unserem Kindergarten ist die Grundschule, wo die Schüler einmal im Jahr einen Flohmarkt veranstalten.
Die Erzieherinnen haben uns gebeten, den Kindern ein paar kleine Münzen mitzugeben (max 1 EUR) und sind dann mit den Kleinen zum Flohmarkt.
Meine Tochter war stolz wie Oskar, als sie mit 2 selbstgekauften rosa Glitzerpferdchen wiederkam.
Das war für die Kinder schon was ganz besonderes!

Viele Grüße
Geyerwalli

Beitrag von colli26 06.10.10 - 08:55 Uhr

Hallo,
bei uns organisiert der Elternbeirat seit einigen Jahren jedes Jahr einen Väterausflug. An dem fahren die Kinder nur mit den Papas/Opas/Onkels, etc. für ein Wochenende irgendwohin zum Zelten und es gibt dann auch noch Rahmenprogramm. Erwachsene Frauen sind nicht erlaubt :-p Für Kinder und Väter ist das jedes mal ein absolutes Highlight, weil es einmal so ganz anders zugeht, als in dem doch sehr weiblich geprägten Umfeld, dass die meisten KiGa-Kinder die meiste Zeit haben.

Außerdem sehr beliebt sind gemeinsames Kochen (Marmeldade, Aufläufe, Pizza, etc.) in den gruppen. In dem Zusammenhang wird den Kindern dann auch viel über gesunde Ernährung (Ernährungspyramide, Ausgewogenheit, etc.) beigebracht und meine beiden haben das mittlerweile auch schon sehr verinnerlicht.

Die Vorschulkinder freuen sich jedes Jahr sehr auf das "Rausschmeißfest" bei dem es erst für jedes Kind ein kleines Gedicht gibt und die Kinder dann wörtlich aus dem Kindergarten GESCHMISSEN werden (durch das Gartentor auf eine dicke blaue Matte).

LG
Coli

Beitrag von robinio2007 06.10.10 - 12:40 Uhr

Hallo,

bei uns im Kindergarten hatten sie letztes Jahr das Projekt "Stadtrallye". Sie haben einen riesigen Stadtplan ausgedruckt (der immer noch an der Wand hängt) und sich zusammen mit den Kindern angeschaut, wo die einzelnen Kinder der Gruppe wohnen. Sie haben Bilder der Kinder an den jeweiligen Straßen (wo die Kinder wohnen) aufgeklebt.
Danach haben sie jeweils über mehrere Wochen verteilt die Kinder zu Hause besucht, wobei sie nicht immer reingegangen sind, sondern oft nur von außen geschaut haben und Bilder gemacht haben (manche Mamas hatten etwas Süsses als Belohnung und bei einem Mädchen, die einen großen Garten hatte, wurde sogar ein Picknick gemacht).
Bei Kindern, die etwas weiter weg wohnten, wurde der Bus genommen, das war natürlich ein Highlight.
Außerdem haben sie im Rahmen der Stadtrallye noch verschiedene Geschäfte besucht und kennengelernt, Z.B beim Bäcker gebacken, Näherei, Uhrengeschäft usw.
Den Abschluß bildete eine professionelle Stadtführung (natürlich kindgerecht gestaltet).
Die Aktion kam bei Eltern und Kindern super an.

LG Silke