Umfrage Babynahrung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nica23 05.10.10 - 21:26 Uhr

Hallo,
welche Babynahrung könnt ihr bei Blähungen und Verstopfung empfehlen?

Nica

Beitrag von engelchen-123. 05.10.10 - 21:37 Uhr

Muttermilch

Beitrag von perserkater 05.10.10 - 21:39 Uhr

Hallo

Muttermilch halte ich auch für absolut richtig.

Bei einem Beikostbaby mal die Beikost weg lassen und Pre nach Bedarf anbieten.

LG

Beitrag von ronic 05.10.10 - 21:41 Uhr

hallo

kommtdrauf an wie alt dein baby ist?
nehme am besten nur reines gemüße und dazu muttermilch wenn du noch stillen solltest,bauchweh tee hilft auch gut!!!

Beitrag von jumarie1982 05.10.10 - 21:42 Uhr

Muttermilch!

Beitrag von lucaundhartmut 05.10.10 - 21:53 Uhr

Hi Nica,

keine Sorge, ob, wie lange und wie oft ein Baby Blähungen / Verstopfung hat, hängt nicht zwingend von der Art der Ernährung ab.

Auch viele rein per Brust Ernährte haben diese Beschwerden (kannst Du in diesem Forum sozusagen tagtäglich nachlesen).

Erkundige Dich doch am besten mal beim KiA und/oder der Nachsorgehebamme.


LG und gute Besserung! :-)

Beitrag von tina-mexico 06.10.10 - 08:01 Uhr

Hallo, wenn Du nicht stillst hilft Dir der Tipp "Muttermilch" recht wenig ;-)

Bei uns hat die Umstellung auf Milumil 1 Wunder gewirkt. Wenn Dein Baby noch sehr klein ist, dann nimm die Pre.

Viele Grüße
Tina

Beitrag von lavy 06.10.10 - 08:28 Uhr

Huhu,

wenn du nach Babynahrung fragst geh ich jetzt mal davon aus das du nicht stillst :-)

Leider ergeht auch nicht hervor wie alt dein Baby ist.

Also ich bin Flaschenmami und wir haben anfänglich Pre gefüttert, der Kleine bekam dadurch aber Blähungen und Dauerspuckerei und habe dann auf Bebivita 1er umgestellt.
Seitdem geht es unserem Knubbel sehr gut.

LG Lavy

Beitrag von lilly7686 06.10.10 - 08:46 Uhr

Muttermilch.

Wenn du Falsche gibst, dann musst du durchprobieren. Jedes Baby verträgt eine andere Nahrung.
Auf jeden Fall PRE Nahrung als Anfang.
Meine Große hat Beba gut vertragen. Das Baby einer Freundin verträgt nur Milumil. Und meine Nachbarin füttert Aptamil. Andere füttern Humana oder sonst was.
Ich würds einfach probieren.

Was du außer der Nahrung noch machen kannst:
Bauch massieren, "Turnen" (also mit den Beinchen kreisen und "radfahren"), die Flasche mit Fencheltee anmachen (also erst Fencheltee aufbrühen, dann mit dem Teewasser die Flasche machen), mit dem Flascherlwasser Kümmelsamen mitkochen (die aber raussieben, bevor du Flasche machst!), im Tragetuch tragen, abends Pucken.

So, das war jetzt, was mir eingefallen ist.

Liebe Grüße!

Beitrag von svea08 12.10.10 - 10:50 Uhr

Es gibt spezielle Babynahrungen genau bei den Problemen. Steht dann drauf bei Verstopfung und Blähungen. Uns hat Aptamil Comfort super geholfen. Kannst ja mal googeln!