was soll ich tun????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tatjana1981 05.10.10 - 21:28 Uhr

Hallo,
mein kleiner hat seid gestern Nacht einen ganz festen husten und spuckt auch deswegen , dazu kommt noch das er ganz heißer ist und schnupfen hat.
Sobald ich ihn hinlege gehts los!!!

Bitte um eure Hilfe!!!

Tatjana;-)

Beitrag von 2001-2004-2009 05.10.10 - 21:35 Uhr

pack einfach nen Ordner unter die Matratze, dann liegt der Kopf etas höher. Geht bei Constantin immer sehr gut. Gegen Husten und schnupfen wirst du ja sonst sicher was geben??!!!

VLG Tine

Beitrag von cori0815 05.10.10 - 21:37 Uhr

hi Tatjana,

wenn er so stark husten muss, dass er erbrechen muss, ist es - in meinen Augen ein Fall für den Kinderarzt.

Gegen Schnupfen gibt es abschwellende Nasentropfen, das verschafft dem Baby einiges an Erleichterung.

Um ihm beim Schlafen Erleichterung zu verschaffen, kannst du ihn hochlagern. Du legst eine Decke oder ein Kissen UNTER die Matratze, so dass das Kopfteil höher ist. Damit er nicht hinunter rutscht, legst du ihm eine Rolle - geformt aus einem Handtuch - in die Kniekehlen.

Damit du ihm das Atmen erleichterst, hängst du am besten eine Ladung Kochwäsche richtig schlecht geschleudert (also ziemlich nass) im Zimmer auf einen Wäscheständer. Das befeuchtet die Luft und es erleichtert ihm das Abhusten.

Wichtig wäre vermutlich auch ein Schleimlöser. Den kannst du selbst herstellen aus Zwiebeln, Zucker und Wasser. Rezepte gibts im Internet.

Einen pharmazeutisch hergestellten Schleimlöser solltest du allerdings nur auf Empfehlung des Arztes geben. Also, ab zum KiA. Der kann dir vielleicht auch ein Leih-Inhalationsgerät verschreiben, so dass dein Kleiner mit Kochsalzlösung inhalieren kann (ggf. auch mit bronchien-erweiternden Mitteln). Das macht ihm das Abhusten leichter und verschafft ihm auf diesem Wege Erleichterung.

Ich wünsche dir eine nicht allzu schlimme Nacht.

LG
cori