Zwergi wieder zuhause ABER eine frage

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von stephi1982 05.10.10 - 22:35 Uhr

Hallöchen Ihr Lieben

Heute wurde unser kleiner schatz auf Probe Entlassen müssen nur Donnerstag nochmal zur Kontrolle ins KH und wenn dann alles so ist wie heute bekommen wir dann auch den Entlassungsbrief.

Hier nochmal die Beiträge

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=49&tid=2834688&pid=17934876

Mein Mann hatte heute ein längeres Gespräch mit dem Chefarzt ( ich konnte nicht dabei sein wegen der Arbeit) er meinte weil der kleine Mann so anfällig sei sollte er das Budiair mit dem Aerochamber jeweils morgens und abends einen Hub und das Sultanol auch mit dem Aerochamber 3 mal Täglich 1 Hub bekommen. Das beides bis zum 2. Lebensjahr. Hat einer auch solange die Medikamente geben müssen?
Ich meine kamen dann weniger Bronchitis erkrankungen vor? Klar Husten und Schnupfen kann des nicht verhindern.


Ich hoffe ihr habt paar Erfahrungen für mich.


LG Stephi mit Lea-Marie 2j. und #baby Finn-Lukas 10,5m geb. bei 35+2

Beitrag von mistral68 06.10.10 - 09:48 Uhr

Hallo Stephi,

auf die Schnelle: unser Kleiner hatte mti 10 Wochen einen RS-Virus und danach insgesamt bis heute 5 Lungenentzündungen und x-mal obstruktive Bronchitis.

Ich war mit ihm bei einer Lungenfachärztin, die auch meinte, dass er jeden Tag Cortison und Sultanol als Dauermedikation nehmen sollte.

Ich war nicht besonders glücklich darüber, zumal unserer vom Cortison dann zweimal Pilze im Mund hatte.

Letzten Endes war ich beim Homöopathen und wir haben nach ausführlichen Gesprächen ein Konstitutionsmittel für Valentin gefunden (in seinem Fall war das Tuberculinum). Das hat geholfen...Erkältungen und Husuten hat er immer noch, aber Lungenentzündung und obstruktive Bronchitis seitdem nicht mehr.

Wir hatten übrigens bei unserem durch Zufall herausgefunden, dass er einen Eisenmangel hat. Seitdem wir das Eisen substitutieren, ist er auch weniger anfällig.

Alles Gute!

Kathrin & Vincent (*16.1.2005) & Valentin (*1.12.2008)

Beitrag von corinna2202 06.10.10 - 10:21 Uhr

hi

auch wir konnten nach ein paar besuchen beim homöopathen die medikamente für die lunge meines sohnes (und das waren einige) absetzen und bis heute gibt es keine probleme mehr
also ab zum homöopathen!

lg corinna

Beitrag von stephi1982 06.10.10 - 13:10 Uhr

Hallo Corinna

Kann ich da so hin oder muss ich ein Schreiben o.Ä. vom KiA haben?

LG

Beitrag von maschm2579 06.10.10 - 09:53 Uhr

Hallo Stephi,

Hannah kam am 1.10.08 in die Krippe und war/ist seit dem 4.10.08 krank. Viel Bronchitis und Nasennebenhölenentzündung. Erst haben wir es mit dem Pari Boy probiert aber das war ein riesen Akt und für mich kaum realisierbar.
Wir bekamen den Chamber Anfang 2009 und inhalieren seitdem damit. Im Winter 2x Budiair 1 Sprühstoß. Im Sommer nur 1x Budiair und wenn sie gesund ist lasse ich es auch weg. Diesen Sommer haben wir sogar schon 4 Monate Pause gemacht #heupf
Salbuhexal nehmen wir nur wenn es akut ist. Zur Zeit 3x2 Sprühstöße aber wenn der Husten weg ist dann natürlihc auch kein Salbuhexal.

Wir kommen gut damit klar und meiner Tochter hat es geholfen. Der Sommer 09 war schon ganz gut aber der Sommer 10 war um vieles besser.
Ich bin der Meinung das sie weniger krank ist.... aber kann Dir nicht sagen ob es einfach nach 2 Jahren Krippe besser ist oder am Budiair liegt.

Ach und Sinupret ist ganz ganz wichtig bei uns bei Schnupfen. Dadurch kommt der Husten nicht durch. Dazu 3x täglich Nasentropfen und da merke ich das es hilft.

lg Maren u Hannah 2,5 Jahre

Beitrag von edelcat 07.10.10 - 10:35 Uhr

HUHu ,

Alsi meine Tochter ist jetzt 10 Monate und hatte Ihre erste Lunhenentzündung mit knapp 4 Monjate und danach immer wieder Obstruktive Bronchitis es liegt bei uns mit drarn das unsere Marie Muskelhypotone ist im Oberkörper bereich heißt einfach zu wenig Muskel Anspannung dadurch kan sie Schlem und den ganzen Sabber nicht Richtig Abhusten bzw Runterschlucken und so kommt es immer wieder zu Infekten . Sie nimmt auch Cortison Spray ( Soll die Entzündung der Bronchien hemmen und Verhindern ) Salbutamol ( Zum Weitstellen der Bronchien ) . Und wir fahren da sehr gut mit Näturlich ändert esw nichts an nen HNormalen Schnupfen aber es hilft das die Kinder nicht gleich Obstruktiv werden und sich die Entzündungen in den Bronchien so ausbreiten kann .

LG Nicole u Jannik 3 J und Marie 10 Mon