oh mann..wenn dann..freu ich mich, oder nicht, eher nicht...oder doch?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ich bin baff 05.10.10 - 23:10 Uhr

Hallo!


ich befürchte/denke, ich könnte schwanger sein...kann aber noch nicht testen, aber ich quelle fast über vor gedankengängen, die ich nicht abstellen kann...

Also, wir haben bereits 3 Wunschkinder,wunderbare Kinder!
Unsere familienplanung war im Grunde abgeschlossen, zum Einen aus Altersgründen, zum Anderen aufgrund meiner beruflichen Zukunft, das Haus ist nicht groß genug, das auto auch nicht...etc...und vor Allem sind wir ausgelastet.
Finanziell wäre es soweit kein problem...

Nun verhüten wir natürlich, derzeit mit Kondom(ich kann keine hormonenthaltenen verhütungsmittel nehmen und die kupferspirale vertrage ich ebenfalls nicht und die Vasektonomie meines mannes haben irgendwie nicht hinbekommen bisher, weil er unglaublich viel arbeitet und wir es immer aufgeschoben haben..aber:
Das Gummi ist drinnen gebelieben.

Ich bin verdammt fruchtbar.
Immer auf Anhieb schwanger geworden.
und ich hatte in diesem Zyklus 2 Eisprünge, einer davon im fraglichen Zeitraum..tja...

Nur kann ich erst in frühestens 4 tagen testen, und ich halts kaum aus!

Ich meine, Abtreibung steht nicht zur debatte, ich lasse kein kind für meinen Fehler zahlen, zudem weiss ich geanu, dass wir dieses baby genauso lieben würden wie die anderen..
Und eigentlich dachte ich schon immer mal, dass ich gern noch eines hätte...aber gerade jetzt seit Kurzem bin ich echt durch damit.

Oh mann...ich weiss nichtmal, welches ergebnis mich glücklicher machen würde...

Mist!
Und was unsere Umgebung sagt, will ich garnicht wissen(auch wenns eigentlich egal sein kann, ists aber ja doch nicht).


ah, verflucht! sowas doofes!

sorry für mein geschreibsel..aber ich kanns sonst keinem sagen...








Beitrag von steffi10.11 06.10.10 - 08:45 Uhr

Hi du!

Ich bin in fast der selben situation !Habe im July dieses Jahr unser 5tes Wunschkind bekommen und haben immer mit Kondom verhütet!
Vor 4 wochen war ich bei der nachsorge und FÄ meinte hoch auf gebaute schleimhaut würde bedeuten Regel oder Schwanger!
Dachte okay brauchste nicht mehr verhüten!
Nun habe ich letzen samstag nochmal einen test gemacht da immer noch keine regel#zitternegativ!!
Nun ist es so das ich sämtliche anzeichen habe und hin und her überlege schaffen wir das oder nicht oder doch!
Glaube ich könnte es nicht hergeben,wegmachen!
Hab freitag einen termin gemacht und hoffe dann endlich gewissheit zu bekommen was los ist!
Oh man!
Irgendwie hab ich schon muffe!
Hoffe es geht alles gut aus auch für dich/euch!!
Warterei ist schrecklich!

Ganz liebe grüsse und meld dich mal wies bei dir ausgegangen ist!!

steffi

Beitrag von ich bin baff 06.10.10 - 20:38 Uhr

danke für deinen worte...

also, wenn es so ist, dann bekomme ich es, das ist ganz klar...

ich melde mich dann die tage, wenn ichs genau weiss...

Beitrag von steffi10.11 13.10.10 - 13:55 Uhr

Hallöle nochmal!

Wollt nur mal hören ob du inzwischen schon getestet Hast??
Ich war beim Doc die konnte nix sehen und hatt blut abgenommen!Das war freitag!
Ergebnis am montag war negativ und am abend hab ich"sie"endlich bekommen
#schwitz!
Hoffe es geht dir gut!
Bis dann#liebdrueck,steffi mit 5kids

Beitrag von das ist hier die Frage 06.10.10 - 11:27 Uhr

Hallo
mir gehts gerade ähnlich und ich kann dich gut verstehen#liebdrueck
Bin möglicherweise mit Nr. 3 schwanger und Nr. 2 ist 5 Monate alt#schock
Tja erster Test morgens war positiv.
Habs meinem Mann gezeigt und auch der hat einen zweiten Strich gesehen#zitter
Saß dann heulend auf dem Sofa und hab immer nur OH Gott von mir gegeben#zitter

Mein Mann hats recht gelassen aufgenommen und mich nur gefragt ob ich "was machen will".
Hab gesagt das kommt für mich auf keinen Fall in Frage und damit wars für ihn erledigt.
ER hat schon über Namen fantasiert und einen Termin beim FA ausgemacht.

Jaaaa und am nächsten Tag hab ich noch einen Test gemacht und der war negativ#kratz

Jetzt gehts mir gerade genau wie dir.
Soll ich mich jetzt freuen nach dem Motto"Glück gehabt" aber wenn doch Test 1 Recht hat fände ich das dann auch blöd dem Krümel gegenüber#schein

Termin ist erst am Montag:-(
Also ich bin nochmal zur Apotheke und hab mir Test Nr.3 geholt der mir dann morgen früh IN WORTEN hoffentlich mitteilt das ich????? #kratz

Ach ja sollte ich... sein hab ich mir schon vorgenommen keinerlei Fragen zur "Empfängnis"#schein zu beantworten.
Ich drück dir auf jedenfall die Daumen das dein Ergebnis für dich "positiv" sein wird;-)

LG

Beitrag von schmusimaus81 06.10.10 - 12:23 Uhr

Hallo,

da fahren die Gefühle ja gerade Achterbahn mit dir. Aber solltest du wirklich schwanger sein, wirst du dich sicherlich fürs Kind entscheiden, so wie ich das aus deinem Text lesen kann. Warum kannst du erst in 4 Tagen testen? Müsste dann erst deine Mens kommen bzw. ausbleiben? Es gibt doch diese Ganz-Frühtests, die auch schon minimale Hormonwerte anzeigen. Hol dir doch so einen Test und mache ihn morgen früh. Der müsste doch dann schon ein Ergebnis anzeigen, wenn auch vielleicht sehr schwach.

Ich weiß, dass man sich über solche Sachen ziemlich den Kopf zerbrechen kann. Anfang Juni sagt mein Mann - einfach so nebenbei - zu mir, ich hätte ein kleines Bäuchlein bekommen. Ob ich vielleicht schwanger bin. Ich habe mir darüber vorher keine Gedanken gemacht. Habe meine Kleine, die 2 Tage später ihren 1. Geburtstag hatte, ja noch gestillt und während der Stillzeit keine Mens gehabt. Hatte also auch nichts zum Kontrollieren. Ich habe mich dann 2 Tage so in die Aussage meines Mannes hineingesteift und mir vorgestellt WAS WÄRE WENN, dass ich fast nicht schlafen konnte. 2 Tage nach dem Geburtstag meiner Kleinen habe ich einen Test gemacht und der war natürlich POSITIV. Da war ich bereits in der 9. SSW.

Ich war auch total durcheinander. Habe es verflucht, dass sowas passiert ist. Aber klar, das Kind kann nichts dafür. Es hat meine ganze negative Einstellung gegen das Kind in den ersten 3 Monaten überstanden und strampelt nun fleißig in meinem Bauch rum.

Wir hatten auch nur 2 Kinder geplant. Das wird nun unser 3. Kind. Am Wochenende sagt unser Nachbar noch zu mir: "Aber du weißt, dass eine ungerade Kinderzahl nicht so besonders ist..." Na suuuuuper. Sie selber haben auch 3 Wunschkinder, die alle Jungs geworden sind, und kurz nach dem 3. Kind schlich sich ein 4. Kind ein. Das Mädchen ist nun der ganze Stolz der Familie.

Mache doch einfach so einen Frühtest, der schon ab 10mg (oder was die Einheit ist) HCG ein Ergebnis anzeigt. Die normalen Tests ab Ausbleiben der Mens zeigen ab 25mg HCG an.

LG
Antje

Beitrag von blackheaven23 08.10.10 - 22:22 Uhr

oh man, ich kann auch genau mitfühlen, wie es dir momentan gehen muss.

schmusimaus81, das find ich ein wenig witzig, was du da schreibst, weil es bei mir nämlich ähnlich war oder ist, wie bei dir. Vorallem der satz, dass dein Mann sagte, du hättest ein kleines Bäuchlein bekommen, genau den selben Satz sagte mein Schatz diese woche auch zu mir.

Nun ja, seit dem drehen sich meine Gedanken nur noch um diesen Satz und diese damit verbundene bedeutung.

Meine derzeitige Situation:

Ich habe eine wunderbare Tochter, die nun schon 1 Jahr und ein Monat und ein paar Tage alt ist, seit dem 20.9. befinde ich mich nun in einer Ausbildung zur Friseurin, worüber ich mich wirklich sehr freue. Schatz ist auch Arbeiten, soweit alles wunderbar.

Nun kommt der Gedanke, der möglichkeit, schwanger zu sein, was nun????

Meine Ausbildung wieder aufgeben, die ich mit viel Glück bekommen habe? Wie das meinen Eltern und Schwiegereltern begreiflich machen, die sich so für mich gefreut haben`?

Wir wollten ja schon auf jeden fall ein zweites Kind, aber doch nicht jetzt?

Nun hatte ich heute nen Fressflash und hätte den ganzen Tag essen können, was natürlich die vermutung verstärkt.

was also tun?

Abtreiben kommt nicht in Frage.

Ich kann nur sagen, hör auf dein Herz, ich glaube, dieses wird dir in diesem Fall am besten sagen können, was zu tun ist.

Ich wünsche dir viel glück und hoffe, du bist mit dem ergebnis zufireden, egal, wie es ausfällt.

Beitrag von schwangerewildcat 06.10.10 - 19:38 Uhr

hallo,

geteiltes leid nenne ich einfach mal halbes leid....

habe vorgestern einen test gemacht positiv auch mein arzt gestern sagte mir laut blut schwanger....
ist bei uns das dritte,mein mann und ich wollten eigentlich keins mehr und na ja ich könnte jetzt lachen das kondon lag genau neben uns und hat zu geschaut wie wir unser drittest gezeugt haben !!! mein mann ist total ausgerastet und es gab viel streiterei und schreiherei nun habe ich ihm gesagt entweder das kind oder er geht er hat sich für uns entschieden ob es dabei bleibt weiß ich noch nicht aber ich weiß ich schaffe das auch alleine! auch wenn es schwer wird aber ein kind töten nein das kommt nicht in frage!

wir sind frauen wir schaffen das!!! sind eben das stärkere geschlecht!!!!

lg. stefanie mit püntkchen im bauch (4+5 ssw) isabell (17 monate) und nicklas (5 jahre)

Beitrag von ich bin baff 06.10.10 - 20:37 Uhr

danke!

Zum Glück steht mein Mann da voll hinter mir...
Er sagt auch ganz klar, dass wir das wenn dann beide gemacht haben...

Dir alles, alles Gute...und ich merke mal wieder, ich jammere auf hohem Nieveau..#hicks

Beitrag von kyra97 06.10.10 - 21:01 Uhr

hallo stefanie,

ich find dich mutig und deine positive lebenseinstellung tut mir richtig gut! zu deinen beiden (foto auf der vk angeschaut) kann ich mir das dritte super gut vorstellen!
ich find es toll, dass du mit deinem mann schon eine schwere krise gemeistert hast - und schau: diesmal droht er "nur" und hat sich für euch entschieden. das klingt doch gut. ich wünsch euch beiden sehr, dass es dabei bleibt - vielleicht ist er (oder ihr beide) einfach ein typ mit starken emotionen und heftigen reaktionen ... aber ihr seid doch schon ein geübtes team.

alles alles gute euch allen miteinander!

liebe grüße von kyra

Beitrag von gemababba 07.10.10 - 08:49 Uhr

Hallo,

mensch lass dich mal beruhigen !!
Ich habe auch 3 Kinder und naja gegen ein viertes hätte ich auch keine Einwände aber geplant war es erst nächstes Jahr.

Nun sitze ich hier genau wie du und überlege mir was ist wenn , was sagt die Familie die haben schon nach dem dritten gesagt jetzt ist aber schluß.
Nun Finaziell wäre es machbar aber naja meine zwei Kleinsten sind erst 20 Monate und der Kleinste wird jetzt 9 MOnate :-)

Verhüten tu ich mit Persona eigentlich kann es nicht sein das ich schwanger bin hab aber alle Anzeichen und naja bei dritten hab ich gar keinen test gebraucht.

Dann hab ich noch das Problem das meine schwester mit 17 ihrs erst vor 2 wochen hat weg machen lassen :-( wie reagiert die dann vielleicht bin ich ja auch nur Scheinschwanger ;-) vor lauter Stress.

Drücke dir die daumen das es so ausgeht wie du es willst !!

LG Jenny