Was kostet Kryo?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunnygirl777 06.10.10 - 07:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich fange jetzt mit meiner 1. ICSI an und mach mir schon Gedanken darüber was eine Kryo kostet falls viele Eizellen da sind. Was ist wenn die ICSI positiv war (was ich ja hoffe und mir wünsche), zahlt man dann trotzdem die Kryo?
LG

Beitrag von heisuse 06.10.10 - 07:24 Uhr

Guten Morgen,

ich habe bisher noch keine Kryo gemacht, allerdings steht als nächstes ein Kryo-Versuch an. Nach der PU bei meiner ersten ICSI habe ich einen Kostenvoranschlag bekommen, aus dem die Kosten etwa hervor gehen.
Ich kann Dir den genauen Betrag im Moment nicht sagen, weiß aber, dass Beträge für 2 US-Untersuchungen, das Auftauen und Einsetzen veranschlagt wurden. Die Beträge musst Du nur zahlen, wenn Du tatsächlich einen Kryoversuch machst. Allerdings muss man für das Einfrieren so eine Art Jahresmiete zahlen, die bei uns - glaube ich - etwa 400 Euro kostet. Den Betrag musst Du auf jeden Fall zahlen, auch wenn die ICSI positiv ist.
Nachdem das von Praxis zu Praxis unterschiedlich ist, würde ich Dir empfehlen, dass Du Dich mal bei Deiner Praxis informierst.
Ich weiß, dass ich bei mir die Kosten für einen Kryoversuch hochgerechnet habe und "nur" einige hundert Euro errechnet habe.

Ich drücke dir die Daumen für Deine ICSI.

LG Heike

Beitrag von nessie-1 06.10.10 - 07:39 Uhr

Moin,

wir mussten für das einfrieren und Lagerung für ein Jahr etwa 600€ zahlen. Das einsetzen hat über 400€ gekostet plus etwas über 200€ für das Assisted Hatching. Die 600€ fürs einfrieren und Lagerung müssen wir auch zahlen, falls die ICSI positiv ausgeht. Die Leistung wurde ja trotzdem erbracht.

Beitrag von mardani 06.10.10 - 10:13 Uhr

Hi

Erst einmal zahlst du nur das Einfrieren. Das variiert je nach Institut. Wir haben für ein Jahr ein Depot und dafür knapp 300 Euro bezahlt.

Ein Kryoversuch hat uns, mit Medikamenten, ca. 550 Euro gekostet.

VLG

Beitrag von caro23 06.10.10 - 11:51 Uhr

Hallo!

Wir haben r die Kryo 257,10€ bezahlt + knapp 50€ Brevactid!

Fürs einfrieren mussten wir 350€ bezahlen und für die Lagerung im Jahr 180€


LG#sonne

Beitrag von peperoni74 06.10.10 - 16:43 Uhr

Hallo,

wir sind Selbstzahler da wir nicht verheiratet sind. Wir haben für jeden Kryo-Versuch 240,- EUR bezahlt + 55,- EUR Medikamente. Assisted Hatching kostet noch mal 150,- EUR zusätzlich (für zwei EZ). Die Lagerung kostet für 6 Monate 150,- EUR, verlängert sich jeweils um 6 Monate.
LG Michaela #sonne

Beitrag von sunnygirl777 06.10.10 - 20:07 Uhr

Herzlichen Dank für Eure Antworten.
Na mal sehen wieviel Eizellen da sind. Wenn genügend da sind würde ich sie in jedem Fall einfrieren lassen.