1. Termin zum GVK steht und langsam bekomm ich doch Angst...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von honey013 06.10.10 - 08:13 Uhr

Guten Morgen zusammen!#winke

Wie geht es euch? Mir gehts inzwischen wieder besser, nachdem ich die letzten 2 Wochen ständig irgend welche Zipperlein hatte und auch die Übelkeit wieder zurück kam...#aerger Aber nachdem der Wachstumsschub erstmal beendet ist, ist alles wieder ruhig.Nur unser Kleiner macht inzwischen mächtig Party in meinem Bauch und liegt seit heute auch irgendwie ganz schön weit oben.#kratz:-D

Und trotzdem kommt so langsam die Angst vor der Geburt, seitdem ich seit gestern weiß, dass es am 28. mit dem GVK los geht.Ich weiß,ich hab noch ne Menge Zeit bis zum Termin und bisher war ich auch ganz gelassen. Schließlich haben das schon so viele Frauen gepackt-also immer schön positiv denken-dacht ich bisher.Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass es so langsam ernst wird#zitter.
Geht euch das auch so? Ich bin froh, dass ich noch arbeiten gehe-das lenkt ab und ich komm nicht so sehr ins Grübeln.

Freu mich über (aufmunternde?!) Antworten..

Liebe Grüße honey013 mit Babyboy 24+0#verliebt

Beitrag von zuckerpups 06.10.10 - 08:19 Uhr

Sieh's mal so: Der GVK ist dafür Da, Deine Fragen zu beantworten und Deine Ängste zu nehmen, nicht zum Wettbewerb oder Panikschüren. :-)

Du wirst bestärkt darin, daß Du das als Frau schaffst. Nur solltest Du Dich nicht festlegen auf "ohne Schmerzmittel, in der Hocke oder Wanne", sondern DEN Part den Hebammen überlassen, die Dich begleiten. Du wirst im GVK die verschiedenen Gebärmethoden ausprobieren können (nur halt ohne Wehen und als Trockenübung, is klar) und dabei vielleicht denken: Das mach ich nieeeee, und unter der Geburt machst Du es dann doch, weil... warum eigentlich nicht??!! ;-)

In Deiner Vorstellung ist die Geburt vielleicht auch noch eine sehr überrumpelnde, schnelle Sache. Das ist sie nicht. Sie zieht sich über Stunden, und das ist auch irgendwie gut so.

Und da Wehen kommen und gehen, ist das von der Art der Schmerzen her was ganz anderes als Dauerschmerzen á la Kopfweh, Bauchweh, Zahnweh, Nierenschmerzen,....


Last but not least sind die Menschen noch nicht ausgestorben und es gibt etliche Wiederholungstäter. Wie mich. ;-)

Beitrag von honey013 06.10.10 - 08:27 Uhr

Ich war ja bisher auch recht entwspannt und denke (und hoffe) es leght sich auch wieder.Aber gestern Abend wars mir igrnedwie ganz anders als ich so darüber nach dachte...

Danke für deine liebe Antwort!:-)

Lg

Beitrag von zuckerpups 06.10.10 - 08:31 Uhr

"Deine" Geburt wird für Dich sowieso anders als alles andere, was Du bis dahin gehört hast. Einzigartig. Mit einigen "Aha, SOOOO ist das also??", obwohl Du es mehrfach gehört oder gelesen hast.

90% aller Geburten verlaufen regelgerecht, aber mit Sicherheit wirst Du zumindest ziemlich lange denken, deine war anders. :-)

Beitrag von nalle 06.10.10 - 08:20 Uhr

Alles wird gut Puppe ;-)




Aufmunternt genug ? #rofl




lg nalle (ab heute) 40 ssw #verliebt

Beitrag von honey013 06.10.10 - 08:28 Uhr

:-p Ja...klar...nun kanns los gehn! Du hast mich gerettet!#rofl

Lg#winke

Beitrag von nalle 06.10.10 - 08:29 Uhr

ich wusste es ;-)



#verliebt

Beitrag von honey013 06.10.10 - 08:30 Uhr

Du Gute! Was täte ich nur ohne dich...:-p

Beitrag von honey013 06.10.10 - 08:31 Uhr

..andere würden wohl behaupten du nimmst mich grad irgendwie nicht ernst...#nanana#rofl

Beitrag von nalle 06.10.10 - 08:36 Uhr

#schmoll#schmoll#schmoll

NIEMALS !

Du weisst doch , DICH nehm ich immer für ernst :-p


#winke

Beitrag von honey013 06.10.10 - 08:37 Uhr

*räusper* Das hätte ich niemals in Frage gestellt!;-)

Beitrag von star-gazer 06.10.10 - 08:58 Uhr

#liebdrueck
Also ich hab mir ein Buch geholt, das hier im Forum mal empfohlen wurde. Es heißt "HypnoBirthing" und beschäftig sich mit sanfter Geburt usw.
http://www.amazon.de/HypnoBirthing-nat%C3%BCrliche-sicheren-sanften-leichten/dp/3938396202/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1286348281&sr=8-1

Dort wird u.a. beschrieben, wie sich Angst und Verkrampfung auf die Geburt auswirken können und im Gegenzug dazu, wie sich Entspannung usw. positiv auswirken. Dort sind Entspannungsübungen usw. enthalten und es wird beschrieben, wie man eine schmerzfreie (!) Geburt ohne weiteres erleben kann.
Also klingt jetzt vielleicht arg "esotherisch", ist aber ganz toll geschrieben und auch mit Fakten unterlegt.
Wenn Du arg Angst hast, dann empfehle ich Dir das Buch! Ich versuche, die Sachen aus dem Buch anzuwenden und bin zuversichtlich, dass das funktioniert ;-)

Beitrag von honey013 06.10.10 - 08:59 Uhr

#liebdrueck

Danke dir!

Beitrag von moeriee 06.10.10 - 09:16 Uhr

Guten Morgen Honey! ;-)

Unser GVK fängt am 26.10. an. Irgendwie war es immer noch so weit hin, aber nun sind es keine drei Wochen mehr. Es ist einfach Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Natürlich hat man da auch hin und wieder Angst vor der Geburt. Ich vermute, es geht da (fast) jeder Erstgebärenden so.

Ich versuche die Geburt als solches noch ein bißchen aus meinen Gedanken fern zu halten. Wenn, dann stelle ich mir nur vor, wie schön es dann sein wird, wenn ich unser Baby endlich auf meiner Haut spüren darf. Wenn ich den Kleinen endlich im Arm habe und von oben bis unten anschauen und küssen kann.

Wie hat meine Hebamme gesagt: "Na klar tut es weh! Schön ist es nicht! Aber man wird reich beschenkt, wenn alles vorbei ist!"

Freu' dich auf den GVK. Dort wirst du wahrscheinlich noch mehr Mädels kennenlernen, denen es ganz genauso geht, wie dir. Das Thema "Angst" wird auch etwas sein, über das man in diesem Kurs reden kann. Anders, als viele denken, ist der GVK nämlich nicht nur ein Stöhn- und Hechelkurs, der einen körperlich auf die Geburt vorbereiten soll. Ich denke, du wirst auch psychisch auf dieses einschneidende Erlebnis vorbereitet werden. Die Angst wird wahrscheinlich auch dann nicht 100%ig verschwunden sein. Aber du wirst gut vorbereitet sein auf den Tag X und kannst diesem hoffentlich etwas gelassener entgegensehen.

Alles Liebe und viel Spaß, beim deinem GVK! #herzlich

Marie mit #baby-Louis im Bauch (27. SSW)

Beitrag von pepples123 14.10.10 - 21:49 Uhr

Hallo Honey!

Schau doch mal bei uns vorbei, vielleicht können wir deine Angst aus dem Weg räumen:
http://www.urbia.de/club/Nat%FCrliche+Geburt+%2D+sanft+und+schmerzreduziert

Alles Liebe, Steffi