Gestern 3.Screening 32. Woche & 1 Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von winterengel2010 06.10.10 - 08:27 Uhr

Hallo,

gestern hatte ich mein 3. Screeing.

Die Voruntersuchungen waren super, auch das CTG.

Rein zum Arzt, kurz geschnackt.
Ich erzählte ihm von meinem KH-Besuch vor 4 Wochen, wo man feststellte, das der Kleine schon 1500g wiegen sollte und 38cm groß ist.
Und eben auch, das ich den Kleinen seid 3 Wochen weniger spüre, wenn überhaupt 1-2x am Tag. Sonst war er super aktiv und lies mir keine Ruhe. Naja

Dann gings zum US.
Unser kleiner Mann soll schon 2540g wiegen und 44cm groß sein.
Der FA hat´s 3x nachgemessen und bekam immer wieder die gleichen Werte. Alle Werte waren laut US schon 35./36.Woche

Er meinte, ich muss jetzt alle 3 Tage zum CTG kommen und sobald eine minimale Unstimmigkeit darauf zusehen ist, wird er mich ins Krankenhaus einweisen.

Der Kleine war bislang immer 1- 1 1/2 Wochen voraus, aber das war doch echt ein Schock.

Mein Mann hat totale Angst und ist zu Hause gleich in Tränen ausgebrochen, da er sich solche Sorgen macht.

Angst habe ich auch, aber sich verrückt machen, bringt ja leider nichts.

Ich soll nächste Woche zur Geburtsplanung, da ich wieder einen KS bekomme, bin gespannt, was die Ärzte dort dazu sagen.
---------------------------------------------------------------------------------------

Sagt mal, wenn er ja schon so groß und schwer ist und laut US eben schon viel weiter ist, heißt es denn auch das er von den Organen genauso weit entwickelt ist? Oder können diese auch zurück sein?

LG Bianca 32. Woche

Beitrag von mietzi75 06.10.10 - 09:12 Uhr

Hallo,

mach Dir mal keine Sorgen...die Messungen sind immer relativ und nur Schätzungen. Bei meinem Sohn wurde etwa in der gleichen Woche auch festgestellt, dass er viiiiiiiiiiieeeeeeeeeellllllll schwerer und größer sei, als üblich. Ich also wie wild gegoogelt und rausgefunden, dass das ein Anzeichen für Behinderung sein kann etc. Ich war auch völlig aufgelöst und konnte mich tagelang nicht beruhigen, beim nächten Ultraschall war er dann komischerweise wieder völlig in der Norm. Noch kurz vor der Entbindung wurde mein Kind auf über 4500 gr geschätzt. Letztlich wog er 3850 gr, 52 cm und war und ist völlig gesund.

Also lass Dich nicht verunsichert. wenn was nicht in ordnung wäre, hätte man das schon früher bemerkt und Dir auch gesagt. Es sind halt alles Messungen im bauch und je nachdem wie der Knirps liegt kann es zu kollusalen Fehlmessungen kommen.

LG
mietzi

Beitrag von lea0312 06.10.10 - 09:17 Uhr

hallo.

unser kleiner mann soll auch zwei wochen weiter sein wie gedacht.
ich bin jetzt 34.woche.

aber meine hebamme sagte auch, das nur ein millimeter das kreuz falsch gesetzt wird beim messen sind alle werte dahin. dann stimmt es nicht mehr.

ich mach mir da keinen kopf. ich hoffe nur das er dann auch zwei wochen eher kommt.Aber mein mann meinte noch scherzhaft das er sich bestimmt noch weitere zwei wochen mehr zeit lässt.#zitter

also nmach dir nicht so viele gedanken....

lieben grüße

kathi