Haushaltshilfe , wie geht das ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von traumangel 06.10.10 - 09:34 Uhr

Hallöchen !

Kennt sich jemand von euch mit Haushaltshilfen aus ???

Zu meiner Vorgeschichte :

Ich liege nun schon seit 5 Wochen …davon war ich 2 Wochen im Krankenhaus… jetzt habe ich strenge Bettruhe und darf nur zum pieseln aufstehen. Und ich muss noch mindestens 6 Wochen liegen.
Meine Kleine ( 3 Jährige Tochter ) wird von der Schwiegermutter im Haus versorgt …sprich in den Kiga gebracht , wieder abgeholt ,Mittagessen , Mittagsschlaf und spielen am Nachmittag. Schwiegermutter wohnt im gleichen Haus.
Meine Mutter kommt 1- 2 mal die Woche und macht mir die Wäsche.
Aber alles andere bleibt einfach liegen.
Mein Man ist Selbständig und arbeitet sehr viel wenn er dann Abends nach Hause kommt macht er was zu essen und räumt grob ein bisschen auf …… aber so der rest vom Haushalt bleibt einach liegen … abstauben , saugen , nass durchwischen , Bad und Toilette putzen …….ect.
Kann ich mir dafür eine Haushaltshilfe verschreiben lassen???
Habe morgen einen FA Termin und will nicht ganz doof dastehen!
Würde mich über ein paar erfahrungsberichte oder Tips sehr freuen.

Wie oft kommt die dann ?
Muss ich das bei meiner Krankenkasse beantragen ?
Wie lange dauert es bis jemand dann kommt ?

Fragen üner Fragen …… freu mich auf eure Antworten!!

LG Brabara

Beitrag von ina175 06.10.10 - 09:38 Uhr

Du musst erstmal bei der Kasse anrufen und dir einen Antrag schicken lassen. Den füllst du aus und deine FÄ. Der geht dann zurück an die Kasse. Die Hilfe kommt dann so oft wie du sie brauchst.

Allerdings muß man auch was selbst dazuzahlen. Ich weiß jetzt gerade die Grenze nicht.

Die Kasse beantwortet dir alle weiteren fragen :-)

Gute Besserung

LG, Ina

Beitrag von angelina2008 06.10.10 - 09:41 Uhr

Also meine kasse hat als grenzen 8std am tag mehr dürfen se nicht genehmigen. Ich muss also selber nichts dazuzahlen.

Beitrag von jindabyne 06.10.10 - 10:26 Uhr

In der Schwangerschaft muss man für eine Haushaltshilfe nichts zuzahlen, das übernimmt die Kasse voll!

Ansonsten sind es bis zu 10 Euro am Tag.

Lg Steffi

Beitrag von angelina2008 06.10.10 - 09:40 Uhr

Huhu, naja kommt auf die krankenkasse an. Bei mir war es so das ich ein schreiben vom arzt bekommen habe das ich strenge bettruhe habe und halt das mein lebensgefährte arbeiten geht. Die haben mir ein antrag zugeschickt hab ihn mir faxen lasen ging schneller hab den ausgefüllt und zuück gefaxt. 24 std hatte ich die telefonische zusage das ich mir eine nehmen darf. Ich habe mir selber eine gesucht das ging schneller. Da die von der krankenkasse niemanden schicken sondern nur ne liste mit orten an den du dich wenden kannst. Ich selber hab eine haushaltshilfe für 8std am tag 6-7tage die woche.

Sie muss die kits in die kita bringen, den haushalt erledigen, kids abholen, essen kochen, einkaufen, mit dem großen hausaufgaben etc. also wirklich alles was du halt gemacht hast.


Wenn du kleinkinder oder besser auch gesagt ein kleinkind hast und strenge bettruhe bekommste 100%tig eine steht dir nämlich zu.

Hoffe konnt dir ein bisschen helfen.