FA wechseln?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von holly38 06.10.10 - 09:36 Uhr

ich habe mal eine frage und wüsste gerne wie ihr euch verhalten würdet.
ich bin in der 28 ssw. leider musste ich kürzlich meine hebamme wechseln, weil sie aus gesundheitlichen gründen ausfällt. d.h. ich habe keine beleghebamme mehr und kann auch keine mehr zum errechneten geburtstermin bekommen :-( das finde ich ja schon schlimm genug.
jetzt hat meine neue hebamme mich auf einige missstände in meinem mutterpass hingewiesen und über einige dinge aufgeklärt die meine frauenärztin schlichtweg nicht gemacht hat. ich habe nicht nachgefragt weil ich es nicht wusste. generell ist das vertrauensverhältnis zu meiner frauenärztin wirklich gestört und ich gehe nicht mit gutem gefühl dahin. ich weiß einfach nicht, ob ich jetzt auch noch meine frauenärztin wechseln soll. bin so unschlüssig.... wie würdet ihr reagieren?

Beitrag von mietzi75 06.10.10 - 09:38 Uhr

was sind denn das für Missstände im Mutterpaß? Letztlich kommt es zur Beantwortung doch darauf an, wie gravierend die Fehler sind...

Beitrag von holly38 06.10.10 - 09:45 Uhr

teilweise sind untersuchungsergebnisse nicht eingetragen, das hatte man schon moniert als ich vor 4 wochen im krankenhaus lag. dann wurde bisher einmal ein bluttest gemacht in dem der hämoglobinwert bestimmt wurde und daraufhin bekam ich ein eisenpräparat. meine hebamme sagt, es sei wichtig den ständig zu kontrollieren, da dies einiges über die durchblutung der plazenta aussagt. dann sind wiederrum untersuchungsergebnisse so eingetragen, dass sie außer wohl der frauenärztin niemand entziffern kann.
das sind die dinge die den mutterpass betreffen. etwas unglücklich war ich halt auch darüber, dass aufgrund einer nicht durchgeführten untersuchung sondern nur rezept ausstellen mein weg zwei tage später geradewegs ins krankenhaus führte. danach hat sie sich nichtmal dazu geäußert. .... dieses und viele kleinigkeiten die ich natürlich nicht alle aufzählen kann. würde den rahmen sprengen.....

Beitrag von mietzi75 06.10.10 - 09:49 Uhr

hmmm... also in diesem Fall würde ich den FA wechseln ! Letztlich ist es Deine SS, Dein Baby, Deine Gesundheit und wenn das Vertrauensverhältnis so massiv gestört ist, dass hilft nur der Wechsel, denn Du willst ja durch den Rest derr SS mit einem sicheren Gefühl gehen, was Dir Deine FA nicht mehr geben kann.

LG mietzi und viel Erfolg bei der Suche und in der restl. SS :-)

Beitrag von mukki84 06.10.10 - 09:43 Uhr

Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem und würde auch am liebsten wechseln.
Bin mir aber nicht sicher ob das so einfach geht.
Bin auch hin und her gerissen, das Vertrauensverhältnis ist aber definitiv gestört und ich fühle mich unwohl.
Zu erwähnen wäre wohl noch das seit Beginn der SS die Hebamme die Vorsorge macht.
Dies meine beste Freundin ist und auch die Geburt begleitet.(Wahrscheinlich auch ein Grund warum mein Arzt sich so verhält)

Nicole, 29. SSW

Beitrag von pancake7373 06.10.10 - 09:47 Uhr

Hallo
Ich würde an deiner Stelle schon den FA wechseln, es ist doch wichtig das du dich bei einen Artzt wohlfühlst und gerade in der SS sollte man schon ein Gutes verhältnis zum Artzt haben. Ich weiss es it sehr unangenehm den Artzt zu wechseln aber du musst an dich und Wurm denken. Rede doch mal mit deiner Hebamme drüber vielleicht kann sie dir weiter helfen.
Lg

Beitrag von aischa33 06.10.10 - 10:08 Uhr

Hallo, vertrau einfach den Arzt , er weiss besser als die Hebamme, wenn irgendwas nicht stimmt , hätte er schon Bescheid gesagt , wenn us und blutwerte in Ordnung sind mach dich nicht verrückt und such nicht einfach warum das so und das anderes so , ich hatte schlechte Erfahrung mit Hebammen , wichtig tuer , viele davon haben keine Ahnung , sogar der Kinderarzt hat mich damals gesagt , ich soll mich nicht von der verrückt machen , dieses mal ich brauche gar keine Hebamme, ich komme klar alleine , und frage nur die Ärzte , in andere Länder gibt es keine Hebamme und die Mütter sind relativ junger als hier und die kommen zu recht .
am besten du bleibst bei deinem Arzt und versuch ihn zu vertrauen und frag ihn über alles . WENN DU JETZT WECHSELT DENKT DER ": PRAXIS DU BIST SCHULD:

bg

Beitrag von holly38 06.10.10 - 10:20 Uhr

also, ich habe jetzt einfach bei einem anderen fa angerufen und ihm meine situation geschildert, auch warum ich wechseln möchte und das ich mich damit auch sehr unwohl fühle.
man hat mich erstmal beruhigt und mir für nächste woche einen termin gegeben.
@aisha33... ich sehe das ganz anders als du. ich habe bessere erfahrung mit hebammen gemacht als mit den ärzten. ich bin zum zweiten mal schwanger und hatte bei der ersten ssw auch eine hebamme der ich vie zu verdanken habe...und ob blutwerte ok sind oder nicht kann man ja nur feststellen wenn man blut abnimt. macht das die fa aber nicht dann ist das schon ein deutliches manko.
jedenfalls, fühle ich mich jetzt etwas besser mit der der entscheidung zu wechseln. das wird eindeutig meine letzte schwangerschaft sein und die möchte ich nicht mit sorgen verbringen müssen.
:-)

Beitrag von mukki84 06.10.10 - 10:53 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten und Meinungen.

@ aisha33...erstens verstehe ich deinen gesamten Beitrag nicht und wenn du happy mit deinem Arzt bist, dann Glückwunsch.
Aber auch ich habe mit meiner Hebamme nur gute Erfahrungen gemacht.

Fühle mich nun auch bestärkt und habe schon mit meiner Praxis und KK telefoniert und auf die Missstände hingewiesen, soll heute Mittag noch mal anrufen.
Bin gespannt was der Artzt dazu sagt...#zitter
Beliebt mache ich mich sicher nicht!

Beitrag von aischa33 06.10.10 - 12:44 Uhr

OK, Ich wünsche dir alles gutes , und ich hoffe dass den Nächsten Arzt besser ist , mann soll sich wohl fühlen in der Schwangerschaft .

Bg



Beitrag von mukki84 06.10.10 - 13:11 Uhr

Danke:-)

Werde mich jetzt mal bei uns in der Gegend umschauen!