Magenkrank - Wie Essen & Trinken schmackhaft machen???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kathale 06.10.10 - 09:38 Uhr

Hallo!!!

Mein Sohn hat es heute den dritten Tagen mit dem Magen zu tun. Fast alles, was rein geht, geht auch wieder raus.
Mein Problem ist, dass mein Sohn nichts auf den Rippen hat... Er hat in zwei Tagen schon einen guten Kilo abgenommen. Ich habe gesagt, dass ich ihn maximal auf 11 kg runter gehen lasse und dann in KH gehe. das ist jetzt max.noch ein Kilo#zitter

Wie kann ich ihm den etwas schmackhaft machen??? Er hat natürlich Angst, dass er brechen muss und verweigert deswegen auch viel...

Über Tipps wäre ich sehr dankbar!!!

LG Maria mit Kotzi-Jannik und Rotzi-Ben

Beitrag von cludevb 06.10.10 - 10:23 Uhr

Hi!

Schon mal Vomex Zäpfchen ausprobiert damit der Würgreiz mal weggeht und sich alles ein bisschen beruhigt? sozusagen auch für ihn als indirekte Placebo "guck mal mama hat die ein zäpfchen/medizin gegeben, jetzt musst du nicht mehr brechen (und nachher kannst du dir was zu essen aussuchen?)"

Wenn die ganze Speiseröhre nämlich durchgehend gereizt ist, ist es echt ekelig und man überlegt sich 2x ob man nen bissen zu sich nimmt.

Hast du bis jetzt probier immerman ein Stückchen Nahrung in ihn rein zu überreden? lass erstmal 2-3 stunden gut sein und ihn einfach mal mit essen in ruhe (incl. vomex), sobald er sich besser fühlt wird er auch wieder einen bissen probiern - denn der hunger wird ja da sein.
biete ihm ne auswahl an... knäckebrot, salzstangen, zwieback, banane... und immerman langsam, 2-3 bissen dann stop gucken obs drin bleibt und sonst nochmal bissle ruhe.

und trinken schmackhaft machen?? geht bei uns ganz einfach ;-) wenn ich will dass meine viiiiel trinken (müssen), dann kauf ich diese iso(tonischen)-flaschen ;-) erstmal ist da ja einiges an nährstoffen extra drin "sportler-getränk" und 2. finden meine diese flaschen soooo toll, weil sie die ja sonst nicht haben dürfen, dass sie den ganzen tag nur noch mit sonem ding am mund rumlaufen (weißt schon, dieser hoch-runter-proppen obendrauf ;-))

und wenn du komplett anti-isotonisch denkst, dann kipps aus und tu ein anders getränk rein - aber eins das es gewöhnlich nicht bei euch gibt, egal obs ziemlich ungesund ist, hauptsache trinken.

und keine milchprodukte.

mit lukas haben wir so um den 2. geburtstag rum schon den netten 5-6 tage kotzen-norovirus mitgemacht... ätzend aber ging auch vorbei ;-)

LG Clude, Lukas (bald 4) und Michel (1,5)

Beitrag von scura 06.10.10 - 10:51 Uhr

Ich würde ihn zu nichts zwingen. Hast Du Lust was zu Essen wenn Du brechen musst?#zitter#zitter
Versuche es mal mit magenschonenden (er hat ja nen gereizten Magen) Speisen:
Der Magen-Darm-Grippe-Patient sollte in der akuten Krankheitsphase eine Diät einhalten und vorsichtig wieder eine „normale“ Nahrungsaufnahme aufbauen. Das heißt: auf schweres Essen wie Braten und starken Gewürzen, welche die ohnehin gereizte Magen-Schleimhaut belasten, verzichten.
Leicht gesalzenes, gekochtes Gemüse und ein wenig Kartoffelbrei ohne Milch belasten nicht und sättigen.

Beitrag von angel08 06.10.10 - 11:31 Uhr

Hallo,

also wenn ich mal von mir ausgehe: worauf man bei Magenproblemen Appetit hat, das kann man auch meist essen, ohne das es schief geht. Im Umkehrschluss: Wenn man auf nix Lust hast, sollte man's auch einfach lassen. Ich versuche immer auf die Signale meines Körpers zu achten, wenn ich krank bin, wenn der also nichts zu essen haben möchte, ist das halt so. Man vermisst es ja in dem Moment nicht. Entsprechend respektiere ich es auch bei meinem Kind, wenn es bei Magenproblemen nichts essen möchte. Das wird dann schon richtig sein.

Wenn du dir wegen des Gewichts Sorgen machst, würde ich den KiA fragen.

Viele Grüße & Gute Besserung
Angel08

Beitrag von zahnweh 06.10.10 - 11:36 Uhr

Hallo,

bei meiner mache ich es so: wenn sie brechen muss, gehen wir zum Kinderarzt. Dort wird geschaut warum und dann bekommt sie meist ein Zäpfchen, damit der Brechreiz weggeht. Das ist wichtig, damit überhaupt was in den Körper reingeht.
Hätte sie weitergespuckt (ohne Zäpfchen auf jedenfall), dann hätte sie an die Infusion müssen.

Ab dem Zäpfchen eine Stunde warten und dann SCHLUCKWEISE trinken. Essen nur wenn sie mag und vor allem Salzstangen, Banane...

Bei Durchfall ist es nicht so schlimm. Das geht zwar schnell wieder raus. Wurde aber wenigstens ein bisschen im Magen verdaut.

Was sagt denn der Kinderarzt?

Beitrag von kathale 06.10.10 - 11:51 Uhr

Erstmal Danke für die Antworten...
Natürlich zwinge ich ihn nicht.... Er ist jetzt erst aufgestanden und er trinkt und isst auch, aber es kommt alles wieder raus. Trotz Vomex Zäpfchen. Der KiArzt hat es auf seinen Husten (Vorgestern noch Krupp) geschoben, da sich der Magen gut anhört. (Das war gestern)
Und wegen dem Gewischt: Daran kann ich eben sehen, was er an Flüssigkeit verliert und ich möchte ihm eigentlich einen KH Aufenthalt ersparen. (hatten wir nämlich schon mal)
Deswegen fragte ich nach Tipps, wie ich ihm vielleicht helfen kann.

Ich persönlich kenne das nämlich nicht. Soweit ich zurück denken kann, hatte ich erst zwei mal was mit dem Magen. Und das war dann nach max einem Tag auch schon wieder vorbei.

LG Maria

Beitrag von kati543 06.10.10 - 12:17 Uhr

Laß deinen Jungen in Ruhe krank sein und quäle ihn nicht mit essen. Nur trinken ist wichtig. Und wenn er noch 2 Kilo abnimmt, passiert auch nichts weiter. Also laß es passieren. Nach einer Erkrankung nehmen die Kinder das ganz schnell wieder zu.
Wenn er etwas essen mag, dann Zwieback, einfachen gekochten Reis ohne Zusätze. In Pakistan gibt man Menschen mit Magen/Darm Sprite oder Seven Up zu trinken. So "blöd" wie es klingt... es hilft. ;-) Schon im Selbstversuch getestet. Beim ersten Glas kommt einmal alles raus, was noch irgendwie drin war und danach geht es bergauf.
Ansonsten hilft bei meinen Söhnen immer Vomex (natürlich die Zäpfchen).