Praktikumsfrage 16- jährige

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von guiliaschulz 06.10.10 - 09:50 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage und zwar macht meine Schwester ein Praktikum bei der Firma Rossmann.
Sie arbeitet 2 Tage in der Woche von 08:00 bis 17:00 und hat eine Stunde Pause.
Wie verhält sich das nach dem JArbSchG. Normalerweise ist es ja so, dass Jugendliche nur 8 Std. am Tag, maximal 40 Std die Woche arbeiten dürfen.
Montags, Donnerstags und Freitags hat sie von 08:00 Uhr bis 13:30 Uhr Schule und Dienstags und Mittwochs halt das Praktikum.
Darf sie dort nun die 9 Std. inkl. 1 Std. arbeiten? Oder müsste Sie nur 8 Std. inkl. einer Std. Pause arbeiten?

Dann noch eine Frage zu den Arbeiten die sie erledigen muss. Darf Sie nur Regale einräumen oder kann Sie dort auch andere Tätigkeiten ausüben, z.B. mal zuschauen wie es an der Kasse läuft etc.

Sie kann dort eventuell nächstes Jahr ihre Ausbildung beginnen, was ich auch wirklich gut finde, aber meiner Meinung nach müssten Sie ihr doch alle arbeiten zeigen die eine Drogistin ausführt oder.?

Bin mal auf eure Meinungen/ Antworten gespannt.
LG Guilia

Dann noch was, weiss vielleicht jemand wo man sich Muster einer Zwischenprüfung zur Kauffrau für Bürokommunikation anschauen kann.?#zitter

Beitrag von ippilala 06.10.10 - 10:48 Uhr

Zeigen MÜSSEN sie gar nichts, ist ja nur ein Praktikum. Aber wenn sie nur Regale räumen soll, klingt das ein wenig nach Ausbeute. Vielleicht sollte sie einfach mal fragen, was sie sonst noch so machen kann und das sie gerne alle Tätigkeiten kennen lernen möchte.
Wenn die nicht darauf eingehen, könnte sie ja die Filiale wechseln oder in einem aderen Laden ein Praktikum machen. Wer weiß ob die den Azubis dann auch nur immer die Dreckarbeit übrig lassen.

Beitrag von sassi31 06.10.10 - 12:35 Uhr

Hallo,

sie arbeitet nur 8 Stunden. Die Pause ist Freizeit und zählt nicht mit zur Arbeitszeit. Das ist so also in Ordnung.

Ein Praktikum soll einen Einblick in einen Beruf ermöglichen. Das bedeutet aber nicht, dass sie dort gleich alles lernt, was zu diesem Beruf gehört. Denn dann wäre schließlich eine mehrjährige Ausbildung überflüssig. Es liegt im Ermessen des Betriebes, welche Tätigkeiten ihr gezeigt werden und ob man sie kassieren lässt. Sie soll halt einfach mal fragen, ob sie das ausprobieren darf. Im schlimmsten Fall wird abgelehnt.

Zwischenprüfungsunterlagen (und auch Abschlußprüfungen) hatten wir im Betrieb. Ggf. einfach mal jemanden fragen, der seine Prüfung schon abgeshclossen hat. Evtl. hat die Person noch Unterlagen.

Gruß
Sassi

Beitrag von guiliaschulz 06.10.10 - 17:11 Uhr

Super vielen Dank für die Arbeit.
Irgendwie stand ich wohl ein wenig auf dem Schlauch. #klatsch
Naja, kann ja vorkommen.
Danke

Beitrag von sassi31 06.10.10 - 21:16 Uhr

Kein Thema.

Dir viel Erfolg bei deiner Prüfung.