wWe lange hält das Ziehen im Unterleib an?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vampy1969 06.10.10 - 09:56 Uhr

hallo ich habe jetzt mal ne frage in eigener sache...

lauf FÄ bin ich jetzt bei 7+1. seit knapp ner woche ist mir dauerübel, mein hals ist wie zugeschnürt und seit gut 2 wochen zieht es in meinem unterleib. meine brustwarzen ton höllisch weh und sich total berührungsempfindlich...

es ist meine 2. SS und meine erste war sehr kompliziert :-(
nun bin ich auch keine 20 mehr und hab natürlich angst, dass evl. doch noch was schief gehen könnte oder nicht i.o ist.

wer kennt dieses ziehen auch und wie lange hattet ihr dieses gefühl?

danke für eure antworten #danke

Beitrag von babyleo2005 06.10.10 - 09:59 Uhr

Hallo!

Ich glaube, die Frage kann Dir hier keiner beantworten, da jede Frau bzw. auch jede SS unterschiedlich ist;-).
Ich würde es aber als gutes Zeichen werten, denn in Deinem Bauch tut sich was. Ich tippe da auf die sich dehnenden Mutterbänder.
So ein Ziehen habe ich auch mal mehr mal weniger.

LG Saskia mit Nr.3 ( 19.SSW)

Beitrag von nadja.1304 06.10.10 - 10:04 Uhr

Guten Morgen,

also das mit den Ziehen klingt tatsächlich nach Mutterbändern. Hatte ich die ersten Wochen so extrem, dass niesen und husten grausam weh getan haben. Jetzt hab ich es immer dann, wenn ein Wachstumsschub ist. Vor allem in den Leisten zwickts dann richtig. Also an und für sich ist es ein gutes Zeichen, es tut sich was. ;-)

LG und alles Gute,
Nadja mit Bauchmaus 24+4

Beitrag von vampy1969 06.10.10 - 10:09 Uhr

das mit dem niesen hatte ich auch schon, das hat richtig stark gestochen, so das ich mir jetzt versuche ein weiteres nieser zu verkneifen #zitter

liegt es evtl. auch daran, dass es die 2. ss ist und die bänder sich schneller dehnen, als in der ersten?

ich war am montag bei 6+6 bei meiner FÄ und die hat mir noch keinen mutterpass ausgestellt, mich nur für den 15.10. erneut hin bestellt...
sie meinte zwar, dass es keinen grund zur sorge gibt, aber bis zur 12. ssw ja noch alles möglich ist #heul

Beitrag von mietzi75 06.10.10 - 10:08 Uhr

Hi,

erstmal Glückwunsch zur "späten" SS und keine Sorge !

Ich denke auch, dass das die Mutterbänder sind... die ziehen sicher auch bei der 2ten SS. Ich hatte das ganz extrem bestimmt 3 Wochen lang und plötzlich war es weg.

Ansonsten war ich auf Deiner Visitenkarte und von daher etwas mehr Antwort :-) nachfolgend:

Der Abstand zwischen Deinen Kindern wird optimal sein und Dein Großer kann doch weiter viel und gern mit Dir kuscheln, also gar kein Problem... Informier Dich wie Du es ihm am besten erklärst etc, was da auf ihn zukommt und dann wird das schon.

Auch mit der Beziehung würde ich mal noch nicht ängstlich werden. Ist der neue Partner schon vater? Wie hat er auf die SS-Nachricht reagiert?

Letztlich gehen auch langjährige Beziehungen nach der Geburt kaputt, ebenso welche die erst ganz frisch sind. eine Garantie gibt es nicht, aber wenn ihr das Kind beide wollt, dann findet man immer einen Weg und wenn nicht.... dann hast Du doch das Beste bekommen :-) ein Baby...

LG mietzi

Beitrag von vampy1969 06.10.10 - 10:16 Uhr

vielleicht hat ja jede mutter in der zweiten ss diese gefühle, nur ist mein erstgeborener wirklich total auf mich bezogen...

ich werde mir dazu aber rat holen, da ich nicht will, dass er das geefühl bekommt, dass das baby ihm seinen platz streitig macht!

mein neuer partner hat eine tochter, sie wird ende oktober 4 und sie versteht sich super tll mit meinem sohn. sie ist allerdings nur den halben monat über bei uns, den rest ist sie bei ihrer mama.

mein freund war geschockt und so richtig ist er aus der starre auch noch nicht wieder aufgewacht :-(

sicherlich sehe ich es auch so, dass dieses baby ein geschenk gotes ist und ich es auf alle fälle behalten werde auch wenn es bedeutet, dass ich evtl. mit 2 kids alleine da stehe #schock
im moment gehe ich noch von einem guten ende aus, aber ein theoretischer plan b nimmt mir grad ein wenig die angst vor den was wäre wenn ;-)

Beitrag von mietzi75 06.10.10 - 10:24 Uhr

Ach mensch...bleib einfach ruhig :-)
Plan B sollte sein: Du hast es einmal geschafft, Du würdest es im schlimmsten Fall auch ein zweites mal alleine schaffen !!

und der Schock bei LAg wird sich sicher geben und dann gilt es zusammen setzen und überlegen wie es weiter geht... ich war zu unserem jahrestag im 6 Monat schwanger ;-) und wir sind immer noch zusammen, auch wenn es nicht immer leicht war.

Dein Großer jedenfalls ist natürlich Mamabezogen, denn Du warst ja bis dato alleinerziehend... aber gerade aus dem Grund ist es für ihn auch gut, wenn jetzt ein zweites Kind kommt und er lernt, dass man auch teilen kann und glaube mir, der wird das besser meistern als Du denkst.

Wie Du schon sagt, die zweite SS nach der schwierigen ersten ist doch ein Geschenk und so solltest Du das auch betrachten und annehmen... Es gibt doch nichts schöneres!!

LG mietzi

Beitrag von bettina79 06.10.10 - 10:11 Uhr

Hallo

ich hatte anfangs auch sehr starke schmerzen und dachte immer das war bei meinen beiden anderen nicht so heftig. Bin dann auch mal zum FA, weil es so extrem war. Seit über 2 wochen ist es sogut wie weg. Es zwickt zwar immer mal wieder, aber nicht mehr so extrem.

Mein Fa meinte solange die schmerzen da sind, dann wächst alles und es ist ein gutes zeichen.

Wenn es zu extrem war hab ich Magnesium genommen, hat immer gut geholfen.

gurß Bettina