Frage wegen trocken werden

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von vero89 06.10.10 - 10:27 Uhr

hallihallo ihr lieben ;)

und zwar will mein sohn koste es was es wolle nicht aufs töpfchen hihihi

er setzt sich rauf ohne irgendwas an aber wenn er dann muss dann stellt er sich irgendwo hin und lässt es laufen ;)

er ist jetz im september 2 jahre geworden!

Dachten uns jetzt mittlerweile das er es doch schonmal lernen sollte da er bald in KIGA geht aber nein lieber nimmt er die kammer ;)

Habt ihr da ein paar anregungen für mich wie ich es ihm schmackhaft machen könnte, denn er will nur spielen wenn ich nebenbei das wasser laufen lasse ;) er will dann runter dann mach ich das wasser aus und dann will er nochmal so geht das ewig ;)
auf die normale toilette möchte er auch nicht hihihi

er greift sich mittlerweile auch immer in die windel rein und kratzt sich am po#rofl das sieht sooo süß aus aber wenn dann doch mal großes geschäft drinnen is hat er es an der hand#rofl


also wie gesagt bin über jeden tipp dankbar.


Lg vero mit leon (2 jahre) und Kimberly (7 wochen) an der Hand

Beitrag von scura 06.10.10 - 10:37 Uhr

Nee, lass das noch sein. Es ist noch zu früh. Das Interesse ans Töpfchen muss selber kommen.
Ich frage meine Tochter ab und an und setze sie dann aufs Klo (mit Aufsatz). Dann drückt sie gekünstelt, aber es kommt natürlich nichts. Sie freut sich wenn sie mal pupst (Sorry, für die Beschreibung)
Aufs Töpfchen will sie nicht. Mami und Papi gehen ja auch nicht aufs Töpfchen.

Ich denke das Interesse für das Sauber werden entsteht erst zwischen 2. und 3. Geburtstag.

Beitrag von zuckermami89 06.10.10 - 11:10 Uhr

Also unser mittelster ist auch 2 und macht super auf´s Töpfchen, auf Toi will er nicht, da bekommt er einen Schreikrampf (armer Hase), muss dazu sagen das er schon über einem Jahr in der Kita ist und es dort auch geübt wird, wir haben ihn Anfangs einfach so wie du nackelig laufen laufen lassen und ne Party gefeiert wenn er ins Töpfchen getroffen hat, nach paar mal ist er dann alleine hingerannt und hat rein gemacht. Auch wenns nur ein paar tropfen waren sind wir vor freude aufgeflippt#winke

Mach es spielerisch ohne Druck, erklär ihm wenn er in die Ecke macht, mit einem OH JE das kommt doch ins Töpfchen und dann holst du es und zeigst mit dem Finger rein, das er das versteht, wirst sehen ist nur eine Frage der Zeit und das richtige Verständniss kommt eigentlich erst mit dem 3. Lebensjahr, das es bewusst und kontrolliert dort gemacht wird wo es soll unser Großer ist 4 und hat noch seine Problemchen mit dem AA, du siehst jedes Kind ist anders, lass ihm seine zeit er wird noch lange genug auf Klo müssen:-p

Beitrag von jeannine1981 06.10.10 - 11:25 Uhr

Hi,

also ich würd ihn auch nicht unter Druck setzen damit. Klar anbieten kann man es ja aber wenn er es noch nicht will lass ihn. Es würd schon alleine kommen.

Bei uns hat es ohne jegliches Training allein geklappt. Sie wollte einfach die Windel nicht mehr haben und ist somit seit dem 19. Monat am Tag und mit 29 Monaten auch in der Nacht trocken.

Aber allgemein sagt man ja nicht umsonst, dass die Kinder zwischen dem 2-3 Lebensjahr am Tage und zw. 3-4. Lj in der Nacht trocken sind.

Lg
Jeannine und Lena 30 Monate