Größe von Brotstückchen, Einsteigerfingerfood?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maxi03 06.10.10 - 10:31 Uhr

Hallo,

unser Wurm (fast 8 Monate) mutiert immer mehr zum Gourmet und isst nur selbstgekochten Gemüsebrei (ist vollkommen okay) und vom GOB ist er nicht wirklich begeistert, weder selbstgemacht noch Gläschen (geht nur das mit Babykeks).

Nun hat er aber letztens Brötchenstückchen gefuttert und recht gut auf der Felge gekaut. Daher möchte ich nachmittags auf Obst mit Brot umsteigen und ich frage mich, wie groß die Brotstückchen sein sollten, damit er kaut, sich aber nicht verschluckt.

Was kann ich ihm denn noch so zum "Anfängerkauen" anbieten. Für Reiswaffel, Zwieback oder Kekse fühle ich mich noch nicht so bereit da ich trotz Würgereflex Angst vor dem Verschlucken habe.

LG Maxi

Beitrag von qrupa 06.10.10 - 10:39 Uhr

Hallo

gasnz gut gehen Stücke die so groß sind, dass sie oben aus der Faust rausgucken. Dann kann dein Baby selbst entscheiden wie weit es die in den Mund stecken will. Weiches Obst eigenet sich auf jeden fall sehr gut (reife Birne, Banane (am besten die Schale vorsichtig einritzen und das abgeschälte dort abreißen, so gibt es nicht nur gematsche und dein baby kanne s gut selbst in der Hand halten) und je nachdem wei vorsichtig du sein willst auch sowas wie Kiwi (hat unsere Tochter geliebt), Mango,... hauptsache reif und weich. Guck dich einfach mal in der Obstabteilung um)

LG
qrupa

Beitrag von berry26 06.10.10 - 11:05 Uhr

Hi,

also ich würde bei Brot eher große Stücke geben. Also zumindest so groß das er sie gut in die Hand nehmen kann. Bei Brot kann er ja sehr gut runterbeissen(lutschen) also besteht da nicht die Gefahr das er sich verschluckt.

Auch bei Reiswaffel und Zwieback brauchst du dir keine Gedanken machen. Der Kleine speichelt das ja so ein das sowieso nur Brei bis zum Rachen kommt;-)

LG

Judith

Beitrag von apple08 06.10.10 - 19:18 Uhr

Ich rate von Brot immer ab-also in diesem Alter.

Wenn er sich zB an Zwieback verschlucken sollte, dh würgen etc kannst du einfach Flüssigkeit einflösen und es löst sich ganz schnell auf. Bei Brot ist das nicht der Fall!! Und schon gar nicht bei Kruste, also aufpassen!