wie merkt man das man Milch bekommt??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 3aika 06.10.10 - 10:33 Uhr

hallo,
es ist zwar ne echt blöde frage, aber es ist echt komisch bei mir.
ab der 5ssw hatte ich richtige brustschmerzen, sie wurden auch größer und schwerer.

jetzt bin ich in der 25+5 ssw und meine Brüste sind wieder wie vor der ss, sie sind kleiner und leichter, fühlen sich auch ziemlich leer an, nicht wie in der letzten wochen.

meine freundinen haben schon ab der 19 ssw milch die sogar ab und zu rauskam, auch meine schwester hat immer in der ss milch und sehr viel, da läuft schon, bevor das baby da ist.

ich habe zwar schon zwei kinder, konnte die aber nie stillen, weil ich keine milch hatte, die brüste taten aber vorher nicht weh und wurden auch nicht größer wie diesmal.

diemal dachte ich echt, ich bekomme auch mal milch, fühle mich voll komisch, versteh nicht warum bei mir nichts kommt.

kennt das jemand auch? #schmoll

Beitrag von nadinsche77 06.10.10 - 10:44 Uhr

Hallo!

Ich hatte in der Schwangerschaft keinen einzigen Tropfen Vormilch und habe meine Tochter trotzdem voll gestillt.

Der Milcheinschuss kommt ja erst einige Tage nach der Geburt, vorher ist da nicht viel, nur das wenige Kolostrum. Das ist auch der Grund, warum man oft hört "du hast keine milch, du kannst nicht stillen", aber das stimmt nicht. man sollte da einfach ein paar Tage Geduld haben.

LG
Nadine

Beitrag von mietzi75 06.10.10 - 10:48 Uhr

Wieso konntest Du Deine 2 ersten Kinder nicht stillen?? Sofern Du Milchdrüsen hast, kannst Du stillen oder hast Du medikamente bekommen und durftest nicht stillen?

"Ich hatte keine Milch" kann medizinisch gar nicht sein soweit ich weiß!

LG
mietzi

Beitrag von 3aika 06.10.10 - 11:00 Uhr

beim ersten musste ich ab den 4 tag starke medikamente nehmen, aber in den 4 tagen kam auch nichts raus und die krankenschwestern gaben ihm die flasche weil er tag und nacht geschrien hat.
er hatte so ein hunger.

bei meiner tochter zwei jahre später kam auch nichts, sie wurde oft angelegt und hat auch nur geschrien und medikamente bekam ich keine. und nach vielen tagen hat sie auch die flasche bekommen.

irgendwelche abstill tabletten hatte ich auch keine genommen.
bin echt komisch.

Beitrag von mietzi75 06.10.10 - 11:09 Uhr

also ich hab da nur einen Tip für Dich! Such Dir eine gute Stillberaterin. Ich bin mir sicher, dass Du stillen kannst, nur offensichtlich wurde da im Khs einiges falsch gemacht bei Dir. Wenn man das Kind ganz oft anlegt und auch gleich nach der Geburt das erste mal, dann kommt es automatisch zu einem Milcheinschuss... wann ist individuell verschieden, kann auch mal erst am 4, 5 ten Tag sein. Bloß halt nicht gleich aufgeben und zur Flasche greifen, sondern dran bleiben und Ausdauer beweisen.

Informiert Dich am besten vorher schon bei einer Stillberaterin, damit es diesmal klappt. Ich denke, dass dem gruzndsätzlich nichts im wege steht und wünsche Dir ganz doll, dass Du in diesen Genuss kommst, ein Kind zu stillen :-)