KS Narbe 2 1/2 Jahre alt macht wieder Beschwerden

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von alex1971 06.10.10 - 11:12 Uhr

Hab beim Schreiben gerade gemerkt es wird etwas eklig, also sorry schon mal vorweg :-(


Guten Morgen,

ich habe im April 2008 meinen Sohn per KS entbunden. Die Narbe hat mir lange Zeit Probleme bereitet, sie war 12 Wochen offen und hat geeitert und ich habe seit jeher immer das Gefühl sie zu spüren, als wäre ich einfach "zu eng" zugenäht worden, oder als stünde jemand hinter mir, der mich mit einer Schnur dort abbindet. Das ist mal mehr mal weniger schlimm und mein Gyn sagte auch sie wäre gut verwachsen. Mein Osteopath hatte sie mal "entstört" und seitdem war das auch alles viel besser.

Seit ein paar Tagen aber nun ist sie wieder rot und druckempfindlich und sie "suppt" auch. Wie soll ich das beschreiben, sie ist nirgendwo wirklich offen aber es scheint als diffundiere da Flüssigkeit aus dem Narbengewebe. Es ist kein Schweiß, riecht aber unangenehm, fast eitrig.

Soll ich zum Arzt? Und wenn ja zu welchem? Von außen ist nichts festzustellen und auch bei Bewegung tut es nicht weh, nur wenn man dran kommt ist es sehr unangenehm.

Von daher hab ich keine Idee was ich jetzt machen soll, will aber dazu sagen, dass wir Anfang nächsten Jahres an die Geschwisterchenplanung wollen und ich dann gerne ein sicheres Gefühl bezüglich meiner Narbe hätte.

Wer weiß Rat?

Gruß
Alex

Beitrag von bensu1 06.10.10 - 11:21 Uhr

hallo,

du arme, das muss ja unangenehm sein.
ich würde mich an einen guten hautarzt wenden.

lg und gute besserung
karin

Beitrag von alex1971 06.10.10 - 14:57 Uhr

Danke :-)
Ja das ist unangenehm, vor allem im Hinblick auf meinen KiWu, das kann einem alles verhageln :-(

Beitrag von peanutbutter 06.10.10 - 12:37 Uhr

Hallo,

geh doch erstmal zum Gyn...der kennts sich sicherlich aus und kann die notfalls immer noch weiterleiten an einen Kollegen.

Gute Besserung!


Peanut

Beitrag von alex1971 06.10.10 - 14:59 Uhr

Ja das werde ich auch tun, meine Freundin ist Krankenschwester und die meinte es könnte sich eine Zyste gebildet haben oder es hat sich tatsächlich ein Faden nicht aufgelöst und ist gewandert oder oder oder.....vielleicht bringt ja ein einfacher Ultraschall etwas ans Licht!
Danke

Alex