Beschäftigungsverbot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anisa25 06.10.10 - 11:13 Uhr

Hallo, ich habe seit ca. 4 Wochen schmerzen im Unterbauch bzw. da wo die Kugel anfängt.
Die Ärztin sagte es wären die Bänder, ich arbeite vollzeit in einer apotheke und bin fast den ganzen Tag am stehen, zum sitzen kommt man kaum.
Gestern bei meinem Vorsorge Termin fragte sie mich wie es aussieht mit den schmerzen, ich sagte ihr das es nicht besser wird trotz Bandage und Magnesium.Musste am Freitag sogar ins Kh weil die schmerzen heftiger wurden.
Sie sagte mir sie wird ein Beschäftigungsverbot ausstellen, ich war total geschockt und sie sah es mir an.
Darauf hin sagte ich ihr, das es vormittags geht es nur um so länger ich auf den beinen bin um so schlimmer werden die schmerzen.
Sie sagt gut dann soll ich nur die hälfte der stunden Anzahl arbeiten von 40std auf 20std. und nicht mehr wie 4 std am tag.
Und ich soll es mit meinem Arbeitgeber besprechen was ich auch tat, er hat es relativ locker angenommen obwohl wir sehr knapp sind im moment.

Meine Frage bekomme ich mein Gehalt weiter bezahlt???
Wie ist es bei einer teils BV???

Beitrag von katha123 06.10.10 - 11:17 Uhr

Wenn das so im BV drinsteht (z.B. "Arbeit max 4h täglich"), dann bekommst du dein volles Gehalt weiter. Der Arbeitgeber bekommt für die Zeit, in der du nicht arbeitest das Geld von der Krankenkasse erstattet und zwar inkl. Sozialversicherungsbeiträge.
lg
katha

Beitrag von linee 06.10.10 - 11:19 Uhr

Huhu,

ja, du bekommst dein normales Gehalt weiter:-) 20 h vom AG und 20 von der KK. Sogar beim vollen BV würdest du 100% bekommen dann nur von der KK... oder besser gesagt vom Arbeitgeber welcher aber 100% von der Kasse erstattet bekommt.

LG Linee ET-4

Beitrag von susannea 06.10.10 - 12:04 Uhr

Auszahlen tut es aber alles der AG und der kann es sich wiederholen ;)

Beitrag von naralabe 06.10.10 - 12:24 Uhr

Hallihallo.

Stimmt es echt, dass bei einem BV der Arbeitgeber das Gehalt bezahlt und anschließend von meiner Krankenkasse erstattet bekommt? Hast du vielleicht einen Link?
Ich bin in einer ähnlichen Situation.

LG Naralabe