Schreit ganz plötzlich, auch beim Trinken

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cani0211 06.10.10 - 11:25 Uhr

Hallo,

brauch mal bitte eure Hilfe. Ich hab seit 11 Wochen ein ganz ruhiges und zufriedenes Baby. Aber seit gestern abend ist er ganz anders, wie ausgetauscht. Er schläft ganz unruhig, zuckt immer wieder zusammen und fängt dann herzzerreißend an zu weinen. Auch mag er nicht mehr richtig trinken (wird voll gestillt) und mitten im Saugen - peng - ein riesen Geschrei. Ich weiß einfach nicht was los ist mit ihm. Wenn ich ihn dann im Arm halte und hin und her laufe, beruhigt er sich allmählich. Vorhin hat er schön 2 Std. geschlafen ohne dass er geschrieen hat. Habt ihr vielleicht ne Idee, was das sein könnte #kratz

Danke für eure Hilfe!

LG
Nicole

Beitrag von sorceress75 06.10.10 - 11:36 Uhr


Hallo Nicole,

ja das kenne ich doch. Meine Kleine (12 Wochen) macht das auch seit kurzem. Mitten im trinken aufschrecken und schreien. Vielleicht liegt das am 12. Wochen Schub. Bin gespannt was die anderen noch schreiben.

Lg Kathrin

Beitrag von libelle-1 06.10.10 - 11:36 Uhr

Hallo Nicole,
vielleicht ist Dein Kleiner in einem Entwicklungsschub, mit rund 12 Wochen steht ja der nächste Schub bevor, vielleicht liegt es daran, dass er so unruhig ist. Bei manchen Babys schießen um diese Zeit auch die Zähnchen ins Kiefer ein, viele Babys sind auch deshalb unruhig. Oder Dein Kleiner wird krank (Du kannst ja mal Fieber messen). Falls Du Fieber feststellst unbedingt zum Arzt gehen.

LG, und tapfer durchhalten!
Libelle

Beitrag von cani0211 06.10.10 - 11:42 Uhr

Danke für eure Antworten. Fieber hat er keines, schläft auch grad wieder ganz friedlich. Dann werd ich erst mal abwarten und schauen wies weiter geht. Bin aber beruhigt, dass andere Muttis sowas auch kennen ;-)

Beitrag von gnocchy 06.10.10 - 11:51 Uhr

Hallo Nicole!

Ich denke dein Kleiner wird im 12-Wochen-Schub sein und zusätzlich die Brustschreiphase haben.
Der 12 Wochen-Schub war bei uns echt übel und dauerte fast eine Woche.
Die Brustschreiphase "nur" einige Tage und dann war's gut. #schwitz
Ich wußte am Anfang gar nicht wie mir geschieht und hab fast mitgeheult, weil ich wußte er hat Durst/Hunger, aber nicht Trinken konnte/wollte. Ich war kurz davor zur KiÄ zu fahren, da wurde es besser.

Später hab ich dann hier bei Urbia darüber gelesen und war beruhigt.
Viele stillen in der Zeit leider ab, weil sie denken das Kind wird nicht satt...
(aber an der Flasche ist meist das gleiche Geschrei!)

lg
Gnocchy

Beitrag von cani0211 06.10.10 - 11:55 Uhr

Was um Himmelswillen ist denn eine Brustschreiphase #schock und was macht man dagegen?? Das ist mein zweites Kind, aber jetzt bin ich richtig ratlos :-(

Beitrag von gnocchy 06.10.10 - 13:52 Uhr

Kurzum: Die Brustschreiphase ist eine Phase in der die Kinder häufig das stillen abrupt beenden (oder gar nicht erst anfangen wollen) & anfangen zu weinen/schreien...
Warum? Da gibt es glaub ich mehr Spekulationen als Erkenntnisse.
Was am wichtigesten Jedoch ist: Ruhe bewahren, ... es ist eine Phase... und die geht vorbei... mal langsam, mal schnell.
Im Nachhinein hab ich von vielen Muttis gelesen, die keine Nerven mehr hatten und abstillten...

Ich bin in der Zeit auch total fertig gewesen und hab mir 1000 Fragen gestellt, was ich falsch mache oder übersehe... Unbequeme Lage?, Anlegetechnik?, Kissen? , Pupser/Bäuerchen?, Koliken? Reicht die Milch vlt. nicht? Muß ich mehr trinken? oder oder oder.
Das hat mich nervös gemacht und unruhig, weil ich ja wußte irgendwas stimmt nicht und ich bin zu doof es rauszufinden#schwitz... meine Hebamme hat auch nur auf den Schub getippt und mir geraten: nimm den Streß raus & still still still... das wird schon werden ;-)

Und so wars dann auch....Irgendwann war der "Spuk" vorbei und alles war wieder gut....

lg
Gnocchy

Ps... gelesen hatte ich dann auch das es wohl auch Flaschen-Baby's gibt, die so ne Phase - halt an der Flasche - haben ... also ist abstillen auch keine Lösung...:-p