Was soll ich nur tun??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von claro 06.10.10 - 11:30 Uhr

hallo ihr lieben!!

brauche auch mal euren rat!!

also...vorsicht lang!!

ich bin zum 01.10. arbeitlos, habe aber noch einen 400 euro job. hier habe ich morgen meinen letzten arbeitstag, dann noch überstunden und urlaub bis zum muschu!

das aa mit seinen ganzen anträgen machte mich schon kirre, die ganze lauferei wegen nix und wieder nix ( hatte nur geringfügig gearbeitet und werde auch nicht viel bekommen,) aber tut auch nix zur sache!

jetzt hat mein mann eine fristlose kündigung bekommen (nein, er hat keine goldenen löffel geklaut, sondern hat im urlaub gearbeitet für die firma, das wird ihm nun angelastet) hier läuft eine kündigungsschutzklage. auch er muß natürlich das ganze procedere bei der argentur für arbeit machen....

und solangsam wächst mir alles über den kopf, die kündigung trifft uns richtig, ich kann nachts nicht mehr schlafen, weil ich mich natürlich frage, wie es weitergehen soll? mache mir über meine 14 jährige tochter sorgen und natürlich um meine prinzessin im bauch!

seit 4 tagen habe ich richtige wehen, das tut so weh, dass ich z. B. stehen bleiben muß und warten muß, bis es zuenede geht.
bisher bin ich jede nacht wach geworden und habe über unsere situation gegrübelt, heute nacht bin ich wach geworden, weil ich wehen hatte...

gestern hatte ich fa termin und hab ihm das auch gesagt, er ist da aber gar nicht richtig drauf eingegangen, sagte nur: magnesium nehmen, und ist ja verständlich in der situation. dabei hatte ich in der 20. woche schon einen kh-aufenthalt mit vorzeitigen wehen...

es ist alles so verzwickt, was soll ich denn nun tun?? bin eh schon länger nicht mehr so zufrieden, soll ich einfach mal zu einem anderen arzt gehen? trau mich irgendwie nicht.....morgen hab ich auch gvk, dann frag ich mal die hebamme...

was meint ihr??

danke fürs zuhören, und sorry fürs lange bla bla....aber irgendwann muß es mal raus!!

claro

Beitrag von enimaus 06.10.10 - 11:37 Uhr

Hey hye also wenn du dich dich bei deinem FA unwohl und unverstanden fühlst, würde ich ihn wecheln! Immerhin geht es um die Gesundheit deines Babies und um deine und da hört meiner Meinung alles auf! Nur du trägst die Verantwortung für dein Kleines und sonst kei!ner.

Drück dir die Daumen dass es sich bei euch alles schnell regelt und wieder ein bisschen Ruhe einkehrt