Wer hat Erfahrung mit Babymodeln?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lilalaus2000 06.10.10 - 11:30 Uhr

Hallo.

Meine Kleine ist das hübscheste Baby der Welt :-)
Und ja, jede Mutter ist der Meinung mit ihrem Baby.

Jedenfalls nimmt so eine Agentur Babys ab 3 Monate unter Vertrag und ich frage mich, ob das gut ist oder ob ich das lieber lassen sollte. Ich will die Kleine nicht quälen und ich weiß nicht ob da was von denen verlangt wird, das sie nicht mögen. Nehmen die auf die Schlaf- und Essenszeiten Rücksicht?

Babys sind da doch unberechenbar.

Ich hätte meine Süße gerne mal in einem Katalog, aber nicht auf ihre Kosten. Sie ist so süß, hat schon 8cm lange Haare und das mit 3,5 Monaten. Bei der Geburt wars schon so geil, alle haben sie bewundert.

Verurteilt mich nicht, ich würde das nie machen wenns nicht Babygerecht ist, daher frage ich ja nach Erfahrungen.

Danke, Liebe Grüße

Beitrag von angelbabe1610 06.10.10 - 11:41 Uhr

Hallo,
ich hab da keine Ahnung, wie die so arbeiten, aber ich würde es nicht machen, denn ein Baby sollteBaby sein, obwohl mein Sohn natürlich der süßeste ist :-D!
Genieß das mit den Haaren. Mein Sohn hatte Ganz ganz viele und lange und mit 4 Monaten sind alle ausgefallen :-(. Jetzt kommensie langsam wieder.
LG

Beitrag von lilalaus2000 06.10.10 - 11:46 Uhr

Wasss??? Die können ausfallen???
Ich und auch ihr Papa hatten lange Haare bei der Geburt, aber die sind geblieben.


Aber ja, ich will sie nicht vermarkten, dachte nur es wäre eine süße Erinnerung. Reich kann man da auch nicht werden, das weiss ich und wäre eh nebensächlich.
Vielleicht wäre es besser mal zum Fotografen zu gehen und ein Fotobuch zu machen, das ist auch eine süße Erinnerung.

LG

Beitrag von leya2008 06.10.10 - 11:47 Uhr

Das klingt doch schon viel besser!!! #pro#pro#pro

Beitrag von angelbabe1610 06.10.10 - 12:02 Uhr

Ja, die können ausfallen. Die Haare der Tochter meiner Freundin sind auch ausgefallen. Hat deine Kleine Milchschorf oder bekommt sie langsam welchen? Unser Sohn hat die Haare mit dem Schorf verloren :-(. Meine Hebi meinte auch, die ersten Monate haben die noch das mütterliche Hormon im Körper und wenn das langsam weg geht, verlieren sehr viele Babys ihre Haare.
Ich fand meinen kleinen Klatzkopf aber auch zuckersüß-sah so ganz anders aus als mit Haaren:-D

ich würde eher zum Fotografen gehen und schöne Bilder machen lassen. Wir haben das auch bald mal wieder vor. Hatten schon mal 4tage nach der Geburt Fotos von einer Fotografin im KH machen lassen - sind wunderschön!

Beitrag von leya2008 06.10.10 - 11:44 Uhr

Hey!

Ich habe keine Erfahrungen mit Baby-Modeln, aber für mich kommt so etwas auch nicht in Frage. Ich glaube kaum, dass sich ein Baby wünschen würde, ein Model zu sein.

Bitte sei mir nicht böse und verstehe mich nicht falsch, aber oft sind es doch die Eltern, die sich über ihr Baby profilieren möchten. Keinem Baby ist es wichtig, ob es in einem Katalog hübsch abgebildet ist, oder nicht.

Gehe mit deiner Süßen zum Fotografen, lass dort ein paar niedliche Bilder machen (die völlig ohne Druck entstehen), hänge sie Dir zu Hause in einem hübschen Rahmen auf und freue Dich, dass Du so ein süßes Baby hast. Aber bitte, bitte lass Deine Kleine einfach nur Baby sein.

LG, Leya mit Jan 7 1/2 Monate

Beitrag von lilalaus2000 06.10.10 - 11:49 Uhr

Ja, das ist glaube ich das Beste....
Ich würde niemals etwas auf Kosten der Kleinen machen.
ich war nur unsicher und wenn alle sagen "lass das lieber" dann ist das auch sicher besser so.

Ich bedauere auch immer die Promikinder - ja meine Kleine wird dann zum Fotografen gebracht, der macht das schon und die Familie hat süße Babybilder.

Danke für die Entscheidungshilfe:-)

Beitrag von budgie 06.10.10 - 14:36 Uhr

Nicht alle Babykatalogbilder entstehen "unter Druck".
Ganz im Gegenteil.

Man sollte, wenn man man so eine Erfahrung noch nicht gemacht hat, nicht verallgemeinern oder negativ darstellen.

Die Atmosphäre ist identisch mit der beim "normalen" Fotgrafen, nur das Set ist etwas größer.

Mit Druck wurde bei uns damals (für Neckermann) in keinster Weise gearbeitet, sondern ganz im Gegenteil liebevoll mit den Kindern gearbeitet. Und genau das spiegelt sich in den Katalogen auch wider.

LG

Beitrag von schwilis1 06.10.10 - 11:47 Uhr

ich würde es nicht machen. mein kleiner wird jetzt mit 11 monaten immer noch total beschmachtet und jeder sagt mir was für ein goldiger kleiner Mensch er ist und oh wie süß und überhaupt.

Bestimmt gehen agenturen shon rücksichtsvoll mit den Babies um... wie willst du ein schoenes bild von einem knatschigen Baby machen.. aber die Frage ob das sein muss ist ne andere. und für mich lautet die antwort einfach NEIN... probier es aus wenn du denkst es passt zu euch. aufhoeren kann man immer...

Beitrag von carolinchen263 06.10.10 - 12:29 Uhr

ich habe ein wirklich hübsches baby, wir leben in england und haben von der größten londoner baby-model-agentur babyshak einen platz in deren portfolio angeboten bekommen. erstmal vorab: ich habe abgelehnt.

es gibt hier kein arbeits-schutz-gesetz für kleinkinder, theoretisch können babies so viel arbeiten, wie es die eltern zulassen. da die besagte agentur viele sehr große kunden hat (pampers, babiesrus, diverse bekleidungs-marken) kann es unter umständen auch mal vorkommen, dass man eine ganze woche in shootings eingespannt ist. vorab kommen natürlich castings, wenn man pech hat sitzt man stundenlang, tagelang in castings ohne überhaupt einen auftrag zu bekommen, den geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. man denkt sich ja selbst auch manchmal auf einem produkt, dass man das abgebildete baby mal gar nicht so toll findet.

man muss schon ein sehr ambitioniertes elternteil sein, wenn man diesen ganzen zirkus mitmacht. häufig sind es ja auch eher eltern, die damit ihren eigenen traum ausleben wollen. wir haben wie gesagt gar nicht lange darüber nachdenken müssen, dass wir absagen, stolz waren wir natürlich trotzdem :)

lg carolin mit bennett

Beitrag von lilalaus2000 06.10.10 - 12:40 Uhr


Echt so schlimm? Oh nein, das tu ich meines Süßen nicht an.
Dankeschön aber, endlich mal jemand, der da etwas mehr Infos hatte :-)