Mich nervt es......

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von genervt*_* 06.10.10 - 11:38 Uhr

....Wie er Kaugummi Kaut!! Als hätte 10 stück aufeinmal im Mund, es sieht so furchtbar aus!


....Wie er Auto fährt!

.... Wie langsam er isst, und bei jedem Gericht irgendwas rausfischen muss!

.... Wie er sein dreckigen Klamotten überall hinlegt nur nicht da wo es hin soll!

.... Das er seine stinke socken auf den Balkon legt und vergisst, und mich dafür verantwortlich macht das sie naß werden!

.... Das er mich 5 mal am Tag anruft, wenn ihm langweilig an der Arbeit ist, das man selber aber noch arbeiten muss, ist ja egal!

.... Wie er mir Nachts als die Decke klaut, und er irgendwann mit auf meinem Kopfkissen liegt!


.... Das er nie seine benutzes Geschirr in die Küche stellen kann!


.... Wie er ständig im Videotext schaut, wie seine Fußballmannschaft gespielt hat!


..... Das er sich ständig notizen auf kleine zettel schreibt und die mittlerweile im jeden raum rumfliegen!


.... Das er jede 2 wochen mit seinen gefühlsdusselein daher kommt, und mir erzählt wie schön es damals war als wir uns kennen gelernt haben!

















































Und ich liebe ihn trotzdem #verliebt

Weil er trotz seinen macken ein Traummann ist ;-)

aber manchmal nervt es mich trotzdem...


Beitrag von frieda05 06.10.10 - 11:57 Uhr

#rofl...

aber das mit dem Kaugummi könnte ich nicht verzeihen. Da würde ich stumpf durchdrehen.

GzG
Irmi

Beitrag von agostea 06.10.10 - 11:59 Uhr

Der Kaugummi wäre ein Grund der Trennung. #zitter

Gruss
agostea

Beitrag von .roter.kussmund 06.10.10 - 16:33 Uhr

"Und ich liebe ihn trotzdem"

hätte ich nicht gedacht, das zu lesen. ich dachte, unten steht..
er kotzt mich nur noch an und ich werde mich nun endlich von ihm trennen.

Beitrag von gh1954 06.10.10 - 16:40 Uhr

Das dachte ich auch. Ich glaube, da macht sich jemand heftig was vor.

Beitrag von genervt*_* 07.10.10 - 09:24 Uhr

Das kann sein...


Beitrag von gh1954 07.10.10 - 09:30 Uhr

Wenn man etwas nicht ändern kann, oder nicht dagegen ankommt, muss man es sich schönreden.

" Geduld ist eine leise Form der Verzweiflung ."

Beitrag von emestesi 06.10.10 - 16:57 Uhr

#rofl ... Ja, so hat jeder sein Packerl zu tragen ... Hast ja Recht :-)!

Hey, kommt: WIE saulangweilig wären doch unsere Beziehungen, wenn alles immer superharmonisch verliefe, es keine kleinen/größeren Aufreger über den Partner oder die Partnerin mehr gäbe und alles bis ins Kleinste perfekt wäre: Vom frischgestylten Haarschopf knapp nach dem Aufstehen über eloquent-intelligent-romantische Liebesbezeugungen und Unterhaltungen bis hin zum immer allzeitbereiten Helferlein - ob Kinder, Kochen oder Müll heraus bringen - im blitzsauberem Heim? ....

Nee, nee - da ist mir mein überreich an Macken gesegnter Dickkopp doch auch wesentlich lieber :-)!

LG Emestesi

Beitrag von neomadra 06.10.10 - 18:26 Uhr

oh gott, darf ich mich bitte anschließen???

ich kriege die krise, wenn er wiedermal vergisst, dass wir eine spülmaschine haben und seine teller OBEN DRAUF stellt.

wenn ich sehe, wie er sich in einer epischen ruhe am sonntag seine brötchen schmiert bis auch die ganze butter spiegelglatt ist (und ich in der zeit meine zwei brötchen längst verdrückt habe) könnte ich zum axtmörder werden.

ich zähle innerlich heuwägelchen, wenn er wiedermal auf dem weg vom bad ins schlafzimmer seine klamotten schön der reihe nach auf dem oben verteilt und ich nachts im dunkeln zur üblichen konfirmanten-blase-mitternachts-ich-muss-mal-aufs-klo-tour auf seinen socken wahlweise hemden ausrutsche.

und wenn ich noch mal mitkriege, dass er sich mit 31 die pc games so heimlich kauft wie ich früher die bravo dann ... dann ...

abgesehen davon kriege ich graue haare, dass er eine komplette eishockeyausrüstung zuhause hat für den fall, DASS er mal eventuell aufs eis muss - und dabei noch nie gespielt hat und einfach den sport mag.

und besonders wahnsinnig macht es mich, wenn er mit "mutti" telefoniert und immer nur "ja mutti" "gern mutti" "doch mutti" "bald mutti" sagt.

argl.

sorry, ich musste mich mal einreihen denn das verstehe ich - siehe oben - alles sehr gut.
und das schlimmste: man liebt diese nervtötenden kerle auch noch ;-)

Beitrag von gh1954 06.10.10 - 18:45 Uhr

>>>Vom frischgestylten Haarschopf knapp nach dem Aufstehen über eloquent-intelligent-romantische Liebesbezeugungen und Unterhaltungen bis hin zum immer allzeitbereiten Helferlein<<<

Darum gehts doch gar nicht.

Sondern darum, dass manche Männer zu Hause die kleinsten Regeln der Höflichkeit im Zusammenleben ignorieren und Frauen sich krampfhaft einreden, das sei auch noch -irgendwie- liebenswert.

Da stellt man sich doch lieber eine noch schecklicher Variante vor, um den status quo aushalten zu können, bzw ihn sich schönzureden.

Beitrag von emestesi 06.10.10 - 18:55 Uhr

Puh ... herrje, ja jede/r wie sie/er es so meint oder denkt. Aber ich glaube halt, dass es eben manche Macken gibt, mit denen man sich entweder gut arrangieren kann, weil eben doch die liebenswerten Seiten überwiegen oder halt eben nicht.

Der Meine hat auch so seine Seiten, die ich quasi HASSE. Umgekehrt glaube ich aber auch, dass es einige Seiten gibt, die er an mir nicht ausstehen kann. Unterm Strich finden wir uns aber dennoch so liebenswert, dass all unsere Macken nicht ausreichen uns zu trennen. Ich glaube, viele Frauen sind einfach superempfindlich und kleben sogar in den eigenen vier Wänden dermaßen an dem Knigge, Sich-zusammenreißen (es gab hier vor einigen Wochen mal so eine eckige Diskussion über das Thema Pupsen Zuhause ....) und -verkneifen, dass ich mich manchmal schon frage, was ihnen wichtiger ist: eben "jene" Seiten der Partnerschaft oder die schönen Momente.

In meinem Statement ging's um den Hang zum Perfektionismus und dass ich der Meinung bin, dass sich MANCHE (nicht alle!) Threads in Sachen Macken, Haushalt & Co. um Dinge drehen, die zwar ärgerlich sind, aber nicht unlösbar und dass es halt auch irgendwann langweilig wird, wenn der Partner exakt und immer genauso ist wie ich ihn haben möchte. Dann brauche ich nämlich keinen Partner, sondern einen Roboter.

Und was die Threaderöffnerin betrifft, so bin ich sehr stark der Meinung, dass es sich nicht mit einem unterdrückten Hang zum Ekel und somit Trennung ihres Partners zu tun hat, sondern vielmehr damit, dass sie ihn so liebt trotz und weil und wegen seiner Macken.

Beitrag von mizz-montez 07.10.10 - 17:46 Uhr

ja dachte acuh jetz kommt zum glück bin ihc den versager los... hatte ich damals mit meinem ex auch als mich alles nur noch angekozt hat und ich dachte acuh ich muss ihn halten weil ich könntes ja irgendwann wieder bereuen wenn er nicht mehr da ist. er trennte sich und ich war soooooooo froh den endlich loszusein.... naja
aber ist ja auch mal schön sowas zu lesen


mein jetziger nervt mich acuh manchmal aber nciht wirklich nerven sondern eher son grinsendes kopfschüttelndes spassiges genervt sein...