Bewerbung. BITTE schaut mal drüber!!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bowh 06.10.10 - 11:45 Uhr

So also jetzt habe ich mir mal was zusammen gewürfelt. Wie findet ihr das?


Mein Name Egeln, d. 06.10.2010
Meine Straße
PLZ Ort



Firmenadresse
Personalmanagement
Straße
PLZ Magdeburg



Bewerbung
Ausschreibungsnr.: xxxxxxx


Sehr geehrte Frau xxxxx,

mit großem Interesse habe ich gelesen, dass sie eine Mitarbeiterin für die Reisekostenabrechnung suchen und bewerbe mich hiermit bei Ihnen um diese Stelle.

Nach meiner sehr erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation arbeitete ich als Urlaubsvertretung bei der Firma xxxxx GmbH im Bereich Finanz-/ Lohnbuchhaltung mit zusätzlichen Aufgabenbereichen wie die Kundenbetreuung, Rechnungslegung/-erfassung, Bonitätsprüfung und Archivierung.

Zu meinen Stärken gehört Zielstrebigkeit, ich lerne gerne und bin neuen Aufgaben gegenüber sehr aufgeschlossen. Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind selbstverständlich für mich. Zudem habe ich ein großes Zahlenverständnis.

Durchsetzungsstark sein und dennoch freundlich und höflich zu bleiben - das beschreibt genau meine Persönlichkeit. Deshalb bin ich für den Dienst als Reisekostenabrechnungs-Mitarbeiterin bei der xxxxxx bestens geeignet.

Ich könnte ab dem 01. November 2010 bei Ihnen einsteigen. Über meine Gehaltsvorstellung, würde ich mich gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen unterhalten.

Einem persönlichem Gespräch mit Ihnen sehe ich freudig entgegen.

Mit freundlichen Grüßen



Anlagen





Bitte schaut mal drüber und wenn ihr könnte, dann bitte den umgeschriebenen Text einfügen oder etwas hinzufügen. Mir ist das wirklich extrem wichtig. Ich würde mich freuen.

Beitrag von cherry19.. 06.10.10 - 13:43 Uhr

Hallo,

der Einleitungssatz ist, wie ihn jeder schreibt. Das ist allerdings nicht unbedingt schlecht oder so. Ich steh da selber immer wie der "ochs vor m scheuntor". Es ist immer recht schwierig, den Anfang zu finden. Ich hoffe für dich, dass du da noch ein paar Tipps von anderen hier bekommst. Lassen kannst du es selbstverständlich, denn schlecht ist es nicht.

Pünktlichkeit soll man glaub ich nicht unbedingt reinschreiben.

Im letzen und vorletzen Satz schreibst du "persönlichen/m Gespräch". Einmal würd ich es anders schreiben.

Ansonsten finde ICH es gut. Allerdings fand ich auch meine Schreiben gut und habe hier trotzdem super Anregungen bekommen. ;-)

Beitrag von bowh 06.10.10 - 14:10 Uhr

#klatsch Stimmt Du hast recht. :-p

Ich habe es jetzt umformuliert:

Ich könnte ab dem 01. November 2010 bei Ihnen einsteigen. Über meine Gehaltsvorstellung würde ich mich gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen unterhalten, dem ich freudig entgegen sehe.


Geht das so?? Irgendwie hört es sich ein wenig seltsam an. Oder ist das okay?

Beitrag von ernabert 06.10.10 - 14:07 Uhr

Hallo,
rechtschreibtechnisch ist mir nichts Negatives aufgefallen (bin da aber nicht der Spezialist). Auch Aufbau und Struktur finde ich gut. Das einzige, was ich nach Durchlesen ändern würde ist folgendes:

1. Nach meiner sehr erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation (ich gehe davon aus, dass du 1a zeugnisse hast, die deine sehr erfolgreiche Ausbildung belegen) arbeitete ich ZUR ZEIT als Urlaubsvertretung bei der Firma xxxxx

->Ich würde "zur Zeit" einfügen - das zeigt, dass du diese Vertretungsstelle als Übergang betrachtest und eigentlich mehr willst.

2. Deshalb bin ich für den Dienst als Reisekostenabrechnungs-Mitarbeiterin bei der xxxxxx bestens geeignet. (Klingt zu selbstüberzeugt, das weisst du ja noch gar nicht)

-> Deshalb HALTE ich mich für den Dienst als.....bestens geeignet.

-> Deshalb bin ich überzeugt davon für den Posten der Reisekosten... bestens geeignet zu sein.

-> Ich bin der Meinung, dass ich aufgrund meiner Zielstrebigkeit, Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, meiner abgeschlossenenAusbildung und meiner Berufserfahrung Ihrem Anforderungsprofil entspreche.

-> Zusätzlich: Ich bin überzeugt davon, dass ich mich aufgrund meiner guten Aufassungsgabe schnell in interne Betriebsabläufe einarbeiten werde.

3. Abspann (du benutzt zweimal persönliches Gespräch). Die Gehaltsforderung Klingt ausserdem zu forsch, wenn du deine Gehaltsforderungen nicht vorher festlegst, würde ich den Satz " Über meine Gehaltsvorstellung, würde ich mich gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen unterhalten." einfach streichen. Wenn Sie dich einladen, ist ja klar, dass ihr euch auch über Gehalt unterhaltet.

-> Ich stehe Ihnen ab dem 01. November 2010 mit meinen Fähigkeiten als Reisekostenabrechnungs-Mitarbeiterin zur Verfügung. Für Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch hierzu schon jetzt meinen herzlichen Dank. Mit freundlichen Grüßen XXX

Beitrag von bowh 06.10.10 - 14:22 Uhr

Hallo, danke für Deine Antwort.

Aber ich arbeite zur Zeit nicht dort. Ich HABE dort gearbeitet. Derzeit bin ich im Erziehungsjahr. Meine Tochter ist erst 6 Monate alt. :-)

Ich SOLL meine Gehaltsvorstellung reinschreiben. Da ich das eigentlich auch lieber in einem persönlichen Gespräch klären möchte *man weiß ja nie wer vorher auf die Bewerbung schaut* habe ich den Tipp bekommen, es so zu schreiben.

Den letzten Satz habe ich ja nun schon umgeschrieben. :-)

So nun habe ich es so formuliert:



Sehr geehrte Frau xxxx,

mit großem Interesse habe ich gelesen, dass sie eine Mitarbeiterin für die Reisekostenabrechnung suchen und bewerbe mich hiermit bei Ihnen um diese Stelle.

Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation arbeitete ich als Urlaubsvertretung bei der Firma xxx GmbH im Bereich Finanz-/ Lohnbuchhaltung mit zusätzlichen Aufgabenbereichen wie die Kundenbetreuung, Rechnungslegung/-erfassung, Bonitätsprüfung und Archivierung.

Ich bin der Meinung, dass ich aufgrund meiner Zielstrebigkeit, Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, meiner abgeschlossenen Ausbildung und meiner Berufserfahrung Ihrem Anforderungsprofil entspreche.

Zudem habe ich ein großes Zahlenverständnis. Ich bin überzeugt davon, dass ich mich aufgrund meiner guten Auffassungsgabe schnell in interne Betriebsabläufe einarbeiten werde.

Durchsetzungsstark sein und dennoch freundlich und höflich zu bleiben - das beschreibt genau meine Persönlichkeit. Deshalb bin ich für den Dienst als Reisekostenabrechnungs-Mitarbeiterin bei der regiocom GmbH bestens geeignet.

Ich stehe Ihnen ab dem 01. November 2010 mit meinen Fähigkeiten zur Verfügung.

Über meine Gehaltsvorstellung würde ich mich gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen unterhalten, dem ich freudig entgegen sehe.

Mit freundlichen Grüßen



Anlagen



Ist das ganze persönlichkeits-Geschwafel nicht zu viel??????#zitter

Beitrag von ernabert 06.10.10 - 17:46 Uhr

Ah so, das hatte ich überlesen.

Ich finde es schon besser, mit dem Persönlichkeitsgeschwafel hast du allerdings auch Recht. Vielleicht kann man es wie folgt kürzen?

Sehr geehrte Frau xxxx,

mit großem Interesse habe ich gelesen, dass sie eine Mitarbeiterin für die Reisekostenabrechnung suchen und bewerbe mich hiermit bei Ihnen um diese Stelle.

Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation arbeitete ich als Urlaubsvertretung bei der Firma xxx GmbH im Bereich Finanz-/ Lohnbuchhaltung mit zusätzlichen Aufgabenbereichen wie Kundenbetreuung, Rechnungslegung/-erfassung, Bonitätsprüfung und Archivierung.

Meine Zielstrebigkeit, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Kompetenz würde ich in Ihrem Unternehmen gerne unter Beweis stellen. Zudem habe ich ein großes Zahlenverständnis. Durchsetzungsstark sein und dennoch freundlich und höflich zu bleiben - das beschreibt genau meine Persönlichkeit. Deshalb bin ich für den Dienst als Reisekostenabrechnungs-Mitarbeiterin bei der regiocom GmbH bestens geeignet.

Ich stehe Ihnen ab dem 01. November 2010 mit meinen Fähigkeiten zur Verfügung.

Über meine Gehaltsvorstellung würde ich mich gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen unterhalten, dem ich freudig entgegen sehe.

(Hm,hm,hm weiß nicht, der letzte Satz klingt irgendwie noch etwas holprig)

Meine Gehaltsvorstellungen würde ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch unterbreiten, dem ich freudig entgegen sehe.

Mit freundlichen Grüßen



Anlagen