lungen emphysem hilfe

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von viererbande 06.10.10 - 11:46 Uhr

...hoffe es ist richtig geschrieben...

hallo!
also,brauch dringend eure hilfe.
vor ca.9 jahren wurde meinem vater aus der lunge ein gutartiger tumor entfernt.vor ca 8 jahren diagnostizierte man die o.g krankheit.er raucht wie verrückt und wird damit sicher nicht aufhören.mir erzählt er denke ich immer nur die halbe wahrheit...sehe das es ihm nicht gut geht,aber bekomme nie vernünftige ehrliche antworten.gestern machte er bei seinem ha einen lungenfunktionstest.25%#zittererreicht er nur noch...sagt ihr mir bitte was genau los ist,woraufr sollte ich mich einstellen?er redet nicht mit mir darüber.


lg sandra

Beitrag von ku4ka 06.10.10 - 13:55 Uhr

Hallo sandra,

hat der Arzt Lungenemphysem diagnostiziert?
Ich persönlich bekomme bei der Zahl kein Schrecken. Hatte selbst vor einigen Monaten Status asthmatikus und 29% Lungenfunktion.
Ich habe es gar nicht gemerkt, war zufällig bei meiner Ärztin.

Hat dein Vater andere Erkrankungen der Atemwege?
Asthma? COPD ?



Gruß

Beitrag von zauber04 06.10.10 - 18:20 Uhr

hallo mein papa hat leider auch diese krankheit . und wäre daran vor einigen jahren fast gestorben er lag dann sogar im künstlichen koma , die ärzte meinten sein zusand wäre sehr kritisch und wir sollen uns auf das schlimmste gefasst machen . die meinten auch wenn er es schaft dann kann er nur noch ein paar meter laufen und nicht mehr ohne sauerstoff . Er hat es geschaft und das was die ärzte damals sagten traf gottsei dank nicht ein . er konnte laufen und brauchte nach der entlassung damals noch kein sauerstoff gerät . damals meinten die docs das sie es für ein wunder halten das er sich so erholt hat . natürlich war er nicht mehr so fit wie sonst aber es ging ihm besser als erwartet.heute jahre später braucht er ab und an sauerstoff und ist auch nicht mehr so fit ihm laufen . aber es geht ihm so gut das er sogar gerade im urlaub in der türkei ist . mein vater redet da leider auch nicht drüber und erzählt wahrscheinlich auch nur die hälfte. soviel ich weis ist die lunge löchrig das allerwichtigste ist das man aufhört zurauchen denn das ist meistens der grund für solche kranheit so sagten damals die ärzte . mein vater hat damals aufgehört . und lungenendzündungen sollte man unbedingt versuchen zu vermeiden . gruß zauber04