Wie kann ich Balken verschieben, dass NMT stimmt?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mama-in-spe 06.10.10 - 11:49 Uhr

Hallihallo,

meine Frage steht ja schon im Betreff. Es ist so, dass ich eine Zykluslänge von 26/27 Tagen habe, also mein NMT am 09./10.10. sein wird.

Jetzt hat Urbia eh den ES denk ich falsch eingetragen und der NMT rückt immer weiter nach hinten.

Weiss jemand, was ich in der Tempi verändern kann, ohne zu sehr zu verfälschen, dass der NMT richtig eingetragen wird von Urbia?

Vielen lieben Dank #torte + #tasse


http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/761553/538108

Beitrag von sparla 06.10.10 - 11:58 Uhr

Hi Du,

aslo ich muss Urbia zustimmen, denn erst hier hast du eine Hochlage wie es nach dem ES sein solte....

Alles sieht gut aus... Sparla;-)

Beitrag von mama-in-spe 06.10.10 - 12:01 Uhr

Jein, sehe ich anders....anhand meines ZS müßte er nämlich früher gewesen sein und ich habe nie so lange Zyklen, hmmmm.....

Muss dazu sagen, dass ich immer messe, wenn ich aufwache, aber das ist nicht immer die gleiche Uhrzeit auf die halbe Stunde.....Weiss nicht, ob das so viel ausmacht?? #winke

Beitrag von emily86 06.10.10 - 12:00 Uhr

huhu

du müsstest die Werte von ZT 11, 12 und 13
auf 36,4°C runtersetzen, dann werden sich deine Balken ändern!

LG

Beitrag von mama-in-spe 06.10.10 - 12:02 Uhr

probier ich gleich mal, Danke #huepf

Beitrag von mama-in-spe 06.10.10 - 12:06 Uhr

Hat funktioniert :-)! Jetzt haut es auch eher mit meinem empfundenen ES hin....und den NMT denke ich mir halt die paar Tage eher....muss ich nicht so lange hibbeln ;-)

#winke

Beitrag von majleen 06.10.10 - 12:00 Uhr

Ich würde nicht rumspielen. Ich finde Urbia hat das schon richtig eingetragen. ES kann sich auch mal verschieben. Und ein Zyklus kann auch mal länger sein.#klee

Beitrag von emily86 06.10.10 - 12:01 Uhr

ich muss bei mir auch immer dran "rumspielen"
da mein ES immer erst einen Anlauf nimmt!

Urbia ist eben nur ein Programm und kennt nicht deinen Körper.
Ich denke sie hat schon recht, dass die Balken falsch sind.
Sieht man ja auch am ZS.

Beitrag von mama-in-spe 06.10.10 - 12:12 Uhr

Ich denke auch, dass Urbia ein guter Anhaltspunkt ist, aber ich vertraue dann doch meinem Körper (sprich MS, ZS), wenn es um den ES geht, mehr, als irgendwelchen Balken, die wie gesagt noch dazu etwas verfälscht sein können, da ich eben nicht immer zur selben Zeit messe.

Und bei myNFP zeigt er mir die Balken wieder noch anders an und der ist, denke ich, noch etwas genauer als Urbia.

Ich sehe das Ganze mit dem ZB auch nur als "Spielerei", um sich das Hibbeln leichter zu machen und eine Tendenz zu erkennen. Aber ich würde dafür nie meine Hand ins Feuer legen - also glaube ich auch, dass es ok ist, wenn man ein wenig dran dreht #cool....


LG ;-)

Beitrag von teddy3 06.10.10 - 12:00 Uhr

Hey.

Bist du dir sicher, dass der Eisprung von Urbia wirklich falsch berechnet wurde...??
Wenn dein Zyklus wirklich nur bei 26/27 Tagen liegt und du meinst, dass dein NMT am 09./10.10. sein sollte, sieht es für mich eher so aus, als sei deine zweite Zyklushälfte verkürzt...

Ich würde in der Kurve nicht rumdoktorn. So könntest du diese evtl. ausdrucken und deinem FA zeigen, so dass er darauf reagieren könnte...???!?

Du kannst dir ja eine Notiz machen, dass du meinst, dass dein NMT ist.

LG

Beitrag von mama-in-spe 06.10.10 - 12:19 Uhr

Hi,

also wenn ich mich auf eines verlassen kann, dann ist es meine Zykluslänge. Die liegt immer bei 26/27 Tagen!!

Kann schon sein, dass meine 2. Hälfte da verkürzt ist, was aber wiederum ja dafür spricht, dass mein ES eben früher war, oder???

#winke

Beitrag von teddy3 06.10.10 - 12:41 Uhr

An der Zykluslänge will ich ja auch nichts aussetzen.;-)

Ne. Muss nicht unbedingt sein, dass der ES früher ist.
Bei einigen Frauen ist die zweite Zyklushälfte nämlich verkürzt. Das heißt, dass die Mens dann z.B. bereits ab 9 oder 10 Tage nach ES kommt.

Kommt durch GelbKörperHormonSchwäche.
Dadurch allein wäre nämlich schon ne Schwangerschaft unmöglich oder eben schwierig.

Beitrag von majleen 06.10.10 - 12:07 Uhr

Das ZB hat sich durch das Runtersetzten gar nicht verändert.

Beitrag von mama-in-spe 06.10.10 - 12:18 Uhr

Doch hat sich verändert. Die fruchtbare Zeit und der ES werden jetzt etwas früher angezeigt als vorher, so dass ein Bienchen noch goldrichtig sitzt. (Vorher saß eins davor und eins danach, aber keines mittendrin ;-)...)

Urbia weiß ja selber nicht, was es will......laut ES-Kalender hätte ich nämlich schon am 25./26.09. meinen ES haben sollen und laut ZB erst viel später -
da nehm ich doch den goldenen Mittelwert, der sich auch mit meinem ZS deckt!

Und wie gesagt, da ich es nicht so akribisch genau nehme mit dem Messen, ist mein ZB eh nur ein Anhaltspunkt, aber keine Versicherung und wenn ich drüber bin, dann glaub ich eh nur dem SST und nicht der Kurve ;-).....

Beitrag von majleen 06.10.10 - 12:24 Uhr

Der ES Kalender ist für alle gleich und darin liegt das Problem. Ich verlasse mich darauf nicht. Die 2ZH sollte zwischen 12 und 16 Tagen liegen.

Ich wünsch dir viel Glück #klee

Beitrag von mama-in-spe 06.10.10 - 12:30 Uhr

DITO #klee#klee#klee

Beitrag von babybauch2011 06.10.10 - 12:37 Uhr

wiso willst du das zb verfälschen

hochlage stimmt mit zs überein

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/917650/538253


lass es so