Kinderwunsch nach Erkrankung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von danyela25 06.10.10 - 11:55 Uhr

Hallo!
Ich bin 30,verheirat und habe einen Sohn von 3 Jahren.Ich war 2 Jahre krank,hatte eine Panikstörung.Nach vielen Fehldiagnosen bekam ich im Februar endlich die richtige Diagnose in einer Klinik.Sämtliche Medikamente wurden erfolgriech abgesetzt bis auch das Antidepressiva dass allerdings in der SS genommen werden darf.
Seit langem habe ich den Wunsch nach einem 2.Kind allerdings habe ich auch Angst dass dann die Störung wieder kommt.Die Sicherheit kann mir eben niemand geben denn es kann sein dass ich 10 Jahre nichts mehr habe und dann kommt es wieder oder eben nicht mehr.
Da mach ich mir halt schon Gedanken und dann natürlic auch ob ich das alles schaffe.
Ich habe ein gutes Helfernetz,meine Schwiegermutter wohnt gleich nebenan,Freunde,meine Eltern,einen super Ehemann und natürlich auch eine hervorragende Therapeutin.
Was sagt ihr dazu?

LG dany

Beitrag von jwoj 06.10.10 - 12:01 Uhr

Hallo dany,

ich finde, dass ist eine sehr schwere Frage.
Meine Schwester litt nach der Geburt ihres ersten Kindes ebenfalls an ganz schweren Depressionen und Panikattacken. Sie wurde bis Anfang diesen Jahres (6 Jahre!) behandelt. Sie hat sich auch immer noch ein Kind gewünscht, ihr Mann allerdings hat nicht zugestimmt, solange sie sich in dem Zustand befand. Jetzt ist sie wieder einigermaßen auf dem Damm und möchte auch noch ein Kind, hat aber ebenfalls Angst, dass die Depressionen nach der Geburt wiederkommen. Bisher hat sie sich noch nicht endgültig entschieden.

Ich fürchte, wir können dir da nicht wirklich weiterhelfen. Ich würde darüber mit Mann und Therapeuten sprechen. Du musst selbst für dich wissen, ob du wieder so fit bist ein weiteres Kind zu bekommen.

Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft! #klee

Beitrag von sparla 06.10.10 - 12:01 Uhr

Hi Dany,
erstmals gratuliere dass es dir wieder besser gehn darf...;-)

Also ich würde das einfach ein bischen easier nehmen wie andere...
Vielleicht nicht immer mithibbel oder auch nicht messen vielleicht nur mit OVUS schaauen wenn und ob ein ES da ist und ann einfach abwarten und raus aus Urbia...;-)

Da es in der Regel schon ein paar MOnate gehen könnte würde ich dir das so empfeheln


Liebe Grüsse Sparla;-)