den ultimativen "Freie-Nase-Tipp"

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ein-ein-halb 06.10.10 - 12:00 Uhr

Hallo Mädels!

Ja Frage steht quasi oben...

Lilli hat ganz blöden Schnupfen... so gehts ihr super, hustet auch nicht, aber die Nase ist halt dicht, mit grünlichem Sekret... wobei, sie läuft, aber trotzdem ist die Nasenatmung deutlich behindert.
Jetzt hab ich es mit Engelswurzbalsam, Babix, Erkältungsbad, Thymian-Myrthe Balsam, Nasentropfen versucht, aber toll helfen tut das alles nicht. Sie schnarcht weiter vor sich hin...

Heute Nacht hat sie so laut geschnarcht dass mein Mann davon wach wurde :-)

Absaugen mit Sekretfallen, oder diesen Nasensaugern geht eigentlich gut, d.h. es kommt auch ordentlich was, allerdings wehrt sie sich mit Händen und Füßen, und es ist wirklich ein Kraftakt und alleine nur schwer zu bewältigen...

Habt ihr vllt. den ultimativen Tipp? Irgendwas das ich noch ausprobieren kann?

Viele Grüße und Danke!

Jenny + Lilli (12 Monate) #verliebt

Beitrag von schlumpfine2304 06.10.10 - 12:26 Uhr

lass den schnupfen schnupfen sein :-)

solang es sie selber nicht stört, isses doch egal, ob sie schnarcht.
meine tochter ist auch (mal wieder) erkältet. sie hustet wie ein tier, rotzt intensiv vor sich hin ... stören tut es sie herzlich wenig.

ich stell ihr nachts wäsche zum trocknen ins zimmer (befeuchtung schleimhäute), fenster auf kipp ... ENDE! :-)

ein schnupfen ist etwa in einer woche erledigt, auch ohne quälerei wie irgendwelcher sauger oder tropfen.

lg a.

Beitrag von fibia 06.10.10 - 12:50 Uhr

Hallo Jenny,

bei uns hilft immer ein Zwiebelsäckchen ganz gut:

eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden, in ein Stofftuch wickeln und dieses über oder an das Bettchen hängen.

Das Zimmer riecht dann zwar wie ne Dönerbude aber es wirkt #pro

Gute Besserung und
LG
Fibia

Beitrag von theda 06.10.10 - 14:07 Uhr

#pro ich behaupte auch, dass das ganz gut wirkt! Meine KiÄ meint dass wäre Böldsinn... probiere es am Besten mal aus.

Beitrag von jessica.g1 06.10.10 - 20:19 Uhr

Also ich sag auch Zwiebelsäckchen wirkt wunder. Bei uns wars auf jeden Fall besser!

Beitrag von amadeus08 06.10.10 - 14:01 Uhr

Nasentropfen helfen auch nicht? Also richtige meine ich, nicht die Kochsalzlösung. Das ist ja komisch.....aber gut.
Was bei uns immer hilft sind Zwiebeln, also wie die andere Mama schon schrieb, Zwiebeln klein schneiden und ab in ein Tuch, aber da stinkt wirklich tagelang alles, aber helfen tuts wirklich gut.
Lg

Beitrag von tanjawielandt 06.10.10 - 15:06 Uhr

Nivea Creme in und um die Nase herum schmieren.
Hilft wirklich !!!!

Beitrag von tempranillo70 06.10.10 - 15:25 Uhr

Hallo,
wenn sie kein Fieber hat und sonst fit ist, hilft bei uns Schwimmbad immer super!
Das hilft super beim Abfließen...
Gruß, I.,

Beitrag von fbl772 07.10.10 - 13:54 Uhr

Hi Jenny,

mein Sohn hast Nasentropfen und Nasenspray und inhalieren sowieso ... da ist die Auswahl ziemlich eingeschränkt.

Was bei uns ganz gut funktioniert ist entweder duschen oder baden und dabei natürlich auch Wasser ins Gesicht spritzen etc.. Wenn sie gerne badet einfach das Zimmer gut aufheizen und zuerst heißes Wasser in die Wanne lassen und erst kurz vor dem Baden mit kaltem Wasser zur Wohlfühltemperatur bringen. Wichtig ist, dass die Badezimmertür geschlossen bleibt. In warmer Luft ist viel mehr Feuchtigkeit gespeichert. Ergebnis, es wird viel feuchte Luft eingeatmet, die das Sekret in der Nase auf natürlichem Wege verflüssigen hilft. So kommt erstmal viel mehr raus. Wozu es nicht hilft ist die Schleimhäute abzuschwellen.

LG
B