mir gefällt ein TOP-3-Name...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jadzia82 06.10.10 - 12:19 Uhr

Hallo und Hilfe!!!!

Ich habe ein echt blödes Problem: ich bekomme einen zweiten Jungen und uns fällt die Namenssuche noch schwerer als beim 1. Mal!

Unser 1. Sohn heißt Diego und anfangs standen u.a. Titus und Vincent im Raum, aber nach längerem Überlegen und systematischem Vorgehen (passt zum Nachnamen, zum Bruder und zu unseren Namen) bin ich gemeinsam mit meinem Mann bei Jonas gelandet.

Der ist allerding schon seit Jahren in den Top 10 vertreten und mittlerweile sogar unter den Top 3 #schmoll
Ich wollte aber nie nie nie einen von diesen super beliebten Namen für mein Kind, zumal ja unser Sohn mit Diego einen eher seltenen Namen bekommen hat.

Obwohl mir der Name so gut gefällt, spricht nun doch ein bisschen was dagegen. Einfach trotzdem nehmen fände ich echt blöd, auch für die Kinder. Aber was soll ich denn nun machen? Hoffen, dass mir mit der Zeit ein anderer Name besser gefällt? Oder einfach einen anderen Namen von unserer Liste nehmen? Ich wünsche mir bei der Namenssuche immer wieder, es würde doch noch ein Mädchen werden, dann wäre alles sehr viel leichter ;-)
Weiter zur Auswahl stünden (theoretisch) Niels, Oscar und Caspar, aber Jonas gefällt mir schon besser.

Hättet ihr sonst noch Vorschläge?

LG #winke

Beitrag von naddel666 06.10.10 - 12:26 Uhr

Also ich find Jonas ok und würde ihn auch nehmen,wenn er euch gefällt.
Oscar,Niels und Caspar find ich garnicht schön.


LG Naddel

Beitrag von jujo79 06.10.10 - 12:27 Uhr

Hallo!
Ich hab gerade mal geguckt: ihr habt ja noch viiiiiiel Zeit!
Ich würde den Namen nicht nehmen, wenn er schon soooo häufig ist. Und besonders nicht zu Diego, der zumindest hierzulande eher selten ist. Ich finde es immer merkwürdig, wenn ein Kind einen seltenen und das Geschwisterkind einen total häufigen Namen hat.
Mal sehen, ob ich deinen Geschmack treffe ;-) (Achtung, bunte Mischung):
Timon
Leonid(as)
Leander
Laurin
Jaris
Janus
Jano/Jarno
Lias
Silas
Joscha
Maris
Juri
Morris

Was dabei?
Grüße JUJO

Beitrag von jadzia82 06.10.10 - 12:39 Uhr

Ja, ein paar gefallen mir schon ganz gut, aber die meisten passen nicht zu unserem Nachnamen etc.

Joscha gefällt mir, da er sehr ähnlich zu Jonas ist, aber wir treffen uns nachher mit einem Spielfreund, der natürlich wie heißt? Klar, Joscha....

Danke für deine Mühe!

Beitrag von jujo79 06.10.10 - 13:12 Uhr

Hallo!
Oh Mann, das ist ja echt Pech mit Joscha.
Und Janus gefällt dir nicht so? Ist doch auch ähnlich zu Jonas...
Es gibt ja auch noch Aljoscha, mag ich auch.
Oder Jonathan, Jo(o)na, Johann, Jannis (ist aber auch nicht soooo selten), Joshua?
Grüße JUJO

Beitrag von robinio2007 06.10.10 - 21:45 Uhr

Hi,

wie wäre es mit Jonah? Ein Junge aus dem Kindergarten heißt so und mir gefällt der Name sehr gut und er kommt dem Namen Jonas sehr nahe.

LG Silke

Beitrag von nana123 06.10.10 - 12:27 Uhr

Mein Neffe heißt auch Diego. Sein Bruder heißt Linus. Zur Auswahl standen damals noch: Nils, Jannis, Joris, Marten, Dillan und Neo

Beitrag von jadzia82 06.10.10 - 12:40 Uhr

Oh, Linus hatte ich noch nicht auf der Liste, gefällt mir spontan aber auch ganz gut :-)

Ich denke, Niels sollte ich auch noch im Hinterkopf behalten...

Vielen Dank!

Beitrag von miracle-83 06.10.10 - 13:14 Uhr

unser kleiner wird auch linus heißen. ich hab den namen seit vielen jahren im kopf und obwohl ich ihn immer öfter höre wird der kleine trotzdem so heißen. Mir doch egal wieviele es da gibt. Ich kenne übrigens einen Jonas und das ist ein sehr netter Kerl. Ein Name mit dem man positives verbindet finde ich gut und mir wär eine Liste auch egal. Maria soll ja auch so beliebt sein, ich hab bis jetzt noch keine getroffen....
;-)

Beitrag von alexma1978 08.10.10 - 17:13 Uhr

Hallo,

meine beiden Söhne heißen Titus und Caspar. Sind für mich daher von Deiner Liste die schönsten Namen. Oscar finde ich auch gut.

Rate Die trotzdem davon ab, da ich froh darüber bin, dass "meine" Namen so selten sind. Will gar nicht, dass noch mehr Kinder so heißen.;-)

LG,

Alexandra

Beitrag von majleen 06.10.10 - 12:33 Uhr

Vielleicht geht ihr wieder in die Richtung wie beim ersten Kind

Diego & Ricardo

Diego & Tiago

Diego & Matteo

Diego & Luka

Diego & Luis

Beitrag von jadzia82 06.10.10 - 12:42 Uhr

Hmmm, nee, also weiter in die Spanische Richtung wollten wir nicht, da wir ja keine Spanier sind, sondern nur südamerikanischen Familienhintergrund haben und mein Mann mega Fußballverrückt ist ;-) Und da der kleine auch noch in Spanien geboren wurde, hat das eben gepasst, aber das solls dann auch gewesen sein!

Trotzdem danke!

Beitrag von telebussi 06.10.10 - 12:38 Uhr


ich find oskar schön...

oder vielleicht lennox?

lg

Beitrag von haseundmaus 06.10.10 - 12:41 Uhr

Hallo!

Also ich sag mir, entweder gefällt mir ein Name oder nicht. Wenn nicht, dann halt nicht, wenn mir einer super gut gefällt, dann ist es mir völlig wurscht, obs ein häufiger Name ist oder eher selten. Ich find das überhaupt kein Kriterium.

Manja mit Lisa Marie, 1 Jahr und 2,5 Wochen alt #sonne

Beitrag von dominiksmami 06.10.10 - 13:22 Uhr

danke...ich dachte schon ich wäre ganz allein mit meiner Meinung.

Schlimm wenn man sich von so etwas abhängig macht *grusel*

lg

Andrea

Beitrag von jadzia82 06.10.10 - 13:26 Uhr

Es gibt ja kaum etwas, das mich bei urbia mehr stört, als solche Kommentare wie deiner #augen

Beitrag von bunny2204 06.10.10 - 12:42 Uhr

Also wenn ich den passenden Namen gefunde habe, gibts auch keine Alternativen mehr.

ich habe zwei söhne mit Top-3-Namen - ALEXANDER und MAXIMILIAN

Wir dachten auch, dass die halbe Klasse mal so heissen wird...

Tja und jetzt ist Maximilian in der 2ten Klasse und im gesamten Jahrgang (ca. 75 Kinder) gibt es nur einne Maximilian, in der 3ten Klasse gibts noch einen Maxi. Im Kindergarten gab es NIE einen 2ten Max....

Und Alexander ist auch der einzige weit und breit. :-)

Dafür wimmelt es von Niklas und Timis....

Also ich würde Jonas nehmen.

Lg BUNNY #hasi mit Maxi (7) Alex (3) Katharina (1,5) und #ei (noch namenlos)

Beitrag von jadzia82 06.10.10 - 12:48 Uhr

Das habe ich mich auch schon gefragt, was es in der Realität bedeutet, wenn man einen häufigen Namen wählt.

Diego ist ja an sich ein seltener Name, aber ich hör ständig "Oh, ich kenne auch einen Kleinen Diego!"

Ich hoffe aber ehrlich, dass das 3. mal ein Mädchen wird, diese Jungsnamen sind einfach zu schwer für mich!

Beitrag von bunny2204 06.10.10 - 12:53 Uhr

:-)

wir haben komischwerweise bei den Jungs von ANfang an einen Jungennamen gehabt und beim Dritten dann einen Mädchennamen und keinen Jungennamen und es wurde ein Mädel :-)

Nächste Woche kriegen wir ein Outing für Nr. 4

LG BUNNY #hasi

Beitrag von hasi59 06.10.10 - 12:55 Uhr

Wenn es bei uns ein Junge geworden wäre, hätte er Jonas geheißen. Mir ist egal, was irgendwelche Listen sagen. In unserer näheren Umgebung gibt es keinen Jonas von daher ok!

Wenn es DER Name ist, nehmt ihn!


LG
Hasi (30.SSW)

Beitrag von ernabert 06.10.10 - 13:08 Uhr

Ich kann dein Problem verstehen, wir wollten damals einen "Paul" auch so ein inflationär auftretender Name. Auch Jonas gefällt mir total gut, war aber nix für meinen Mann. Hier sind noch Alternativen aus unsere damaligen Liste (Oskar war übrigens auch dabei ;-)

Johannes
Hannes
Johann
Jonatan
Kasimir
Jasper
Frederik
Benedikt / Ben
Hugo (ganz lange mein Favorit, dann von meinem Mann als "zu schwul" abgeschossen)
Nepumuk

Bei uns ist es am Ende ein Karl geworden#herzlich

Beitrag von jadzia82 06.10.10 - 13:19 Uhr

Oh, Karl ist auch süß, bei uns stand er auch auf der Liste, bloß mit "C" am Anfang. Genauso Hannes, aber die habe ich alle gestrichen.

Hugo fände mein Mann großartig, aber der geht für mich gar nicht, denn die Katze von meiner Schwägerin heißt schon so!

Beitrag von lilja27 06.10.10 - 13:24 Uhr

HUHU,

Also ich kenne nicht einen Jonas.
Schau doch mal die geburtskliniken iin eurer Nähe haben sicher auf ihrer internet seite babygalieren , da kannst du mal durchschauen wieviel jonas tatsächlich bei euch in der gegend vertreten sind, oder mal in der wochenzeitung bei den standesamtlichen meldungen wieviel namens jonas geboren wurden.
Ansonsten Nils ist noch Ok aber oskar und caspar finde ich net so prickelnd

lg

Beitrag von jadzia82 06.10.10 - 13:33 Uhr

Tolle Idee, mit der Babygalerie. Hab ich direkt mal geschaut, bisher kein einziger Jonas!!!

Aber es gab einen Titus (mein ursprünglicher Favorit), dessen Nachname auch mit "T" beginnt wie bei uns und es gab auch einen Diego als zweitnamen...

Ich schau nochmal bei 2009, wenn es da auch keinen Jonas gibt oder nur ganz wenige, dann hat der Name ja doch eine Chance :-)

Beitrag von 81addison 06.10.10 - 13:29 Uhr

Bin auch gegen die Top 3 Namen.......... und die deutschen namen mit J finde ich ganz grausig...... so Biblisch.. außerdem sind das so kindernamen aber als Erwachsener möchte ich nicht so heißen

  • 1
  • 2