Seh ich das zu eng ?? (Rauchen??)

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von monja81 06.10.10 - 12:23 Uhr

Hallo erst mal. Ich brauche mal echt Meinungen darüber ob ich total bekloppt bin oder ob ich vielleicht sogar im Recht bin. Ich bin nämlich grad echt stocksauer und geladen. Wir sind zur Zeit am Hausbau. Bzw. das Haus ist soweit fertig, es fehlen halt nur noch Tapeten und Fliesen und die Bäder. Also Fenster, Türen, Treppe und einige Deckentapeten sind schon dran. Ebenfalls sind unsere noch nicht tapezierten Tapeten und Fliesen schon im Haus gelagert. Jetzt ist es so das ständig irgendwer meint er müsse im Haus rauchen. Mein Mann sieht das nicht so eng, ich schon. Wir haben drei kleine Kinder die auch oft an der Baustelle sind und wir sind eben Nichtraucher. Nachdem der Fliesenleger das letzte mal da war und das Haus stank wie ne Kneipe hab ich überall Rauchverbotschilder aufgehängt. Wurde von meinem Mann nur belächelt, mir aber egal. Ich sehe halt einfach nicht ein warum ich mir meine/unsere #wolkeNEUE#wolke Bude vollqualmen lassen soll. Nachdem die Schilder staden war erst mal ruhe. Nun der Knaller, gestern hat mein Mann mit seinem Bruder die Heizung installiert, bis spät nach zehn. Bin ja auch echt froh das er sich die Zeit genommen hat und geholfen hat, er hat aber auch wieder (trotz Schilder) eine nach der anderen gequalmt, war heut morgen drin, es stinkt wie die Pest. Hab die Kinder nicht mitreingenommen und alle Fenster aufgerissen. Als ich später mit meinem Mann telefoniert hab und ich ihn fragte warum er nichts nicht gesagt hat meinte er nur er hat schon was gesagt und zwar : "Lass dich net von meiner Frau erwischen" :-[:-[:-[ Ja ja nur schade das der böse #drache halt gar nicht da war und sich nicht wehren konnte. Ganz toll ich könnt echt kotzen. Man man man, ich hab sehr viele Bekannte und Freunde die rauchen, ich hab da auch prinzipiell kein Problem damit aber von denen würde auch nie jemand auf die Idee kommen sowas zu machen.

Bitte ganz viele Meinungen, auch wenn vielleicht andere sind als meine.

LG Monja mit Jonas, Silas und Niclas (alle Nichtraucher :-p:-p)

Beitrag von claerchen81 06.10.10 - 12:33 Uhr

Hi Monja,

ich bin zwiegespalten ;-)
Einerseits finde ich es im Rohbau herzlich egal, ob da drin jmd. qualmt oder nicht. In dem Moment, wo der Bau geschlossen ist und es um Fußboden (gar Teppich) oder Tapete geht, wäre ich ebenfalls erpicht darauf, dass NICHT geraucht wird - zumindest nicht im Wohnbereich (Keller finde ich jetzt nicht so schlimm).

ABER: ich bin ehem. Raucher und daher wahrscheinlich ziemlich intolerant. Meinetwegen kann jeder gern rauchen, aber NICHT IN MEINEM HAUS. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte jetzt einen Maler im Haus und der würde einfach drinnen rauchen - nö.

Andererseits ist der Bruder deines Mannes ein Familienmitglied, dass bis spät in die Nacht geholfen hat....ich wäre auch unschlüssig, ob ich ihm dann das Rauchen verboten hätte (da du selbst ja nicht dabei warst und deinen Mann hat es offensichtlich nicht gestört), wahrscheinlich nicht. Nur, wenn direkt Kinder anwesend gewesen wären, hätte ich es untersagt.

Quintessenz: ja, ein wenig verspannt bist du. Mach kein Fass auf, kommt ja wahrscheinlich nicht mehr vor. Bist du vielleicht auch Ex-Raucherin ;-).

LG, C.

Beitrag von monja81 06.10.10 - 12:37 Uhr

Hallo, danke für deine Meinung. Nein ich bin schon immer Nichtraucher. Das mit dem Keller ist schon ein Argument, ABER unser Keller ist bis unters Dach offen, wir haben ein komlett offenes Treppenhaus von unten bis oben. Weiß nicht ob es wieder vorkommt, er ist ja auch unser Heizungsbauer und er soll auch noch die Bäder machen, der bringt es fertig und raucht oben im Bad wärend wir im Schlaf-und Kinderzimmer tapezieren #schwitz

Beitrag von windsbraut69 06.10.10 - 14:08 Uhr

Ich würde mein Verhalten auch davon abhängig machen, ob er Euer regulär bezahlter Heizungsbauer ist oder das netterweise kostenlos für Euch macht!

Gruß,

W

Beitrag von ippilala 06.10.10 - 12:33 Uhr

Ich finde zu siehst das nicht zu eng.

Du kannst ja vor das Haus einen Aschenbecher und 2 Stühle hinstellen, vielleicht fühlen sich die Raucher dann auch draußen wohl.

Beitrag von maximama22 06.10.10 - 12:42 Uhr

Hallo Monja,

wir sind vor 3 monaten in unser Eigenheim gezogen. Bei uns herrschte absolutes Rauchverbot ab da wo gestrichen und die Böden drin waren. Wir sind alle Nichtraucher und ich bin auch mal mit einem Handwerker zusammengerutscht und hab ihm klar gemacht von wem er sein Geld bekommt.
Es ist euer Haus. Ich hab dann irgendwann ein Schild aufgestellt auf dem stand : Im ganzen Haus ist das Rauchen strengstens verboten!!!

Meine Brüder, die bei uns auch die Heizung machten haben lange noch im keller geraucht, bis ich sie erwischt hab, dann hab ich als #drache mal richtig Dampf abgelassen und gut wars.

Ich finde du siehst das ganz und gar nicht zu eng. Ihr wohnt bald dadrin und ich finde sowas respektlos wenn die Schilder nicht beachtet wird.
Sag allen (auch wenn sie es umsonst machen) das dies dein/euer Haus ist und du nichts möchtest dass hier graucht wird.
Setz dich durch!!!

Liebe Grüße
Maximama

Beitrag von windsbraut69 06.10.10 - 14:09 Uhr

"Meine Brüder, die bei uns auch die Heizung machten haben lange noch im keller geraucht, bis ich sie erwischt hab, dann hab ich als mal richtig Dampf abgelassen und gut wars. "

Und die beiden haben Dir weiterhin die Arbeit gemacht?
Dann sind sie wohl toleranter als Du!

Gruß,

W

Beitrag von maximama22 06.10.10 - 19:51 Uhr

Ja, sie haben ihre arbeit weitergemacht und abgeschlossen. Wir haben ein super Verhältnis und deshalb nehmen wir uns solche Sachen nicht persönlich.
Aber ob jemand in meinem Haus raucht oder nicht, entscheide immernoch ich und sonst niemand. Soll ich etwa tolerieren dass sie bei mir rauchen bei sich zu hause aber nicht? Glaub ich nicht.

Wenn deine Verwandten da ein Problem damit hätten ist das dein Problem nicht meins.

LG
Marina

Beitrag von coconutkiss169 06.10.10 - 13:33 Uhr

Hallo Monja!

Meiner Meinung nach, siehst du das nicht zu eng. Aber dein Mann sieht es wohl viel lockerer als du?

Wo will er denn rauchen, wenn das Haus fertig und bezogen ist? Vielleicht sollte er sich diesen Rauchplatz auch jetzt schon einrichten und dort mit Helfern/Geschwistern/Freunden zum Rauchen hingehen.

Mein Mann ist auch Raucher, ich bin trockener Raucher :-) Bei uns im Haus wird, seitdem ich Nichtraucher bin, nicht mehr geraucht. Weder von Besuch, noch und vor allem von meinem Mann.

Zeig deinem Mann den #drachen...

Viel Erfolg und alles Gute für das neue Haus!

Beitrag von monja81 06.10.10 - 13:38 Uhr

Hallo, vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt. Mein Mann raucht auch nicht (mehr) Er hat vor 8 Jahren aufgehört. Er sieht das irgendwie nicht so eng weil es wohl so üblich ist in einem Rohbau zu rauchen, aber ich bin der Meinung es ist definitiv KEIN Rohbau mehr.

Beitrag von coconutkiss169 06.10.10 - 14:12 Uhr

Nochmal hallo :-)

Ja, das habe ich falsch verstanden. Dachte, dein Mann ist noch Raucher.

Wann ist ein Haus ein Rohbau und wann ist es fertig? Ich denke halt auch, sobald das Haus zu ist, sprich Fenster und Türen drin sind, ist es KEIN Rohbau mehr.

Trotzdem denke ich auch, dass du dir in erster Linie mit deinem Mann einig sein solltest. Es nutzt ja nichts, wenn du die Raucher vorne raussetzt und er sie hinten wieder reinlässt... :-)

LG

Beitrag von jensecau 06.10.10 - 13:49 Uhr

Hallo Monja,

wir wohnen jetzt 3 Jahre in unserem Haus. Mein Mann ist Raucher, aber ich habe von Anfang an gesagt: wenn Fenster und Türen drin sind, wird nicht mehr drinnen geraucht. Fertig war ich damit...und jeden den ich mit Kippe im Haus getroffen habe, wurde gnadenlos vor die Tür gesetzt. Auch mein Mann, der meine Meinung anfangs auch belächelt hat. Aber es ist unser Haus, wir bezahlen es und es geht dabei um die Gesundheit von mir und meinen Kindern. Da kenne ich keinen Spaß!

Ich würde dabei bleiben und auch ganz klipp und klar allen die zum helfen kommen sagen, dass absolutes Rauchverbot gilt und zwar überall IM Haus.

VG & setz Dich durch
Claudine


Beitrag von windsbraut69 06.10.10 - 14:10 Uhr

Tja, die ehrenamtlichen Helfer vor die Tür setzen, kann teuer werden.

Beitrag von jensecau 06.10.10 - 15:40 Uhr

Da bei uns auch mein Mann vor die Türe musste um eine Zigarette zu rauchen, war das bei uns kein Problem ;-)

Beitrag von windsbraut69 06.10.10 - 16:47 Uhr

"Ich würde dabei bleiben und auch ganz klipp und klar allen die zum helfen kommen sagen, dass absolutes Rauchverbot gilt und zwar überall IM Haus. "

Es kommt natürlich auf den Ton an aber bei einer harten Ansage würde ich mich wohl umdrehen und gehen (bin aber Nichtraucher)....

LG,

W

Beitrag von kathrincat 06.10.10 - 14:16 Uhr

wäre auch sauer, raucher können die 5min auch vor die tür

Beitrag von rosalinde.x 06.10.10 - 20:47 Uhr

Hallo Monja,

das finde ich auch eine Frechheit.

Bei uns war es oft ähnlich. Ohne vorher zu fragen wurde geraucht und die Kippen einfach auf den Boden geworfen - auch innen, draußen sowieso.
Ich werfe doch auch nicht meinen Müll bei anderen ins Haus oder in den Garten.

Nachdem ich höflich daraufhin gewiesen habe, dass ich nicht möchte, dass im Haus geraucht wird, war zunächst alles fast ok (bis auf Qualm der von außen durch offene Fenster rein zu und weiter Kippen im Vorgarten).

Zweimal hatte es dann aber doch wieder im Haus stark nach Rauch gestunken, worauf ich nochmals - wieder höflich obwohl ich "stink"sauer war - darauf hin gewiesen habe, nur draußen zu rauchen. Echt der Hammer war, dass sie bestritten haben, zu rauchen.

Ich verstehe echt nicht, warum viele Handwerker so rücksichtslos sind und nicht bei sich zuhause rauchen und ihre eigene Bude vollqualmen (nicht nur in der Pause auch während der Arbeit).
Wenn ich in andere Häuser komme - ob in der Freizeit oder bei der Arbeit - stinke ich doch auch nicht anderen die Wohnung voll und lasse meinen Müll dort fallen, wo ich gerade bin.

Liebe Grüße

Beitrag von nick71 07.10.10 - 09:23 Uhr

Ich weiß nicht, ob der Bruder deines Mannes für seine Arbeit in eurem Haus bezahlt wird...sollte es nicht an dem sein, würde ich an deiner Stelle den Ball ganz flachhalten, was das Rauchen betrifft.

Aber wenns dir lieber ist, dass ihr euch möglicherweise einen teuren Handwerker besorgen müsst, weil er dir die Brocken vor die Füße wirft, dann kannst du natürlich gerne weiter motzen.