Blondieren oder Haare färben während der Schwangerschaft???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mai75 06.10.10 - 12:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
heute früh im Spiegel mochte ich mich schon gar nicht mehr anschauen, weil mein Ansatz inzwischen deutlichst nachgewachsen ist. Gem. meinem eigentlichen Friseur-Rythmus wäre ich vor 8 Wochen schon dort gewesen - somit könnt Ihr Euch sicher vorstellen, wie ich aussehe.
Besonders in meinem Beruf muss ich schon sehr auf mein Äußeres achten und fühle mich nun doch ziemlich unwohl...
Also: Was soll ich tun - alle Spiegel abhängen oder endlich neue Stähnchen machen lassen?
Danke für Eure Meinungen.
Liebe Grüße
Maike

Beitrag von mrsprice 06.10.10 - 12:26 Uhr

ich dachte mir,dass ich eine veränderung brauche und habe mir emine augenbraun färbern lassen und habe allerdings die haare nur getöhnt.färben lassen trau ich es mich nicht!

lg nancy+21.ssw

Beitrag von 2911evelyn 06.10.10 - 12:27 Uhr

hi maike
ich habe mir ab dem 3, monat wieder wie gewöhnlich meine haare
blondieren lassen (strähnchen)...und
ich habe vor 4 wochen einen gesunden, prachtknaben auf diese welt gebracht#verliebt.

laura

Beitrag von inlove83 06.10.10 - 12:28 Uhr

Ich glaube bei diesem Thema teilen sich die Meinungen!
Ich hab auch schon einen ordentlichen Ansatz! Habe mir Strähnchen machen lassen, die gehen ja nicht bis an die Kopfhaut, werd ich auch demnächst nochmal machen (nur Deckhaar), allerdings kann ich dadurch die Haare momentan nur offen tragen, sonst sieht man den Unterscheide bei den Haaren in Nacken und an der Seite.. Aber ich fühle mich viel wohler!!

Beitrag von moeriee 06.10.10 - 12:28 Uhr

Hi Maike! #winke

Ich hab' am Anfang der SS bei meinem Friseurteam nachgefragt. Dort bekam ich folgende Antwort: "Es gibt Farben, die sollte man meiden. Ein Friseur, der Ahnung hat, wird das aber wissen und dir diese Farben gar nicht erst anbieten." Ich bin dann zum Friseur und hab' mir zeigen lassen, welche Farben möglich sind. Danach hab' ich mir die Haare ganz normal färben lassen. Waren nämlich ganz normale Farben und nicht nur so ein Henna-Kram o.ä.

Also: Viel Spaß beim Friseur! Du solltest nur dazu sagen, dass du schwanger bist.

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis im Bauch (27. SSW)

Beitrag von fraugraf 06.10.10 - 12:58 Uhr

Hallo,

Ich habe zum Anfang meiner Schwangerschaft auch gezweifelt ob ich es machen lasse. Was soll ich sagen ich lasse es machen, weil ich mich sonst einfach nur unwohl fühle.
Über dieses Thema wird viel geredet und gestritten, entscheide einfach für dich wie du, dich damit am wohlsten fühlst.
Ich für mcih bereuhe es nicht, das ich weiter färbe.Du machst es ja nicht jeden Tag.

LG Frau Graf

Beitrag von taima 06.10.10 - 13:04 Uhr

Ich habe am anfang der SS gesagt, dass ich mir die haare im 4. monat auf jeden fall nachfärbe. naja jetzt bin ich in der 22. woche und hab es immer noch nicht getan.

Mir gefällt mein ansatz auch ganz und gar nicht, aber ich hät einfach ein zu schlechtes gewissen. ich hab die haare meist zu oder wenn offen dann mit so breitem haarband, dann sieht man es nicht so...

Beitrag von lilo73 06.10.10 - 14:05 Uhr

Ich bin jetzt mit meinem 4. Kind ss und habe mir genau wie bei allen anderen 3 SS auch von Anfang bis Ende die Haare gefärbt ubzw. blond Strähnen machen lassen. Alle kInder sind kerngesund! Die Farbe müsste ja durch die Kopfhat in die Blutbahn gelangen.... neee das kann sie nicht!
Frohes Färben, lilo 20+3