Erzieherin

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von anca10 06.10.10 - 12:34 Uhr

Hallo!

Ich bin Erzieherin und arbeite im kiga mit kindern 3-6 Jahre.
Wie muss ich mich verhalten wenn ich schwanger bin. Also muss ich zum betriebsarzt?
Bei welchen Krankheiten die im umlauf sind darf ich nicht arbeiten?

Vielen dank für die Antworten.

Wünsche euch noch nen schönen tag!

Beitrag von susannea 06.10.10 - 12:49 Uhr

Das ist leider Bundeslandabhängig wies gehandhabt wird, aber in der Regel darfst du mindestens bis zur Klärung des Immunstatusses ab der Mitteilung nciht mehr arbeiten und den kiga betreten.

Beitrag von jo-hanna- 06.10.10 - 19:02 Uhr

Soweit ich weiß musst du in jedem Bundesland zum Betriebsarzt.
Einfach deine Leitung von der Schwangerschaft informieren und die schickt dich dann weiter...

Bei uns in RLP geht die SChwangere SOFORT nachdem der Arbeitgeber informiert ist zum Betriebsarzt. Dann dauert es 1-2 Wochen, bis die Ergebnisse da sind.

Bei verschiedenen Kinderkrankheiten bekommst du sofort ein BEschäftigungsverbot, wenn du nicht imun bist (Windpocken, Masern, Mumps,...aber auch bei Zytomegalie,..). D.h. nicht mehr im KiGa arbeiten.
Bei anderen Krankheiten: Scharlach, Ringelröteln gibt es ein temporärers Beschäftigungsverbot für die Zeit, in der eine solche Krankheit in der Kita ist (+5 Tage)...
In der Praxis arbeiten die wenigsten Schwangeren bis zum SChluss durch....

Alles ist in der Biostoffverordnung geklärt... Findest du bestimmt beim Googeln.

Dir eine schöne Schwangerschaft und alles GUte,
Johanna #klee