Puky Laufrad LR 1

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anmajo 06.10.10 - 12:41 Uhr

Hallo,

wir überlegen unserem Sonnenschein zum 2. Geb das o.g. Laufrad zu schenken. Soll ja ab 90 cm sein, die hat er fast.
Wie sind denn eure Erfahrungen mit dem Laufrad? Wie lange können Sie denn damit fahren? Muss ich dann mit 3 das nächstgrößere Modell kaufen, bis er dann mal Fahrradfahren anfängt? Oder kann er das Puky bis 5 Jahre einwandfrei fahren?

Oder empfielt ihr generell ein anderes Laufrad?

Danke für eure Tips.

mfg

Beitrag von a79 06.10.10 - 12:56 Uhr

Hallo,

unser Sohn hatte auch das Laufrad von Puky, das 12-Zoll-Modell mit Bremse. Die Bremse hätten wir uns wahrscheinlich sparen können, die hat er erst die letzten 3 Monate benutzt, bevor er aufs Fahrrad (gleich ohne Stützräder) umgestiegen ist.
Jonathan hatte knapp 90 cm, als er mit zwei Jahren das Laufrad bekommen hat. Mit zwie Jahren und drei Monaten fing er an, es oft und gern zu benutzen -bis er mit 4 sein erstes Fahrrad bekam. Rein theoretisch paßt er immer noch auf das Laufrad (er ist jetzt 4,5 Jahre und 1,10m), ist aber mittlerweile "uncool" und wird nur noch genutzt, wenn ein Freund ohne Fahrrad zum spielen da ist und wir ein zusätzliches Fortbewegungsmittel für den Freund brauchen;-)

Puky kann ich prinzipiell nur empfehlen!

LG

Andrea

Beitrag von casssiopaia 06.10.10 - 12:57 Uhr

Wir haben das Puky M, weil Magdalena zum Zeitpunkt des Kaufs für das L noch deutlich zu klein war.

Laut Fachverkäufer kann man beim Puky M sowohl Sattel als auch Lenker so hoch stellen, dass es ein Kind bis zum Fahrradalter nutzen kann. Von daher sollte das beim Puky L auf jeden Fall möglich sein. Zumal viele Kinder mit 3 Jahren schon langsam mit dem Fahrradfahren anfangen.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von fbl772 06.10.10 - 13:21 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur empfehlen, ihn mal probefahren zu lassen - es erfordert schon eine gewisse Motorik und Körperbeherrschung. Unser Kleiner ist zwar groß genug gewesen für das LR 1, aber motorisch war es zu schwer für ihn - wir haben dann das LRM genommen und selbst das steht mehr als das es fährt ...

VG
B

Beitrag von hongurai 06.10.10 - 20:57 Uhr

wir haben mit 2jahren das Minimotola gehabt. #pro
das ding können die kinder in dem alter meiner meinung nach besser kontrollieren. Fahren können sie das Laufrad, kein thema. Bremsen auch. Aber wirklich wissen wohin sie fahren, gleichgewicht, bremsen, gucken - da sind sie meiner meinung nach noch überfordert. Und ich konnte sie mit dem Minimotola eher mitnehmen in die stadt, auf spaziergang oder einkaufen.

schön leicht, passt gut unter den buggy, hält eine menge aus, kostet nur €18.-
Du siehst, wir (und viele familien hier im forum auch) sind sehr zufrieden mit dem ding.

minimotola.de

Beitrag von dharma8 07.10.10 - 11:22 Uhr

Ich hab das Teil neulich mal in echt gesehen und nicht nur im Netz. Ich fand es furchtbar. Das Ding ist nur aus Plastik und macht auf Kopfsteinpflaster und endlich Krach. Damit könnte ich nicht mit meinem Sohn spazieren gehen. Und die Optik finde ich auch grausam.
Aber ok, vielleicht sind bei euch die Wege besser und die Optik ist ja auch subjektiv. Ich würde es aber nicht kaufen, sondern definitv zum Puky greifen.