Darf ich während Stillzeit Mundspülung von Meridol nehmen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von annybunny79 06.10.10 - 12:42 Uhr

Hallo,
Frage steht schon oben.
Ich stille mein 5 tage alte Sohn voll.Ich habe Zahnschmerzen.Ich habe heute 5 mal etwas Mundspülung genommen.Jetzt habe ich schlechte gewissen,auch wenn es nur im mund spült und nicht trinken.Morgen gehe ich zum Zahnarzt.

LG anny

Beitrag von arwenfey 06.10.10 - 13:08 Uhr

Hallo Anny!

Klar darfst du Mundspüllung nehmen solange kein Alkohl enthalten ist, denn der wird auch über die Schleimhäute aufgenommen.
Arbeite beim ZA (bin selbständige Prpylaxeassistentin).
Besser ist jedoch Paroex Mundspüllösung oder Chlorhexamed ohne Alkohol.
Diese Produkte kann man die gesammte Schwangerschaft sowie die ganze Stillzeit anwenden.

Hoffe dir geholfen zu haben.

Lg Jes

Beitrag von stellaria 06.10.10 - 13:28 Uhr

Hallo!

Da in der Mundspüllösung Eukalyptusöl & Menthol drin ist, würde ich persönlich drauf verzichten. Die Kleinen können davon krampfen und Atemnot bekommen.

Such dir lieber was ohne diese Inhaltsstoffe aus...


Lieben Gruß, Stellaria

(Wenn du Zahnfleischbescherden hast, reinige deine Zähne penibel mit Bürste und Zahnseide...dann müßte es schnell besser werden. Bei Karies hilft die Mundspüllösung nun eh nix mehr ;) )

Beitrag von annybunny79 06.10.10 - 14:42 Uhr

Eukalyptusöl & Menthol nicht drin hab ich gelesen bei meridol

Beitrag von hej-da 06.10.10 - 20:56 Uhr

#kratz
Kannst du mir kurz erklären, warum ein Baby dann evtl. krampfen könnte, oder Atemnot bekommen sollte......#danke

Beitrag von stellaria 07.10.10 - 12:57 Uhr

Hallo!

Die ätherischen Öle sind für Babys zu scharf.
Meine Hebamme riet mir sogar davon ab Pefferminztee ziehen zu lassen wenn der Kleine im Raum ist. Das finde ich persönlich etwas zu übetrieben. Sie hat mal in einer Arztpraxis aus Zufall mitbekommen dass ein Baby reanimiert werden mußte nachdem die Eltern ätherische Öle benutzt hatten. Seitdem ist sie sehr vorsichtig mit dem Umgang und rät allen davon ab.

Informier dich doch mal im Internet. Dort findest du bestimmt näheres...


Lieben Gruß, Stellaria

Beitrag von hej-da 07.10.10 - 14:56 Uhr

Hallo!

Das generelle Thema mit ätherischen Ölen ist mir bekannt!
Allerdings finde ich es ebenso überzogen, auf Mundspülung zu verzichten, wie Tee aufzubrühen......das ich keine Doftlampe anmache oder Erkältungsbalsam nehme, ok.......aber muss man deshalb auch auf Hustenbonbons verzichten?
Ich denke, es ist auch immer ein klein wenig Panikmache mit dabei!

Beitrag von stellaria 07.10.10 - 18:09 Uhr

Hallo Hej-da!

Jeder sollte so vorsichtig sein dürfen wie er mag :)

Lieben Gruß, Stellaria, die ihr Baby nicht mit Fisherman's Friend im Mund abknutscht #cool

Beitrag von hej-da 08.10.10 - 17:16 Uhr

Jeder sollte so vorsichtig sein dürfen wie er mag :)

Da geb ich dir absolut recht#liebdrueck #winke

Beitrag von gussymaus 06.10.10 - 13:34 Uhr

davon bekommt das kind doch gar nichts mit?!

beim shampoo guckst du doch auch icht ob "für stillende" drauf steht, oder?!

geh zum zahnarzt sobald es geht... für den einen tag wartezeit ist auch ein schmerzmittel ok...

Beitrag von lucaundhartmut 06.10.10 - 22:06 Uhr

Hi anny,

erkundige Dich mal im Internet unter embrytox.



LG und gute Besserung
Steffi