Ab wann vorlesen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von julie8r 06.10.10 - 13:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

wann habt Ihr angefangen, Euren Kleinen abends etwas vorzulesen? Was habt Ihr ganz am Anfang vorgelesen? Und ab wann hattet Ihr ein fixes Abendritual?

Danke und Grüße,
#blume Julie

Beitrag von maxi03 06.10.10 - 13:59 Uhr

Weil ich vorlesen so toll finde musste meine tochter damals schon mit 8 Monaten mir lauschen :-) Inzwischen ist sie in der Schule und wird bestimmt bald unserem wurm gerne vorlesen. Sie ist noch immer ein Bücherwurm.

Ein Abendritual hatten wir nicht so richtig, aber es wurde immer vorgelesen. Sie forderte es ein, egal wie spät es war. Ich habe zu Beginn ein "Klappenbuch" mit kurzen Reimen vorgelesen. Sie kann die Reime heute noch.

LG

Beitrag von friedolina213 06.10.10 - 14:01 Uhr

Hallo!

Wir lesen ihr jeden Abend eine Geschichte vor seit sie so ca 7 Wochen ist. Abends gegen 19 Uhr wird sie gestillt, dann neue Windel und eingepuckt (machen wir noch immer, sie mag es noch), dann legen wir sie in ihr Bettchen, lesen ihr vor (im Moment vom Mondbär;-)) und zum Schluss machen wir ihr die Spieluhr an. Sie schläft dann immer sofort ein...#verliebt
Auch, wenn sie jetzt noch nciht soviel von der Geschichte mitbekommt, finde ich es ganz schön, dass schon zu machen.

LG

Beitrag von mini-wini 06.10.10 - 14:10 Uhr

Hallo,

wir lesen auch jeden Abend, das gehört einfach dazu. Die Maus (9Monate) bekommt eine frische Windel, den Schlafi an und dann setzte ich mich mit ihr bei Schummerlicht in den Sessel neben ihrem Bett und wir schauen zusammen "Teddy Teilt" an. Ich erkläre ihr die Bilder und lese ihr die Texte vor. Dann gibts ein Fläschchen und dann wird geschlafen.
Ich finde vorlesen toll, auch wenn die Maus noch nichts davon versteht. Habe immer schon das Gefühl, dass meine Stimme sie dabei beruhigt.
LG

Beitrag von muffin357 06.10.10 - 14:35 Uhr

also diese Büchlein, wo auf jeder Seite 1 Bild ist (auto, haus usw...) hab ich damals schon mit Julian mit einem dreivierteljahr gekuckt... -- der rest ergibt sich dann ...

ein festes Abendritual gabs bei beiden Kindern schon von Geburt an ... (zumindest im Miniformat bzw. in ersten Anfängen - mit Nora z.B. ist es das nächste Stillen nach 19h: das ist schon im Schlafsack und im abgedunkelten Raum -- mit den Moanten kommt dann einfach etwas dazu, wie Bücherlesen oder so)

#winke Tanja