Umfrage: Wann und wie geht ihr wieder arbeiten??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sternchen257 06.10.10 - 13:58 Uhr

Hallo!

Da ich wirklich Glück habe und mein Kleiner ein richtiger Sonnernschein ist, mach ich mir so langsam Gedanken, wie lange ich zuhause bleiben soll bzw. wieder bisschen arbeiten gehen will.

Versteht mich nicht falsch, ich liebe mein Kind und bin auch gerne mit ihm zusammen. Aber so manchmal fehlt mir die Arbeit und die Kollegen doch schon mal.
Und da wir jetzt in die günstige Situation gekommen sind, dass mein Mann Schicht arbeitet, würde der Kleine höchsten alle 3 Wochen einaml von jemanden anderen (ausser den Eltern) betreut werden.

Und mein Chef mag mich unbedingt zurück. Wenn, dann denke ich eh nur über 10-13 stunden die Woche nach, die sich auf 1,5-2 Tage verteilen. Mehr möchte ich nicht.

Nun meine Frage:
Wann und wie geht ihr wieder arbeiten???

Liebe Grüße
Sternchen

Beitrag von mini-wini 06.10.10 - 14:05 Uhr

Hallo,

ich habe eigentlich vor ab nächstes Jahr (Maus ist dann 1 Jahr alt) wieder für ca. 15 Stunden arbeiten zu gehen. Also 3 Vormittage die Woche. Meine Maus wurde abwechselnd entweder von meinem Papa (also der Opa) oder von meiner Schwiegermutter (also die Oma) betreut werden.
Leider habe ich erst jetzt die Nachricht bekommen, dass mir mein Chef keine Teilzeitstelle anbietet. Ich kann also in meiner bisherigen Firma nur wieder Vollzeit arbeiten. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer neuen Stelle, das wird allerdings schwierig. Und vollzeit kann und will ich nicht arbeiten.
LG

Beitrag von bonsche 06.10.10 - 14:07 Uhr

eigentlich müsste dir dein chef eine halbtagsstelle zur verfügung stellen. vor ein paar jahren ist ein neues gesetz rausgekommen, dass die AG teilzeitstellen zur verfügung stellen müssen.

liebe grüße, ivi#herzlich

Beitrag von mini-wini 06.10.10 - 14:12 Uhr

OK, das wusste ich nicht, dachte immer er muss mir nur meine alte Stelle anbieten und die war eben Vollzeit.
Werde mich da gleich mal schlau machen.
DANKE und liebe Grüße

Beitrag von dominiksmami 06.10.10 - 14:18 Uhr

Huhu,

jahaaa...aber nur wenn der Arbeitgeber generell Teilzeitstellen anbieten bzw. die Arbeit in Teilzeit zu machen ist.

Da finden viele Arbeitgeber leider immer wieder die Möglichkeit das zu umgehen.

lg

Andrea

Beitrag von bonsche 06.10.10 - 14:05 Uhr

ich gehe ab februar wieder für 30 std. arbeiten. alles andere würde sich nicht lohnen, da die krippe schon 321 €/monat kostet. im dezember fangen ir mit der eingewöhnung an. sicherlich wird das auch nicht einfach für mich, aber ich kenne es auch nicht anders. in der ehemaligen DDR mussten wir schon mit 3 monaten in die krippe. finn wird im januar 1 jahr. ich denke und hoffe, dass alles gut laufen wird!

liebe grüße, ivi#herzlich

Beitrag von sallyy07 06.10.10 - 14:07 Uhr

hallo Sternchen #winke

mein Sonnenschein ist jetzt fast 11 Monate alt und ich werde bis er 2 ist auf jeden Fall zuhause bleiben aber dann wenn der KIGA ihn mit 2 nehmen sollte /was noch nicht ganz raus ist ob mit 2oder 3 das stellt sich anfang nächstes Jahr raus, werde ich dann auch anfangen wieder zu arbeiten ABER ich werde es langam angehen lassen und ersteinmal auf 400 Euro Basis arbeiten und mich dann weiter hoch steigern.auf 75%

aber ich werde defenetiv erst ende nächsten Jahres wieder arbeiten gehen,da wir so gut über die Runden kommen ansonsten sähe es wohl auch anders aus und ich würde früher gehen.


lg

Beitrag von stefkad 06.10.10 - 14:08 Uhr

Hallo Sternchen,
ich gehe ab Mitte/Ende Januar wieder für 25h/Woche arbeiten. Dann ist Luisa 1 Jahr alt und sie kommt in die Krippe.
Für mich stand es immer fest, dass ich nach einem Jahr wieder arbeiten gehen werde, wenn das Elterngeld ausläuft. Wir wollen uns weiterhin unsere Wohnung leisten können, außerdem mag ich meine Arbeit und mein tolles Kollegenteam. ;)
Ich hoffe, Luisa wird sich gut in der Krippe einleben, habe bisher nur Positives gehört! Leider haben wir hier keine Familie in der Nähe, die
aufpassen könnte.

LG Steffi

Beitrag von mukmukk 06.10.10 - 14:13 Uhr

Hallo!

Wenn es so klappt wie ich es mir vorstelle, gehe ich nächstes Jahr wieder arbeiten. Habe auch gerade schon mit meinem Chef darüber gesprochen. Finja ist dann 2 Jahre und 3 Monate alt und kommt in die Kita. Mein Wunsch ist, 20 Stunden verteilt auf 4 Tage pro Woche zu arbeiten - mehr möchte ich nicht. Ich hoffe, das klappt alles so! :-)

LG,
Steffi

Beitrag von lady_chainsaw 06.10.10 - 14:14 Uhr

Hallo Sternchen,

also bei meiner Tochter bin ich nach 1 Jahr wieder Vollzeit arbeiten gegangen - bei meinem Sohn nach 6 Monaten (und Papa hat Elternzeit).

LG

Karen

Beitrag von dominiksmami 06.10.10 - 14:17 Uhr

Huhu,

bei meinem Sohn war ich allein und bin nach dem Mutterschutz sofort wieder arbeiten gegangen. Abwechselnd 3 und 4 mal 8 Stunden die Woche.

Diesmal....bleibe ich zu Hause. Ich bin jetzt seit 7 Jahren Hausfrau und so lange es uns finanziell so gut geht wie zur Zeit bleibe ich das auch.

lg

Andrea

Beitrag von johanna1972 06.10.10 - 14:20 Uhr

Hallo Sternchen,

bei Max bin ich arbeiten gegangen als dieser 14 Monate alt war - da ist er in die Kita gekommen - habe 30 Stunden gearbeitet. Bei Anna gehe ich arbeiten seit dem sie 6 Monate alt ist - allerdings musste sie nicht Fremdbetreut werden, da meine Arbeitszeit erst um 19.00 h anfängt - arbeite zwischen 20 und 35 Stunden die Woche - je nach Arbeitsanfall - auf 5 - 6 Tage verteilt (1 Woche 5 Tage, die andere 6 Tage - immer im Wechsel). Mama geht abends arbeiten und Papa bringt die Kinder ins Bett - somit habe ich tagsüber was von meinen Kindern und abends wenn sie eh schlafen ist Mama dann halt arbeiten.


LG Johanna

Beitrag von schlumpfine2304 06.10.10 - 14:22 Uhr

hi

bei meinem sohn war ich 12 monate zu hause. dann arbeitete ich 30h teilzeit

bei meiner tochter 8 monate und ich arbeite nun 24h teilzeit.

lg a.

Beitrag von aimee81 06.10.10 - 14:31 Uhr

Huhu,
also ich hab jetzt wieder angefangen (Leana ist jetzt 13 Monate alt), als sie ein Jahr alt wurde.
Arbeite zunächst mal 9 Stunden / Woche, also 3 mal 3 Stunden, das ist perfekt! Ich hab Abwechslung, Leana ist bei der Oma, sie fühlt sich pudelwohl dort und es ist nie so arg lange. So werden wir es auf jeden FAll mal 1 Jahr beibehalten, wenn Leana dann mit 2 Jahren in den KiGa geht, will ich aufstocken auf 20 - 25 Stunden.
LG Silke

Beitrag von simplejenny 06.10.10 - 14:39 Uhr

"Versteht mich nicht falsch, ich liebe mein Kind und bin auch gerne mit ihm zusammen. Aber so manchmal fehlt mir die Arbeit und die Kollegen doch schon mal. "

Wer pumpt dir denn blos so ein schlechtes Gewissen ein? Viele amerikanische, skandinavische, französiche und bestimmt noch andere Frauen gehen spätestens nach einem Jahr wieder arbeiten (Vollzeit) und kein Mensch macht sich solche Vorwürfe das er ne schlechte Mutter sei.

Tschuldigung für den Ausbruch, aber manchmal ärgert mich so ein Posting
Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von schmettermaus 06.10.10 - 14:50 Uhr

Hallo

beim grossen als er 8 Monate war volle 42h/Woche (Ausbildung beendet)
beim kleinen wenn er 1 Jahr ist auch 42h/Woche

von nix kommt leider nix.
Länger zuhause bleiben geht nicht.


LG

Beitrag von schnucki025 06.10.10 - 14:53 Uhr

#winke

wenn nix dazwischen kommt gehe ich 2013 wieder arbeiten, es seit den wir bekommen nochmal nachwuchs. ;-)


LG Schnucki

Beitrag von marmar28 06.10.10 - 15:36 Uhr

Hallo,
ich geh wieder arbeiten wenn der Kleine ein Jahr ist und das Elterngeld ausläuft. Ausserdem wollen wir bauen und der Kredit zahlt sich nicht von allein.

Ich möchte denn auch gern wieder arbeiten um nicht zu lange draußen zu sein und den Anschluss zu verpassen.

Das Hausfrauen-Dasein ist noch nichts für mich. Vielleicht später mal...

Beitrag von cooky2007 06.10.10 - 15:36 Uhr

Nach der 3-jährigen Elternzeit (dann war ich gesamt 6 Jahre zu Hause) gehe ich wieder, am liebsten 30-40% - das wären als Lehrer dann etwa 10-12 Stunden pro Woche. Oder in Geld ausgedrückt: ich würde gerne netto € 1000,- haben. Das würde mir reichen, so lange mein Mann solch einen Job hat wie jetzt.

Beitrag von chriszx9r 06.10.10 - 16:12 Uhr

Also mein Chef erwartet mich im Januar zurueck, dass sind dann 12 Wochen nach der Geburt. Das ist hier normal. Evtl. nehme ich noch etwas von der Elternzeit , die hier max. ein halbes Jahr betraegt. Das halbe Jahr kann man aber auch aufteilen , sodass man zum Beispiel einen Tag pro Woche Elternzeit nimmt, bis das halbe Jahr Vollzeit aufgebraucht ist.
So wie es im Moment aussieht gehe ich Vollzeit wieder arbeiten.
In Deutschland habt ihr wirklich mit den bis zu 3 Jahren Elternzeit Luxus.

Liebe Gruesse aus dem Ausland

Chris

Beitrag von jessipoe 06.10.10 - 16:30 Uhr

Hallo!!

Also im Moment sieht es bei uns so aus, das ich so lange zu Hause bleibe bis Louis 3 Jahre ist und in den Kiga kommt.
Aber vielleicht wird es auch noch später mit dem Arbeiten, da wir grade wieder am "basteln" sind.

Wir gucken mal was die Zeit so mit sich bringt!!

LG
Jessi mit Louis (11 Monate)

Beitrag von freno 06.10.10 - 17:44 Uhr

Hallo

Also ich war jetzt 17 Jahre zuhause und wollte letztes Jahr wieder anfangen zu arbeiten. Da wurde ich wieder schwanger.

Ich nutze auf alle Fälle die 3 Jahre aus. Wozu gibt es denn die Elternzeit. Dann kommt der Kiga.

Und danach sehe ich weiter.

Gruß

Freno