Wie geht Ihr mit euren Spuck-Kindern um???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von muffin357 06.10.10 - 14:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

also von Julian kannte ich das gar nicht und Nora bricht wirklich alle Rekorde...

bei JEDEM Stillen: mindestens ein Spucktuch voll, Mams Pulli voll und meistens sogar, weils in einem Schwall während dem Stillen kommt auch noch die Mama-Hose voll ... abgesehen von Noras Oberteilen, was ja mal das Kleinste Wäscheproblem ist...

habt ihr irgendwelche Tips? -- es ist ja wirklich der Wahn, - da könnte man sich ja 6mal am Tag komplett umziehen, egal, wie man das Spucktuch hält ...

Was macht Ihr so? Habt Ihr irgendwelche Praxistips ausser waschen natürlich ;) *g* Gibts besondere Stillhaltungen oder Pausenstrategien oder oder oder? ..... -- oder müssen wir da "einfach durch" ?

#danke euch schonma ... -- falls ich heut mittag nicht mehr antworte, dann halten mich meine 2 Racker auf Trab *g* - machs dann aber spätestens heut abend ...

#winke Tanja

Beitrag von nica23 06.10.10 - 15:10 Uhr

Hallo,

das Pech habe ich leider bei beiden Kindern. Also wir machen immer Pausen und lassen den Kleinen zwischendurch aufstoßen. Außerdem legen wir ihn nicht gleich wieder hin, sondern halten ihn aufrecht oder legen ihn erhöht auf die Couch oder kurz in die Babywippe. Da er auf dem Rücken schläft, haben wir unter seine Matratze ein dickeres Kissen gelegt, damit er auch nachts leicht erhöht liegt. Du kannst auch mal schauen, ob du sie vielleicht kürzer anlegst, denn sie scheint ja mehr als voll zu sein. Dann lieber kürzer und häufiger anlegen.

Viel Glück!

Nica

Beitrag von muffin357 06.10.10 - 19:38 Uhr

hi nica, -- das scheint auch teil des problems zu sein, -- nora macht trinken marke "druckbetankung" -- nach 3 minuten ist sie übervoll, schreit und alles läuft mehr raus als rein ins kind --- und trotzdem ist sie dann für 2-3std satt... -- pausen versuche ich zu machen klar, -- aber in dieser kurzen zeit bleibt nicht viel spielraum ... ich hoffe ja echt stark, dass sich das vielleicht mit den wochen gibt, -- sie ist ja erst 3,5 wochen alt...

Beitrag von jette1980 06.10.10 - 21:38 Uhr

Zumindest bei Deinen Sachen helfen Frotteehandtücher (also die normalen Händehandtücher für Große), die halten mehr ab und ein Lätzchen für die Kleine. So hab ich es beim Großen gemacht und der Kleine kriegt beim Stillen auch oft ein Lätzchen um, weil er auch immer nochmal ein bißchen rauswürgt.

LG jette1980