Caritas Erstausstattung ? (wegen Thread weiter unten)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dresdnerin86 06.10.10 - 15:29 Uhr

Hallo,

bekommen nur Gläubige (bei der Caritas also Katholiken) eine Unterstützung oder auch Menschen ohne Religionszugehörigkeit? I
LG,
Gwen 6+6

Beitrag von forfour 06.10.10 - 15:30 Uhr

Was ist denn das für eine Frage?
Eigentlich mußt du die ja selbst beantworten können oder? Wenn nur Christen was kriegen würden wäre das ziemlich unchristlich oder??


Beitrag von dresdnerin86 06.10.10 - 15:36 Uhr

naj aich habe schon einiges "unchristliches" von Christen mitbekommen, daher schließe ich sowas nicht aus. Aber gut, jetz weiß ichs auch wenn ich die Hilfe nicht brauche.

Beitrag von lady79marmelade 06.10.10 - 15:40 Uhr

Gut gekontert. Ich kann Dir nur Recht geben!!!!

Beitrag von shadow-91 06.10.10 - 15:31 Uhr

Musst nicht gläubig sein.

Beitrag von susi210484 06.10.10 - 15:31 Uhr

#kratz#rofl#rofl#rofl

Beitrag von shaauri 06.10.10 - 15:32 Uhr

Es bekommen die Leute die Unterstützung die es auch wirklich NÖTIG haben. Ich glaube in der heutigen Zeit wird da nicht mehr so auf religion geachtet- kann mich aber auch irren.

Beitrag von prinzessinaqua 06.10.10 - 15:34 Uhr

Huhu,
Caritas macht nichts anderes wie ProFamilia oder das DRK ;) so viel vorweg.
Du mußt dann deine Lohnbescheide und die von deinem mann mit nehmen, wen ihr das einkommen von 1900 Netto glaube ich war das nicht übersteigt bekommt ihr was.
Das wird dann beim Bund beantragt. Sollte aber einer von euch ALG 1 oder ALG 2 haben dann müßt ihr es auf dem Arbeitsamt beantragen. So wurde mir das auf der Caritas gesagt wen die dich dann ablhenen kannst du mit diesem schreiben zur Caritas und sie helfen dir.

LG
manu

Beitrag von montana82 06.10.10 - 15:37 Uhr

Einkommensgrenzen , die ich kenne sind anders.

Bei uns war es ca. 1.000 EUR f. 2 Personenhaushalt zzgl Warmmiete

Beitrag von nalle 06.10.10 - 15:35 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von shaauri 06.10.10 - 15:37 Uhr

Caritas Erstausstattung ? (wegen Thread weiter unten)
von prinzessinaqua - heute - 15:34h
Huhu,
Caritas macht nichts anderes wie ProFamilia oder das DRK ;) so viel vorweg.
Du mußt dann deine Lohnbescheide und die von deinem mann mit nehmen, wen ihr das einkommen von 1900 Netto glaube ich war das nicht übersteigt bekommt ihr was.
Das wird dann beim Bund beantragt. Sollte aber einer von euch ALG 1 oder ALG 2 haben dann müßt ihr es auf dem Arbeitsamt beantragen. So wurde mir das auf der Caritas gesagt wen die dich dann ablhenen kannst du mit diesem schreiben zur Caritas und sie helfen dir.

LG
manu

Beitrag von prinzessinaqua 06.10.10 - 15:41 Uhr

Wie gesagt kann nur sagen was die dame zu uns gesagt hat. kann auch sein das es in jedem Bundesland anders ist mit dem einkommen.
Daher einfach anrufen und gut ist, die beissen einen nicht.
Denke schämen braucht man sich auch net, es gibt viele die arbeiten schwer und hart habeneben nur ein hungerlohn und da is es angebracht in meinen Augen.
Vor allem wen es das erste kind ist und man wirklich alles braucht.

LG
Manu

Beitrag von nalle 06.10.10 - 15:47 Uhr

gerade beim ERSTEN Kind möchte ICH doch ganz alleine dafür aufkommen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Und wenn es gebrauchte Sachen sind !

Schön zu sagen,mein Kind wurde vom Staat bzw Hilfe von Caritas als Säugling ausgestattet !!!

Was hab ich dazu begetragen ?! : Nüscht .... ich habs einfach n ur gemacht und nun mal schauen,wie ich es gross bekomme #zitter

Beitrag von schneffi 06.10.10 - 16:20 Uhr

Da stimme ich dir zu!
Außerdem: Wer kann heute schon behaupten, die Erstausstattung mal eben so aus dem Ärmel geschüttelt zu haben?
Zum Glück ist es nunmal so, dass das Kind in den meisten Fällen sich so 8 Monate vorher ankündigt, sodass man alles nach und nach kaufen kann!!! Oder sich halt vorher schon was zurückgelegt hat!

Ich finde, diese Spenden werden viel zu großzügig verteilt! Warum nicht mehr Sachspenden?? Wenn ich immer lese wieviel Geld man als "hilfsbedürftiger" Mensch bekommt, krieg ich echt Sodbrennen!
Und ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, als ich zwei Monate ALG 1 bezogen hab #augen
Und mit was für einer Selbstverständlichkeit hier anscheinend die Leute zu den Behörden gehen und Geld beantragen, dass für wirklich bedürftige Menschen vorgesehen ist!
Ich bin nicht in der Position zu entscheiden,wer hier wirklich bedürftig ist und ich finde es echt gut, wenn es Mütter gibt die echt in Not sind, dass ihnen geholfen wird, aber so oft wie ich das HIER lese- soviele Bedürftige kann es gar nicht geben! Damit sollte man sich mal auseinandersetzen und nicht wie ich dem Staat am meisten Geld rauspresse!

LG