Schwanger - Haare färben?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kerstin0409 06.10.10 - 15:54 Uhr

Hallo an Alle,

habe mal eine generelle Frage.. habe das mal wo gelesen..

stimmt das, wenn man schwanger ist, dass man sich nicht die Haare färben soll?

#kratz

Danke und Liebe Grüße #winke

Beitrag von emestesi 06.10.10 - 19:02 Uhr

Hä? .... Jo, ich hab auch mal einen Film gesehen, da ist ein Riesenaffe ein Hochhaus hochgeklettert ;-).

Nein, Quatsch beiseite. Ist natürlich berechtigt deine Frage. Natürlich darfst du deine Haare färben lassen. Warum denn nicht? Ansonsten müssten wohl auch und insbesondere alle Friseurinnen ein Beschäftigungsverbot bekommen, sobald sie schwanger sind. Die Farben heutzutage enthalten lääääängst nicht mehr diese fiesen Chemikalien wie vor 30 Jahren und Farbe wird ja AUF die Haare aufgetragen und nicht in die Haarwurzel einbetoniert.

Ich habe während der Schwangerschaft mit meinem Sohn regelmäßig meine Haare nachblondieren lassen und - ich verbürge mich dafür! - mein mittlerweile dreijähriger Sohn hat absolut keinerlei Beeinträchtigungen dadurch ;-).

LG Emestesi

Beitrag von angel.kiss 06.10.10 - 20:04 Uhr

Die Farben enthalten heutzutage nicht mehr diese fiesen Chemikalien?? Dann ließ dir mal die Ökotest durch, dann wirst du schnell erkennen, das die Farben mit ungenügend bewertet worden sind. Und natürlich kommt auch die Haut mit der Farbe in Kontakt, somit in den Blutkreislauf. Ob und wie dein Kind dadurch beeinträchtigungen davonträgt, das kannst du doch so pauschal gar nicht sagen und schon garnicht wenn er erst 3 Jahre alt ist. #klatsch

Beitrag von scura 06.10.10 - 19:57 Uhr

Diese Frage wird kontrovers diskutiert.
Manche Ärzte lehnen es vollkommen ab.
Richtig ist: Es gibt keine klinischen Tests die nachgewiesen haben, ob Haarfarbe fruchtschädigend ist.
Richtig ist auch, das Stoffe der Haarfarbe im Blut nachgewiesen werden können.

Nun müssen Sie sich entscheiden!

Es gibt allerdings auch kein Berufsverbot für schwangere Friseurinnen! Wir hantieren bis zum Mutterschutz mit den Farben. Es lässt sich der direkte Hautkontakt nie ganz vermeiden.

Beitrag von studdi 06.10.10 - 22:21 Uhr

Habe mir während meiner Schwangerschaften immer regelmäßig die Haare gefärbt und meine drei Kinder sind absolut gesund und normal entwickelt ;)
Keine Panik!!!
LG #winke

Beitrag von bensu1 07.10.10 - 13:30 Uhr

hallo,

die meinungen gehen auseinander. da ich auf nummer sicher gehen wollte, bin ich (besser gesagt meine friseurin) in den schwangerschaften auf pflanzenfarbe umgestiegen.
nachteil: hellen die haare nicht auf, etwas teurer
vorteil: null chemie, die haare haben schön geglänzt, sehr schönes farbergebnis, große farbpalette (aber eben nicht heller)

lg
karin