FeWo - rückzahlung der kaution

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von .roter.kussmund 06.10.10 - 16:28 Uhr

hallo an alle, bevor wir am 18.sept. nach südtirol (weiter-) fuhren, um da unseren urlaub zu verbringen, hatten wir eine halbe woche in einer ferienwohnung (inklusive endreinigung) im schwarzwald gewohnt.
die rückzahlung der kaution ist bis zum heutigen tage noch nicht auf unserem konto zu verzeichnen. so langsam werde ich ungeduldig und vor allem auch ärgerlich.
wenn sich alle vermieter so viel zeit lassen... na dankeschön auch!
oder ist dies vielleicht sogar typisch deutsch?

SO jedenfalls kenne ich das nicht.
sind wir nach unseren DK-urlauben zu hause, haben wir die rückzahlung der kaution bereits in der woche nach dem urlaub auf unserem konto.

wie sind eure erfahrungen?

danke.

Beitrag von kaktus74 06.10.10 - 17:27 Uhr

kaution für eine ferienwohnung ?
das hab ich ja noch nie gehört

aber,
ihr habt doch sicher einen vertrag wo das geregelt ist. was steht denn da ?
ansonsten würde ich einfach mal anrufen und nachfragen wo das geld denn bleibt.

lg kaktus74

Beitrag von .roter.kussmund 06.10.10 - 23:08 Uhr

danke.
im vertrag steht, daß nach auszug, die kaution auf das bekannte konto überwiesen wird.

na ja, die schwaben sind wohl nicht die schnellsten... oder wollen einfach noch zinsen kassieren? schaffe, schaffe.. häus`le... #schein
aber in ordnung finde ich das nicht.

Beitrag von kleinehexe1606 07.10.10 - 11:34 Uhr

Sorry aber ich fühle mich mit dem Satz angegriffen, ich bin ein Schwabe und wenn Du bis heute das Geld nicht hast ist das wohl Deine Schuld ! Ich hätte schon längst angerufen und nachgefragt. Aber da bist Du wohl nicht die schnellste. Anstatt hier schlecht zu reden einfach mal denken und telefonieren. Und wegen der Kaution das Du die zahlen mußt hast Du sicher vorher schon gewußt, auch wenn Du seither so etwas noch nicht hattest. Vertrag ist Vertrag Du hast ihn ja akzeptiert. Ich kenne es auch nicht so, aber wer es mit sich machen lässt ist selbst Schuld !
Solche Leute muß es eben geben durch die wird der Schwabe reich und finanziert sein Häuschen #bla

Beitrag von .roter.kussmund 07.10.10 - 13:34 Uhr

DU fühlst dich angegriffen? als was... als vermieter?

"aber wer es mit sich machen lässt ist selbst Schuld ! "
aha... danke!

"Ich hätte schon längst angerufen und nachgefragt."
aufgrund deiner aussage vermute ich mal, daß wir das geld weniger dringend benötigen als ihr. ich gebe unserem vermieter halt noch etwas zeit und terrorisiere ihn nicht gleich mit (bösen) anrufen, daß er sich womöglich noch schämen muß... wegen der... ähm... laaangen bearbeitungszeit. :-)

und entschuldige bitte, aber es wird mir ja wohl erlaubt sein, mich über die für uns ungewohnte vorgehensweise, zu wundern.

Beitrag von maari 07.10.10 - 14:24 Uhr

Vorab: Ich bin keine Schwäbin. Aber trotzdem kann ich verstehen, dass man sich als Schwabe bei einer solchen pauschalisierenden Aussage angegriffen fühlt. Denk mal drüber nach.

Ein Anruf ist übrigens noch kein Telefonterror - man kann nämlich auch ganz freundlich nachfragen - und ich hätte auch schon angerufen (und bin auf die baldige Rückzahlung einer Kaution für eine Fewo sicherlich nicht angewiesen).

Beitrag von .roter.kussmund 07.10.10 - 15:38 Uhr

:-p http://www.youtube.com/watch?v=wmWVw6bTIS4

Beitrag von loonis 06.10.10 - 19:23 Uhr




Das finde ich aber auch arg lang' ...

Wir haben unsere Kaution bisher immer vor Ort
in bar zurück bekommen.

LG Kerstin

Beitrag von wasteline 06.10.10 - 22:45 Uhr

Ich kenne auch DK-Urlauber, die 3 Wochen auf die Kaution warten.

Beitrag von .roter.kussmund 06.10.10 - 23:03 Uhr

auweia. aber es ist ein fremdland, da sehe ich es ihnen nach.

Beitrag von wasteline 06.10.10 - 23:32 Uhr

Das hat nichts mit Ausland zu tun, es steht so in den AGBs mancher Vermieterbüros.

Beitrag von hsicks 07.10.10 - 06:30 Uhr

Hallo,

Warum rufst Du nicht zuerst beim Vermieter an und klärst das von Mensch zu Mensch, anstatt hier - natürlich mal wieder mit einem Thema gegen Vermieter, das ist ja so beliebt bei Urbia - gleich einen Thread zu eröffnen ? Das wäre dem Vermieter gegenüber wesentlich fairer ! Vielleicht hatte er viel um die Ohren und vergaß es einfach - wir sind alle nur Menschen !

Wir haben nach Urlauben bei Roompot in den Niederlanden übrigens schon bis zu 6 Wochen auf die Rückzahlung unserer Kaution gewartet, obwohl wir unsere Wohnungen immer " wie geleckt " nach dem Motto : " was Du nicht willst, das man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu " hinterlassen, denn wir vermieten selbst 2 Ferienhäuser .

Kautionen sind völlig normal in diesem Gewerbe und manchmal bitter nötig, das kann ich aus diversen schlechten Erfahrungen heraus bestätigen.

Wir machen es so, dass wir vor der Abreise eine Endabnahme machen und - sofern wir da nichts auf Anhieb entdecken - die Kaution gleich vor Ort zurückzahlen.
Leider passierte es uns aber schon, dass wir im Winter kurz nach Abreise der Gäste außen an der Terrassentür - dort, wo man nicht automatisch hinguckt bei der Endabnahme - gravierende , ganz frische Kratzschäden am Türrahmen vom ausgesperrten Hund der Mieter fanden. Die Reparatur war teurer als die gesamte Miete dieser Gäste und diese weigerten sich , den Schaden zu zahlen, obwohl wir sofort unsere Nachbarn als Zeugen holten und die anhand der noch nassen Lehmspuren in den Kratzern ( es war regnerisch ) ebenfalls bestätigten, dass die Schäden ganz frisch vom großen Hund der letzten Mieter stammten.

Als Reaktion auf ein solches Verhalten von Mieterseite steht jetzt in unseren AGB, dass Mieter auch für nachträglich festgestellte oder von ihnen mutwillig verschwiegene Schäden haftbar gemacht werden und diese Schäden von uns mittels Fotos und Zeugen dokumentiert werden . Jeder Mieter muss unterschreiben, dass er die AGB gelesen hat und anerkennt.

So viel zum Thema Kaution ganz allgemein und ihrem Sinn und Zweck.

Gruß,
Heike






Beitrag von .roter.kussmund 07.10.10 - 09:23 Uhr

"Warum rufst Du nicht zuerst beim Vermieter an "

weil meine geduld noch nicht ganz am ende ist und der mann fünf mietobjekte verwaltet..
(was aber eigentlich nicht zu viel ist, um die übersicht zu verlieren) :-)
wir waren vier erwachsene personen und sind ordentliche mieter... über zwanzig mal DK, mehrmals südtirol (nie kaution bezahlt), öfters rügen (nie kaution bezahlt) und nun mal schwabenland...