Happy End mit dem KV ? Skeptisch....er hatte so gut wie nie Kontakt

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von kaltesherz0907 06.10.10 - 19:58 Uhr

Hallo.

Verlassen wurde ich in der Schwangerschaft. Einiges lief schief. Bis die Kleine 1/2 Jahr wurde, sah er sie ab und zu. danach funkstille. Kontakt ca. 1x im jahr. Ich hatte deswegen stets einen hals auf den KV. Er kümmerte sich einfach nicht. Nun war er heute da (die Kleine war aber im Kiga).

Wir unterhielten uns- und das gut. Er hatte bis vor ein paar Monaten noch eine Freundin- jetzt nicht mehr. ich bin seit über einem jahr solo.

Und jetzt mache ich mir Gedanken......er will UNS gerne sehen, Dinge unternehmen. Und irgendwie war es gut. Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass es klappen könnte. es ist SO viel passiert. Sie kennt ihn nicht als Vater. Nur als bekannten, der aber eben wirklich serh selten mal da war.

Ob es da tastächlich eine Chance gibt?

Beitrag von ciocia 06.10.10 - 20:48 Uhr

Hallo,

warum nicht? Wenn ihr euch ganz neu begegenet und erstmal wieder nur "beschnuppert" wer weiss? Erstmal was unternehmen ist doch harmlos, schau ihn dir an. Aber nicht weil er sich einsam fühlt und plötzlich fällt ihm die Mutter seines Kindes ein- ja, da war doch was! Sei vorsichtig, vielleicht baut er ein gutes Verhältins zu seinem Kind auf!

Gruß

Beitrag von janamausi 06.10.10 - 20:54 Uhr

Hallo,

ich sehe es auf alle Fälle als Chance. Wie es weiter geht kann dir keiner sagen, dass wird die Zeit zeigen, aber euer Kind hat jetzt die Chance, den Vater kennen zu lernen, so dass sie in Zukunft weiß, dass der Mann kein Bekannter sondern ihr Vater ist.

Ich denke, dass ist schon viel wert...so wächst sie mit der Wahrheit auf.

LG janamausi

Beitrag von colette71 07.10.10 - 10:09 Uhr

Hallo,

Ich habe eine ähnliche Situation.Verlassen an der Schwangerschaft,weil er eine andere hatte und noch bis heute hat.Nach der Geburt nur gelegentlich Kontakt zum Kind bis sie 1 1/2 war.Danach herrschte 3 1/2Jahre komplette Funkstille,wo er nicht mal nach seiner Tochter fragte:-[
Dann fing meine Tochter an nach ihrem Papa zu fragen,wie und warum er sie nie besucht#schwitz.Sie belastete das so sehr dass sie fast jeden Abend weinte#zitter und ich nicht mehr wusste wie ich ihr helfen konnte.
Habe dann Kontakt zum Ex aufgenommen und ihm die Lage berichtet und ihn direkt gefragt ob er sie sehen will in Zukunft oder nicht.
Um es ganz kurz zu machen (alles andere würde jetzt hier den Rahmen sprengen)Kontakt besteht jetzt seit fast 2 Jahren sehr regelmässig 1 bis 2 mal die Woche und die beiden sind ein Herz und eine Seele;-)
Mein Ex und ich können wieder normal miteinander reden,aber eine gemeinsame Zukunft wird es nicht mehr geben,da immer noch sehr viele Lügen bestehen,seine Freundin auch überhaupt nicht weiss dass er wieder Kontakt hat mit seiner Tochter#klatsch ( macht das alles heimlich )

Na ja ich kann damit leben ist ja nicht mein Problem,wenn er seine Freundin seit über 6 Jahren belügt#augen
Hauptsache für mich : meiner Tochter gehts gut #verliebt

Lg
Colette

( Falls du mehr wissen willst einfach anschreiben )
#winke