Total aufgedreht! 8 Monate alt! Fläschchen trinken nur in Rückenlage!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 10petra 06.10.10 - 20:04 Uhr

Hallo!
Unser Kleiner (8 Monate) trinkt die Milch nur noch in Rückenlage in seinem Bett. Nicht mehr auf dem Arm. Dabei gibt es oft einen langen "Kampf" bis er endlich was trinkt da er sich immer wieder auf den Bauch bzw. in den Vierfüßlerstand begibt und gierig nach der Flasche greift. Aber so kann er ja logischerweise nicht trinken. Wenn man ihn ca. 3x auf den Rücken gedreht hat, trinkt er eine ganze Flasche leer, reibt sich dabei die Augen bzw. sucht sein Schmusetier und legt es sich übers Gesicht.
Tagsüber geht es echt z.T. gar nicht gut mit dem Trinken weil er ja etwas verpassen könnte. Es ist echt schlimm momentan. Nachts trinkt er dann gegen 2 oder 3 Uhr eine ganze Flasche und nochmal gegen 6 Uhr. Das nervt denn er hat eigentlich bis vor 2 Wochen schon ganz früh durchgeschlafen bis 6 oder 7 Uhr. Und jetzt dieser Wechsel....
Das Brei essen geht auch nicht besonders gut. Mittags isst er ca. 80 - 100 g und beim Abendbrei zwischen 100 und 150 g. Den Nachmittagsbrei habe ich noch nicht eingeführt da mir schon die 2 Breie, die wir füttern, reichen....
Auch beim Wickeln ist er seit kurzem extrem aufgedreht und will fast gar nicht mehr auf dem Rücken liegen. Er dreht sich ständig auf den Bauch bzw. Vierfüßlerstand und versucht vom Wickeltisch zu robben.
Hat jemand einen Tipp wie ich ihn etwas "zur Ruhe" bringen könnte. Das ist echt so anstrengend und stressig mit ihm...
Viele Grüße Petra

Beitrag von melkel 06.10.10 - 20:39 Uhr

Hi Petra,
mein Kleiner ist morgen auch 8 Monate alt und er fordert mich extrem! Er hat seinen 3. Zahn bekommen und ist im 37 Wochen schub,dass heißt die letzte Woche nachts mind. 2 Std. wach! Durchgeschlafen hat er allerdings noch nie. Er versucht zu krabbeln er kann sich drehen und vom Vierfüsslerstand ins sitzen zurück! Ich kann ihn keine Sek. alleine lassen und aus dem Zimmer gehen, dann wird geschrien. Wenn das Essen nicht schnell genug da ist, wird gebrüllt. Wenn ihm etwas nicht passt schmeißt er sich steif nach hinten und brüllt. Auf dem Wickeltisch macht er das Gleiche wie deiner, ich biete ihm aber immer irgendwas "besonderes" zum spielen an, wie z.B. eine kleine Haarbürste, eine Cremetube, eine Windel oder soetwas, damit beschäftigt er sich zumindest so lange, dass ich ihm die Windel anziehen kann! Versuch dass doch auch mal!
Aber irgendwie ist dass doch total normal! Es verändert sich doch im Moment für die Kleinen extrem viel. Sie werden beweglicher, können mehr erreichen und sind dann natürlich aktiver! Biete ihm doch an hoppereiterspiele an, oder lange Kinderwagenfahrten, Paul findet auch immer toll auf dem Arm Tiere anzuschauen, Fliegespiele zu machen und im bett einfach einwenig zu toben und zu kuscheln und sonst einfach geduldig mit ihm sein. Geb ihm doch auch einfach mal ein wenig weiches obst am Tisch und lass ihn ein wenig experimentieren, dass macht spaß und beschäftigt ihn mind. 15 Min! :-p#mampf
LG Mel