darf der cheff das?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von josefine06 06.10.10 - 20:39 Uhr

hallo

haben vor 7 wochen nachwuchs bekommen. und haben eine 4 jährige tochter.

ich leide zur zeit an der wochenbettdepression. bekomm nichts mehr auf die reihe. steh total neben der spur und bin sehr oft am weinen.

heute habe ich bei meinen mann auf arbeit angerufen weil ich nicht mehr konnte. er ist dann nach hause gekommen und hat für die nächsten zwei tage unbezahlten urlaub vom gewerksleiter bekommen weil sein urlaub schon weg ist.

jetzt meinte sein cheff zu ihm wenn er sich deswegen krankschreiben lässt dann würd er versetzt in eine andere abteilung wo er 25% weniger gehalt bekommt.

nun hab ich voll angst. was ist wenn es mir nächste woche nicht besser geht.

meine eltern sind im urlaub im ausland. meine freundin liegt mit ner blindarmentzündung flach und mein mann muss arbeiten.

ich habe angst um meine kinder und um mich.

wir können nicht riskiren das mein mann weniger verdient. wir sind auf das geld angewießen da wir ein haus abbezahlen.

nun meine frage. darf der cheff in so einfach versetzen und sein gehalt kürzen?

liebe grüße kitty

Beitrag von enovi 06.10.10 - 20:45 Uhr

Hallo!


Geh zum Arzt und lass dir deine Wochenbettdepressionen bescheinigen, meld dich bei eurer KK und verlang eine Haushaltshilfe (dein Arzt wird dir evtl. bei der Sache helfen/ beraten). Dein Mann kann sich dann unbezahlten Urlaub nehmen und die KK bezahlt ihm die Zeit. Bei uns ging das sehr gut, mein Mann war damals 4 Wochen zu Hause, und bekam sein "Lohn" von der KK. Kümmer dich drum, diese verdammten Depressionen können sich lange hinziehen, wenn man nichts dagegen tut!!!Oder frag nach einer Kur.

Ob sein Chef das darf kann ich dir nicht sagen, aber mach was für dich.

Ich wünsche dir eine baldige Genesung!!!!#liebdrueck


Eno

Beitrag von bettem 06.10.10 - 20:48 Uhr

Hallo!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Baby!
Babys sind so wunderbar, ich wünsche dir, dass du dich bald freuen kannst.

Ich kenne mich nicht gut damit aus, aber gibt es nicht die Möglichkeit, dass du dich krankschreiben lässt und eine Haushaltshilfe bekommst?

Ruf mal deine Hebamme an!

Du solltest dir auch wirklich helfen lassen, vielleicht gibt es eine Therapie speziell für Wochenbett-Depressionen?

Liebe Grüße und alles Gute!
Bette

Beitrag von r.le 06.10.10 - 21:13 Uhr

Hallo Kitty,

<darf der cheff in so einfach versetzen und sein gehalt kürzen?>

Die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, Aukunft gibt aber der Arbeitsvertrag.

Da steht im Allgemeinen sinngemäß drin, dass Dein Mann auch zumutbare sonstige Arbeiten übernehmen muss. Eine Versetzung in eine andere Abteilung wäre ggf. denkbar.

Weiterhin steht das Entgelt im Arbeitsvertrag, daran muss der Chef sich natürlich halten und kann nicht nach Gutdünken kürzen. Wenn freiwillige oder leistungsbezogene Gehaltsanteile vereinbart sind, sieht es womöglich anders aus. Da kann aber der Betriebsrat, falls vorhanden, oder im Zweifel ein Fachanwalt für Arbeitsrecht weiterhelfen.

Gruß und gute Besserung

Ralf

Beitrag von peanutbutter 07.10.10 - 09:07 Uhr

Hallo Liebe Kitty,

ich würde auch sagen, geh zum FA und laß dir eine Haushalthilfe verschreiben.

Wenn du Angst wegen der Arbeit deines Mannes hast, dann würde ich eine Externe Person kommen lassen.

Ob der Chef, dass darf kann ich rechtlich gesehen nicht sagen. Wenn dein Mann aber in ein Projekt eingebunden ist und unabkömmlich, kann ich aber auch den Chef ein bißchen verstehen...er muß ja auch irgendwie planen...

Wenn du beim FA bist, dann sprich ihn mal an wegen natürlichem (wichtig keine chemisches!!!) Progesteron (gibt es auch als Gel). Das soll bei Wochenbettdepression helfen. Kannst ja mal googlen danach und deinem Arzt mitnehmen.
Am Ende der Schwangerschaft ist dein Spiegel davon 400x so hoch, wie normal. Kurz nach der Entbindung fällt dieser Spiegel rapide ab...kann für deine Situation verantworlich sein.

Ich wünsch dir alles gute. Verzweifle nicht...es wird sich für alles eine Lösung finden!!!

Peanut