Warum nimmt das kein Ende?

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von tearsie 06.10.10 - 20:41 Uhr

Dieses miese behandeln vieler Kinder macht mich so traurig,wütend und hilflos...eben sah ich wieder Ausschnitte bei der Super Nanny und sah dieses Mädchen,das nach der ewig andauernden Gewalt der Mutter,sich überhaupt nicht mehr traute,einen "Pieps" von sich zugeben...wie kann eine Mutter ihr eigen Fleisch und Blut so demütigen und behandeln?!Wie kann man das nur???Alles andere ist wichtiger,als die eigenen Kinder...auch wenn die Mutter sich um nen "Therapieplatz" kümmert,diese Bilder,der zerstörten Kinder...die vergisst man nicht so einfach,kann man gar nicht...mir liefen die Tränen,als ich das sah.Letztens war ein Kind,was auch keine Liebe bekam,so ein süßes Mädchen,was sich jeder nur wünschen kann,so oft wollte sie ihrer Mutter sagen,dass sie sie lieb hat und dann aus dem Kindermund zu hören: "Mama,hast du mich lieb?Mama,umarm mich mal!"Ich kann das nicht verstehen,ein Kind so fertig zu machen,ob verbal oder körperlich...wie kann man ein Kind so allein zurücklassen?So weinend,hilflos schreiend???

Ich fass es einfach nicht,es gibt doch schon so viel Gewlt auf der Welt...
...muß man den Kindern sowas auch noch antun?!

tearsie,die mit ihren Gedanken grad bei allen Kindern ist...

Beitrag von pferdechen 06.10.10 - 22:25 Uhr

genau aus diesen gründen schaue ich die sendung nicht mehr.mir bricht es das herz und es wird mir schlecht bei soviel leid die die kinder ertragen müssen und das fernsehen macht noch provit daraus!

Beitrag von muehlie 07.10.10 - 00:14 Uhr

"Wie kann man das nur???Alles andere ist wichtiger,als die eigenen Kinder..."

Weil die Mütter wahrscheinlich eine ähnliche Kindheit erlebt haben wie nun ihre Kinder. Weil sie selbst vernachlässigt, oftmals sogar geschlagen und/oder missbraucht wurden und es schlichtweg nicht gelernt haben, was eine Familie oder was Liebe bedeutet und wie man liebevoll miteinander umgeht und Probleme löst.
Und ohne Therapie und Hilfe von außen werden aus den heute von dir bemitleideten und beweinten Kindern ebensolche Mütter und Väter, die ihre Kinder schlagen und demütigen.

Ist eigentlich recht einfach.

Beitrag von ippilala 07.10.10 - 00:46 Uhr

Früher war es üblich seine Kinder zu prügeln, trotzdem hat sich das im Laufe der Zeit gewandelt und das lag sicher nicht daran, dass alle eine tolle Therapie gemacht haben.

Ist also doch nicht so einfach.

Man kann nicht jedes negative Verhalten damit begründen, dass man in der Kindheit gleiches erfahren hat.

Sonst müsste jede 10. Frau rumvergewaltigen. Und alle immernoch ihre Kinder schlagen.

Beitrag von muehlie 07.10.10 - 01:48 Uhr

"Früher war es üblich seine Kinder zu prügeln, trotzdem hat sich das im Laufe der Zeit gewandelt"

Ja, das hat sich im Laufe der Zeit gewandelt, und zwar durch reichlich Aufklärung von allen Seiten. Und dieser Wandel hat mehrere Generationen gedauert und ist längst noch nicht abgeschlossen. Wobei allerdings nicht jedes Kind früher, das mit Prügel erzogen wurde, auch vernachlässigt wurde oder generell keine Liebe bekommen hat. Aber sei's drum...
Wenn ich es richtig mitbekommen habe, war die Frau, die eine Therapie machen wollte, als Teenager von einem Verwandten vergewaltigt worden. Sie gehört also genau zu der Kategorie von Mädchen, für die vor allem in diesem Forum immer gerne virtuelle Kerzen angezündet und virtuelle Tränen vergossen werden. Und dann wird darüber diskutiert, wie schwer es doch für sie werden wird, über dieses Trauma hinwegzukommen etc.
Dieses Mädchen - mittlerweile halt Frau - war jedenfalls noch nicht über ihr Trauma hinweg. Es bleibt auch die Frage, ob sie von ihrer Familie entsprechend unterstützt wurde, denn natürlich wird nicht jede vergewaltigte Frau automatisch zur herzlosen Kinderschlägerin (Frauen sind selten Sexualstraftäterinnen).

Leider sind den meisten Frauen, die sich in diesem Forum (oder auch in der Medienwelt) über die ganzen herzlosen Eltern auslassen, eventuelle Hintergründe in Wirklichkeit aber eigentlich egal.

Beitrag von gh1954 07.10.10 - 00:21 Uhr

Jaaaa, das ist so leicht, Betroffenheit zu zeigen, in Tränen auszubrechen, Kerzen anzuzünden, wenn man fremde Schicksale liest, aber ja nicht mal in der Nachbarschaft die Augen auf machen und helfen.

Beitrag von halbling 09.10.10 - 13:34 Uhr

Wo ist der Unterschied ob es in der Nachbarschaft passiert oder woanders??

Beitrag von gh1954 09.10.10 - 13:54 Uhr

Wenn du den Unterschied zwischen der unmittelbaren Nachbarschaft und diesem RTL-Mist nicht siehst, musst du noch viel lernen.

Beitrag von halbling 09.10.10 - 19:05 Uhr

Sag du mir nicht was ich noch lernen muss......
Es gibt keinen Unterschied ob etwas Schlimmes weit weg oder in der Nachbarschaft passiert..... und hier redet keiner von RTL!!Wo wir wieder beim leidigen Thema sind..#augen

Beitrag von gh1954 09.10.10 - 19:23 Uhr

>>>und hier redet keiner von RTL!<<<

Die TE hat RTL als aufhänger für ihren Thread genommen.

Beitrag von muehlie 10.10.10 - 00:30 Uhr

Ich glaube, "halbling" ist mehr als nur ein Nickname, das ist ein Lebensmotto. Zumindest liest sie alles nur halb. #schein

Beitrag von halbling 11.10.10 - 11:24 Uhr

Meine Güte bist du witzig!!#winke

Beitrag von halbling 11.10.10 - 11:26 Uhr

Ja klar,sie hat den Beitrag bei RTL gesehen,aber was macht den Vorfall weniger schlimm deswegen??
Und was noch schlimmer ist:Du hast der TE sogar noch indirekt vorgeworfen,sie würde wegschauen,wenn in der Nachbarschaft etwas passiert....#schock
Find ich nicht ok.

Beitrag von madmat 07.10.10 - 07:35 Uhr

Hallo,

ich schaue diese Sendung nicht. Ich habe den ganzen Tag meine Kids um die Ohren, und brauch das nicht Abends, wenn ich entspannen will auch noch ;-)

Weißt Du, tearsie, mit Deinen Tränen, Deinen Gefühlen machen diese Sender Geld! Interessiert den Sender wirklich, wie das Kind fühlt? NEIN! Sie verdienen mit diesen Schicksalen richtig Geld,... und ob das nun alles echt ist... ist wohl die nächste Frage!

LG

Beitrag von niki2007 07.10.10 - 08:14 Uhr

Genau deswgen gucke ich mir so einen Mist erst garnicht an!!!!
Selbst das Jugendamt tritt nicht in Kraft obwohl es von der Nanni gerufen wird....
Keiner ist dafür zuständig!!! Die armen Kinder. Wenn ich sowas sehen, würde ich die Kinder am liensten zu mir nehmen...Man wär es shon voll hier bei mir!!!
Ich habe damals eine ähnliche Situation erlebt...
Meine damals neu zugezogene Nachbarin hat zwei Kinder.
Ich habe sie nur schreien gehört mit den Kindern. Der große hatte so eine Angst vor seiner Mama, er hat sich nicht mal getraut sie an zu schauen.
Dann habe ich eine Situation erlebt..... Aus mir unerklärlicher weise ist sie wie so oft ausgerastet und hat den großen in den Magen geboxt. Der ging sofort in die knie und weinte. Ich hab sie gefragt ob sie noch ganz sauber im Kopf ist. Sie meinte noch"Halt dich aus meiner erziehung raus" und zu ihrem Sohn sagte sie " Was bist du für eine Memme, ich geb die gleich mal einen Grund zum heulen".
Ich stand auf und ging. Ich habe daraufhin das Jugendamt informiert. Die haben bei der netten Mutter angerufen und gefragt ob das stimmt was ich ihnen gesagt habe. Sie sagte natürlich NEIN. Fürs Jugenamt war die Sache somit geklärt. Die kamen nichtmal raus und haben sich ein Bild gemacht! Und so leben die Kinder bis heute in diesen verhältnissen. Traurig ne...
Ich hab versucht zu helfen und habe nichts erreicht!!!!
Lg Nadine#aerger

Beitrag von redrose123 07.10.10 - 10:40 Uhr

Du hast auch den Teil gesehen wo sie aussagte was Ihr angetan wurde? Klar ist das sicher keine Entschuldigung, aber ich will nicht wissen was in dieser Frau vorgeht bei der Vorgeschichte....Ich hoffe sie behält den Weg bei den sie eingeschlagen hat.....

Beitrag von holidaylover 07.10.10 - 19:50 Uhr

vielleicht solltest du mal dein tv programm kritischer auswählen?
rtl ist ist für mich die bild-zeitung in der glotze. solange es quote bringt wird dort JEDER vorgeführt.
lg
claudia, die sowas nicht (mehr) anschaut