Mal eine kleine Umfrage...wieviel Zeit verbringt ihr mit Euren Kinder

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von kueken 06.10.10 - 21:07 Uhr

Hallo und Guten Abend,

es gab sicher schon einige solcher Umfragen aber ich möchte jetzt trotzdem gern mal wissen wie es bei euch läuft.
Wieviel Zeit verbringt ihr am Tag sowohl in der Woche wenn die Kids in der Schule sind als auch am Wochenende intensiv mit euren Kindern.

Ich frage das aus gegebenen Anlass und bin wirklich gespannt auf eure Antworten. Beschäftigen sch eure mal allein, fordern sie sehr viel Kontakt zu euch, geht ihr jeden tag auf den spielplatz???

Es wäre super toll wenn ihr mal ein wenig berichtet.

Vielen Dank schon im Voraus.

LG,Kueken

Beitrag von sina236 06.10.10 - 21:18 Uhr

unter der woche hole ich meine kleine um drei uhr ab.danach hat sie einmal die woche sport, dh von 3 bis 5. die zeit danach spielt sie meist noch mit ihrer freundin, die gleich mit uns mitgeht. an diesem tag verbringen wir meist kaum zeit intensiv miteinander. anders an den anderen tagen. da stellen wir was gemeinsam an. entweder wir besuchen freunde und dort basteln oder spielen wir. freispiel ist auch dabei. oder wir gehen auf den spielplatz. oder wir kochen gemeinsam für abend. allein spielen ist nicht so das ding meiner tochter, aber manchmal klappt es doch schon recht gut mittlerweil. wenn das nicht klappt, binde ich sie einfach mit ein. abends darf sie ne halbe stunde fernsehen, da mach ich nix mit ihr. danach waschen und albern wir, bis wir in s bett marschieren und gemeinsam lesen, rätseln, quasseln, was sie mag. wir schlafen dann kuschelnd ein, ich steh aber wieder auf.

dh ausser montags verbringen wir jeden tag ab 15 uhr zusammen. die beschäftigung ist mal mehr mal weniger intensiv miteinander. dennoch geniesen wir es, einfach miteinander zu sein. die zeit von sieben bis acht ist dann wieder ganz intensiv. genau beziffern kann ich die intensiven zeiten aber nicht. am wochende machen wir meist was nur zu dritt, selten auch mal mit mehreren, weil mein mann oft im ausland arbeitet und unter dr woche selten da ist. da machen wir dann wirklcih schöne sachen zusammen oder liegen einfach auch mal faul im wohnzimmer am boden und spielen und machen quatsch.

lg sina

Beitrag von dominiksmami 06.10.10 - 22:05 Uhr

Huhu,

mein Sohn ist schon 9 und mittlerweile doch recht selbstständig. Trotzdem verbringen wir viel Zeit miteinander.

Er hat um 14:30 Schule aus und im Normalfall bin ich bis dahin mit dem Haushalt fertig ( im Moment herrscht noch ein wenig Babyalarm *lach* aber das pendelt sich wieder ein).

Wenn er dann nach Hause kommt gibts etwas zu essen und dann kommt es darauf an was er oder ich so vor haben. Im MOment puzzlen wir zusammen an einem nicht ganz einfachen 1000 Teile Puzzle, das macht Spaß, funktioniert aber nur bei richtigem Tageslicht...da man die Farben sonst kaum auseinanderhalten kann.

Dann haben wir jetzt gaaaanz frisch eine Wii *lach* und toben uns beim Sports resort aus.

Bei schönem Wetter gehen wir auch mal durch den nahen Tierpark oder fahren Rad ...alles was man eben so macht.

Es gibt immer auch Tage da spielt er lieber alleine etwas, ist bei Freunden oder ein Freund ist hier, das wechselt sich alles immer ab.

Heute war er z.B. 3 Stunden mit meinem Mann schwimmen, der hat nämlich Mittwochs meist frei.

So richtig in Stunden und Minuten fassen lässt sich das nicht....aber uns gefällt es so wie es ist.

lg

Andrea

Beitrag von jazzbassist 06.10.10 - 22:14 Uhr

Also wir Eltern waren für unseren Sohn bereits in der Grundschule ziemlich uninteressant - er konnte sich eigentlich nur mit anderen Kindern beschäftigen. Wenn man jetzt mal das gemeinsame Frühstück- Mittag- und Abendessen weglässt; blieben da hauptsächlich eher die Abendstunden für gemeinsam Kuscheln, ein Buch vorlesen, ein bisschen vor dem Kamin liegen und reden, ein Gesellschaftsspiel spielen, mal eine Pizza essen gehen, mal einen Familienfilm gucken etc. Also im Sommer war er eigentlich - solange er durfte - draußen (Kleien Seelengemeinde/Neubausiedlung mit vielen Kindern und Freiräumen - Eltern unerwünscht :-p), und, dann fing auch schon das Abendritual an. Im Winter - wenn es früh dunkel wurde - saßen wir Abends durchaus mal 2-3 Stunden zusammen und haben gemeinsam etwas unternommen. War aber sehr unterschiedlich. Er hat anderen Kindern uns definitiv vorgezogen.

Mittlerweile ist er 11; wohnt nur am Wochenende bei seinen Eltern; und - selbst bei so einer Familienkonstellation ist es ziemlich ähnlich. Wir holen ihn Freitagmittags vom Flughafen ab, und, verbringen dann eigentlich den Rest des Tages gemeinsam. Zum einen, da er dann ziemlich groggy ist - zum anderen interessiert uns natürlich brennend, was er so die ganze Woche über getrieben hat. Samstags ist er eigentlich grundsätzlich alleine unterwegs (im Regelfall mit dem Skateboard) - und Sonntags ist das zum Teil sehr unterschiedlich und - hängt auch stark vom Wetter ab. Also - er kann da durchaus mal den ganzen Morgens vor der X-Box sitzen und gegen seinen besten Freund über das Internet spielen; oft genug unternehmen wir aber auch gemeinsam was - mal gammelt jeder für sich rum; mal gammeln wir gemeinsam vor dem Fernseher (eher so die Tage mit auffällig schlechtem Wetter). Aber - gefühlt verbringen meine Frau und ich wahrscheinlich ziemlich wenig Zeit mit unserem Sohn - dass liegt aber weniger an uns, sondern, viel eher an ihm :-p

Beitrag von zaubertroll1972 07.10.10 - 13:13 Uhr

Hallo,

wo ist Euer Sohn denn die Woche über wenn er nur am Wochenende zu Euch kommt?

LG Z.

Beitrag von jazzbassist 07.10.10 - 21:12 Uhr

Er lebt innerhalb der Woche in Deutschland; besucht dort ganz normal die Schule; und, wohnt dann in der Familie meines Bruders.

Beitrag von studdi 06.10.10 - 22:31 Uhr

Ich habe 3 Kinder, 3, 5 und 7 Jahre alt.
Ich bin keine Super-Glucke, die Kinder spielen viel mit ihren Freunden, die beiden großen gehen Tanzen und sie spielen auch viel unter sich Geschwistern....ABER...jeden Tag kuschel ich mit jedem Einzelnen ca. ne halbe Stunde, die Zeit gilt nur dem Kind ganz persönlich, und in diesen Momenten lassen wir uns durch nix und niemanden ablenken, ich denke dass rechtfertigt, dass ich nicht so der Brett-spiel-Bastel-Typ bin, ich liebe meine Kinder abgöttisch und würde alles für sie tun, ich setzte mich immer ein für Sie bei jeder Gelegenheit, sie vertrauen mir absolut und daher weiß ich, dass ich nicht ganz so verkehrt liege ;)
Spielplatz ist kein Zwang, wenn es nicht Dein Ding ist, wenn Deine Kinder Deine Lieben spüren und nicht bloß vor den Fernseher abgeschoben werden oder so, machst Du alles richtig!!!
LG#herzlich

Beitrag von luna1976 06.10.10 - 22:37 Uhr

Hallo,

da ich nicht berufstätig bin, verbringe ich viel Zeit mit meinen beiden Jungs.

Zweimal die Woche gehen die Kids zur Oma - da habe ich mit einem der beiden einen Mama-Tag.

Wir spielen viel, basteln usw.

Manchmal kommen auch Freunde zu Besuch oder sie gehen andere Kinder besuchen.

Am Wochenende sind wir immer zusammen und unternehmen jeden Tag etwas als Familie.

Lieben Gruß Luna

Beitrag von krokolady 07.10.10 - 08:28 Uhr

abgesehen von den ca. 12 - 13 Stunden die sie schläft, und die Votmittage wo sie im KiGa ist: den Rest der Zeit - also um die 7 - 8 Stunden unter der woche.
Am WE halt 4 Stunden mehr

Beitrag von h-m 07.10.10 - 08:40 Uhr

Es ist bei uns recht unterschiedlich. Während der Woche hole ich an vier Tagen meine Tochter erst um 16:00 Uhr von der Schule ab (Ganztagsbetreuung), da ich berufstätig bin. Einmal pro Woche geht sie von dort aus allein zum Schwimmen, das geht bis 16:30 Uhr und dann hole ich sie am Schwimmbad ab. Ein weiteres Mal hat sie nachmittags noch Fußballtraining, das ist aber später und da gehen wir gemeinsam hin.

Ansonsten ist sie sehr gern mit den Nachbarkindern draußen, da sind Eltern eher unerwünscht. Häufig sind diese - gerade bei gutem Wetter - schon auf dem Hof, wenn wir heimkommen, da möchte sie meist direkt bleiben und mitspielen, bis sie zum Abendessen kommen muss. Immer geht es nicht, da sie manchmal noch Hausaufgaben fertig machen muss, aber ansonsten lass ich sie dann auch draußen. Spätestens wenn die Sommerzeit wieder endet, sind die Kinder ja eh mehr drinnen, weil es so früh schon dunkel ist.

Am Wochenende hat sie oft noch ein Fußballspiel, ansonsten unternehmen ihr Vater oder ich etwas mit ihr - Ausflug, Spielplatz, Schwimmbad, Brettspiel- oder Bastelnachmittag o.ä.

Beitrag von anarchie 07.10.10 - 11:28 Uhr

Hallo!

das ist sehr verschieden...und man müsste definieren, was intensive zeit ist.

ich finde es durchaus intensiv, wenn ich Kartoffeln schäle, meine tochter mir hilft und ir dabei was für sie Wichtiges erzählt - obwohl ich ja einafch nur Mittag mache...

generell holle ich meine Großen gegen 13Uhr von der schule, den nachmittag verbringen wir teils zusammen, weil sie einafch viel mit Freunden spielen und draussen rumstromern(was bei uns geht, weil 2400m² Garten,m dahinter Felder)..

Ich versuche ihnen das zu geben, was sie gerade brauchen, mal mehr, mal weniger...

Alle meine Kinder reden viel und gern mit mir, das un wir sowohl abends im bett, zu den Mahlzeiten, als auch zwischen durch...je nach bedarf..

ich kanns also nicht genau sagen..

lg

melanie und die 4 Mäuse(8,6,3 und 1)

Beitrag von zaubertroll1972 07.10.10 - 13:11 Uhr

Hallo,
die Kinder sind ja jetzt in einem Alter wo sich nicht mehr ständig von den Eltern bespielt und beschäftigt werden müssen und wollen.
Mein Sohn geht nach der Schule entweder zum Spielen oder zum Fußball / Schwimmtraining. Auch vor dem Training geht er raus zum Spielen, trifft sich mit Freunden. Es gibt hier keine Langweile. Nach der Schule gibt es Hausaufgaben, wir essen zusammen und dann geht er raus oder beschäftigt sich alleine.
Am Wochenende machen wir ab und an ein Spiel, schauen einen Film zusammen oder mein Mann geht oft raus und spielt noch Fußball mit ihm ( er ist eh sein Fußballtrainer...von daher beschäftigt er sich auch beim Training mit ihm ) wenn gerade kein anderer da ist.
Abends ließt er ein Buch oder wir lesen etwas vor.
Die Zeit wo wir uns mit Freunden auf dem Spielplatz getroffen haben oder jede Woche in den Zoo gegangen sind liegt gerade hinter uns.
Wir sind schon viel mit unserem Sohn zusammen aber beschäftigen uns jetzt nicht permanent mit ihm.
Sie sind jetzt in einem Alter wo sie selber raus können und sich treffen können wie sie möchten.
LG Z.

Beitrag von bipi168 07.10.10 - 20:33 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich??!!!! Am Wochenende.............
Ich bin Hausfrau und Mutter von 5 kindern im alter von 8, 6,4,3, 1 jahr alt.
Meine große Tochter hat 4 mal die Woche bis 13uhr und einmal bis 12.15uhr Schule ( 3. Klasse) , danach machen wir Hausaufgaben im schnitt sind wir dann gegen 15.30Uhr fertig, danach holen ich den rest ( außer die kleinste die ist noch den ganzen tag bei mir ;-) ) vom Kiga ab und dann habe ich "Freizeit " ;-).
Außer Dienstag da haben wir 1 Std. reiten ( Lea) und Pia und Max turnen, Mittwoch ist Fußball, Freitag turnen und Samstags Fußballspiele!!!!!!!
Tja dafür muss ich auch meistens hin und her rennen............dann kommen noch der Cousin und freunde ( auch schon von den kleinen) ect.pp.

Wenn abends alle im Bett sind lerne ich nochmal mit Lea 20 minuten für die Schule, zwischendrin aber muss ich ja alle zurecht machen und #bla #bla #bla.

Jeder bekommt seine Zeit und Kuscheleinheiten mit Mama alleine aber richtig entspannt und ohne "druck" im nacken ist es wirklich eigentlich nur ab morgen Nachmittag bis Sonntag Nachmittag............

Ach so und unsere Ausflüge sind unser Garten, momentan der Kastanienbaum ums eck oder der Spielplatz hier was aber auch sehr an der menge meiner Kinder und dem Terminplan liegt :-).

Liebe Grüße Bianca

Beitrag von ichbinich06 08.10.10 - 07:55 Uhr

morgen

wenn ich arbeiten muss, haben wir vor der schule knapp 1 std. und abends nach der arbeiten ca 30 min - 1std.#schmoll

am wochenende verbringen wir die ganze zeit zusammen