Tochter 21 Monate - wer hat noch so eine Schlafmütze

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von knutchen 06.10.10 - 21:54 Uhr

Hallo ihr Lieben,
mich würde mal interessieren ob jemand von Euch in diesem Alter auch so eine Schlafmütze hat bzw. ob so viel Schlaf noch normal ist?

Unsere Tochter hat seit ihrer Geburt völlig problemlos, und von je her sehr viel geschlafen. Bis zum Alter von knapp 9 Monaten hat sie es immer mal 1-1,5h ausgehalten um dann wieder 1,5-2h zu schlafen. Mit knapp einem Jahr haben wir dann noch tagsüber den Mittagsschlaf gemacht, da ich wieder angefangen habe zu arbeiten.

Unsere Tochter geht abends punkt 19.00 ins Bett, sie sagt auch Mama müde, und will die Treppe raufgehen. Dann schläft sie wenn wir sie lassen bis 9,30 und länger. Je nachdem wie wir arbeiten müssen wecken wir sie eher. Aber selbst wenn sie z.B. gegen 9.30-10.30 aufsteht geht sie nach dem Mittagessen 12.30/13.00 ins Bett. Sie schläft dann in der Krippe bis 15.00 dann wird sie dort geweckt, zu Hause lasse ich sie schlafen, da schläft sie dann manchmal bis 16.00.
Um 19.00 geht sie dann halt wieder schlafen.

Sie ist ein ganz ausgeglichenes Kind, hat noch nie beim Schlafen geweint, ist immer fröhlich und in der Zeit wo wie wach ist auch super aktiv. Klettert, rutscht, spielt....völlig normal.
Manmachmal habe ich das Gefühl, dass sie vielleicht gar nicht schläft sondern nur im Bett liegt und sich aussruht. Wenn wir sie morgens wecken, dann mag sie gar nicht aufstehen, erst nach ein paar Minuten und nachdem wir ihr ein leckeres FRühstück ankündigen mag sie aufstehen.

Gibt es noch solche Schlafmützen? Manchmal frage ich mich ob das normal ist.


Bin gespannt wie das bei Euch ist.

LG
knutchen

Beitrag von magdalena1984 06.10.10 - 22:06 Uhr

Hallo :)

also ne fachfrau bin ich nicht , aber es scheint normal zu sein , ich war auch so als kind ;) mein sohn leider nicht ^^ , der schläft von 20 uhr bis 6:30/7 und das wars dann , mittagsschlaf macht er auch nicht mehr. er ist fast 17 monaten .
also dein beitrag klingt echt traumhaft ;)

lg

Beitrag von knutchen 06.10.10 - 22:11 Uhr

Der Große bei uns ist auch ein ganz anderes Kaliber. Das erste Jahr hat er nur auf mir liegend in den Schlaf gefunden. Auch heute mit 4,5 Jahren ist er nicht der beste Schläfer. Durchgeschlafen hat er erst mit 2-2,5 Jahren.....

Daher bin ich ja so verwundert über das Schlafverhalten/pensum unserer Tochter.

Aber traumhaft ist es in der Tat. Da sie noch nicht einmal beim Zubettgehen geweint hat. Sie nimmt ihre zwei Finger in den Mund wenn sie müde ist und ihr Kuscheltier und dann weiß jeder die nötige Bettschwere ist erreicht :-p

Beitrag von spatzl75 06.10.10 - 22:12 Uhr

Hi,

Eure Schlafenszeiten sind quasi mit unseren identisch. Auch das Verhalten Eurer Kleinen ist wie bei unserer. Sie scheint auch im Bettchen zu spielen und weint nicht wenn sie wach ist.
Luisa wird 19 Monate! Sie ist aaaaauuuussgeglichen, aber auch sehr aktiv. Ich habe sie noch nie mißgelaunt erlebt, sie ist immer fröhlich und freut sich ihres Lebens.
Natürlich weint sie, wenn ihr etwas weh tut, aber das ist relativ selten.
Ich habe schon den Arzt darauf angesprochen, aber er schien es nicht außergewöhnlich zu finden.

Auch hat sie wenig Zeit zum essen, denn es gibt sooo viel zu entdecken............:-)

Liebe Grüße

Beitrag von woelkchen1 06.10.10 - 22:19 Uhr

Na Kinder von der Sorte könnte man ja 5 haben!#rofl

Nein, meine ist nicht so. Schläft öfters schlecht ein, seit 4 Monaten erst durch. Aber an sich gibt es weit schlimmeres- sie schläft jetzt von 20.30 Uhr bis 7 Uhr, macht aber 3 Stunden Mittagsschlaf.
Bis vor kurzem war der Mittagsschlaf nur die Hälfte, aber da ist sie später aufgestanden.

Als sie noch den ganzen Tag im Kiga war (vor meiner SS) ist sie auch 19 Uhr ins Bett.

Aber schlafen ist gesund- und insgesamt verbringt sie auch mehr Zeit im Bett. Morgens kann sie locker noch 1 Stunde im Bett liegen (in meinem), und am Nachmittag mag sie so schnell auch nicht aufstehen- ich sitze dann immer ewig neben ihrem Bett und kuschel, streichel, erzähle....

Beitrag von terryboot 06.10.10 - 22:34 Uhr

meiner ist auch ne schlafmütze.
steht morgens um 10 uhr auf, macht um 14 uhr wieder mittagsschlaf bis um manchmal 18 uhr geht dann wieder um 21 uhr schlafen und dann gehts morgens wieder los.

er kann auch mit weniger schlaf auskommen aber wenn man ihn läßt pennt er bis irgendwann.

jessy mit noah (22 mon) und muckel inside

Beitrag von lucie.lu 06.10.10 - 22:44 Uhr

Hallo,

meine Freundin hat auch so ein Kind - da wunder ich mich nicht mehr, warum sie alles (Haushalt usw.) so problemlos schafft.. *lach*

Meiner ist jetzt 16 Monate alt, schläft nachts max. 10-11 Stunden und tagsüber manchmal nicht mehr, manchmal 1 Stunde mittags.

LG - Lucie

Beitrag von itsmyday 07.10.10 - 09:43 Uhr

Wahnsinn!!!!! Sowas gibt es wirklich?? #kratz

Eigentlich wollte ich Dir grade schreiben, Du sollst mal zum Arzt gehen und ein Blutbild machen lassen, habe aber die anderen Mails noch gelesen und erkannt "Das gibt es ja öfter...." #schwitz

Scheint also alles im grünen Bereich zu sein! #pro

Mich wundert nur, dass das Schlafbedürfnis im selben Alter so extrem unterschiedlich sein kann!!!
Mein Sohn geht abends niemals vor 21.00 schlafen, fallweise erst gegen 23.00. Morgens ist zwischen 6 und 7 Tagwache. Mittagsschlaf geht dann so gegen 13.00, 1 oder manchmal 2 Stündchen, je nach Dauer des vorangegangenen Nachtschlafs. #cool

Das wars schon.
In der Nacht wacht er stündlich auf zum Stillen.....ich kann mich nichtmal umdrehen, schon ist er wieder wach und will "Bubu". #augen
Er ist wirklich ein süßer kleiner Kerl, aber sein Schlafverhalten macht mich echt fertig. Nicht nur, dass mein gesamter Haushalt im Argen ist, fühle ich mich speziell morgens um 6 wie vom Bus überfahren.....#hicks #schock

Also, viel Freude noch mit Deiner lieben Kleinen!!! #kuss #liebdrueck
Itsy

Beitrag von evg31 07.10.10 - 11:44 Uhr

Hallo,

hab auch so eine Schlafmütze daheim. Sie ist jetzt 22 Monate alt.
Abends geht sie um 18.00 Uhr schlafen und steht normalerweise frühestens um 10.00 / 10.30 Uhr auf.
Dann braucht Sie aber noch so 2 Stunden Mittagsschlaf. Ich würd mal sagen, dass sie im Schnitt höchsten 6 Stunden am Tag wach ist. Manchmal etwas mehr, aber meistens sogar weniger.

Heute zum Beispiel wurde sie schon um 8.00 Uhr mit schlechter Laune wach. Hab ihr dann Frühstück gegeben und um 8.30 Uhr wieder ins Bett. Sie schläft jetzt immer noch.

Sie ist aber sonst auch total ausgeglichen. Meine Süße braucht eben ihren Schönheitsschlaf!

Viele Grüße
Evi