Elterngeldantrag ich blick gerade nimmer durch...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von slukkey 06.10.10 - 22:28 Uhr

Huhu,

ich bin gerade dabei den Elterngeldantrag soweit mal vorzubereiten...

Ich versteh hier aber nicht warum die Angaben zum Einkommen über die letzten 24 Monate vor der Geburt benötigen. Zugrunde gelegt wird doch das Einkommen aus den letzten 12 Monaten vor der Geburt oder nicht???

Und dann steht hier was unter 2.6.3:
Sollen die Kalendermonate in denen ihr Einkommen wegen Elterngeld, Mutterschaftsgeld... vermindert war übersprungen werden?
Wie ist das gemeint???

Danke fürs weiterhelfen.


LG Judith

Beitrag von girasoul 06.10.10 - 22:33 Uhr

hallo Judith,
muss man den jetzt schon ausfüllen? Ich dachte man kann das eh erst mit der Geburtsurkunde beantragen? Oder willst du die Papiere einfach schon fertig haben?
Wo genau im Net bekommt man denn die Unterlagen?
Könntest du mir den Link schicken?
Wäre super lieb.
Sorry wenn ich dir nicht weiterhelfen konnte, aber ich bin in der Hinsicht echt ein Trottel #schein

lg, Melli und Flip (gleich 36ssw)

Beitrag von slukkey 06.10.10 - 22:39 Uhr

Huhu Melli,

ja den kannst du erst beantragen wenn Du die Geburtsurkunde hast aber ich wollte alles schon mal vorbereiten ist ziemlicher Papierkram der aufhält und worauf man nach der Entbindung keine Lust hat :-p

Kann ich nur empfelen das zu machen.

http://www.elterngeld.net/

ich hab Elterngeldantrag bei google eingegeben und mich durchgeklickt kommt nämlich auch drauf an wo Du wohnst.


LG Judith

Beitrag von girasoul 06.10.10 - 22:49 Uhr

Jo habe ich auch grade gefunden :-).
Ehm warum fragen die nicht gleich noch wann und wieoft wir aufs Klo gehen?
Ich hasse die deutsche Bürokratie!
Werde das jetzt auch erledigen, sonst wird mich das erledigen wenn der Kleine da ist :-[.
Ist ja schrecklich, diese Mehrseitigen Anträge (Kotzurbini :-p)

Beitrag von slukkey 06.10.10 - 22:59 Uhr

#rofl #rofl

ja da hast du echt recht... Bin froh wenn das erledigt ist... wär toll wenn das alles von alleine passieren würde... Geburtsurkunde, Kindergeld, Elterngeld einfach puff Kind ist da Papierkram erledigt - Zeit für die Familie so müsste das sein ;-) :-p

Viel Erfolg beim ausfüllen.


LG Judith

Beitrag von girasoul 06.10.10 - 23:06 Uhr

Ja das wäre toll :-).

Dir auch voll Erfolg und versuch einen kühlen Kopf zu bewahren #cool.

Alles Gute, Melli und Flip

Beitrag von nata003 06.10.10 - 22:37 Uhr

Hi Judith, wir haben auch das nach der Geburt gemacht... und da lag ich flach wo mein Männle sich um alles gekümmert hat. Nun ist der auf der Arbeit aber wenn du bis morgen keine gescheite Antwort hast, könnt ich ma bis morgen gefragt haben;-)

lg

Beitrag von susannea 06.10.10 - 23:48 Uhr

Wenn du das Bundesland verrätst kann man auch nachgucken was unter den Puntken bei dir steht ;)

Weil die Moante wo du solche Lohnersatzleistungen erhalten hast (und somit kein Einkommen aus Erwerbstätigkeit hast) übersprungen werden lassen sie sich gleich vorsorglich die letzten 24 Moante angeben. Gar nicht so blöd, machen nicht alle Bundesländer!

Beitrag von slukkey 07.10.10 - 00:01 Uhr

Oh ok das erklärt einiges Danke!!!
Baden-Württemberg

Beitrag von susannea 07.10.10 - 00:07 Uhr

Bist du selbstständig oder hast ein Gewerbe? Sonst interessiert das nicht.

In den Fällen werden diese Monate nur auf Antrag übersprungen, denn es könnte ja das Einkommen auch dort höher sein als davor ;)