Mädchenname noch zusätzlich im nachhinein wieder annehmen?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von anie82 06.10.10 - 23:17 Uhr

Hallo

Ich bin seit 8 Jahren verheiratet und habe damals den Nachnamen von meinem Mann angenommen. Wir haben 2 Kinder die natürlich auch den Nachnamen tragen:) Jetzt ist es so das mein Vater leider letztes Jahr gestorben ist. Jetzt bin ich am überlegen ob ich meinen Mädchennamen wieder annehmen soll,also zusätzlich zu meinem Mann seinem Nachnamen. Geht das denn??? Wenn Ja wie werden dann unsere Kinder heissen ?? Bekommen die den Nachnamen dann automatisch wie ich oder bleibt es dann bei einem? Ich habe keine Ahnung:) Wer kann mir helfen?

Hoffe es war verständlich geschrieben.....
Danke schonmal !!!

LG Anie

Beitrag von luka22 06.10.10 - 23:25 Uhr

Meine Standesbeamtin hat mir vor 10 Jahren zugesichert, dass ich jederzeit meinen Mädchennamen wieder annehmen könne. Soweit ich mich erinnern kann, dann nur als Doppelname? Das weiß ich nicht mehr genau. Ich denke das REcht hast nur du, deine Kinder würden den Familiennamen behalten. Wäre auch sinnvoll. Sie sind den Nachnamen gewohnt, an eurer Familiensituation hat sich nichts geändert, warum also der Name?
Es hießen dann alle Müller und du Maier-Müller.

Grüße
Luka

Beitrag von .roter.kussmund 07.10.10 - 00:26 Uhr

oder Müller-Maier.
entweder voran gestellt oder hinten angesetzt.

Beitrag von goldie99999 07.10.10 - 10:11 Uhr

5 Jahre nach Eheschließung kann die Namensänderung bei Heirat rückgängig gemacht werden oder, je nachdem, ein Doppelname angenommen werden.

Die Namen der Kinder sind nicht zu ändern.

Grüße, Goldie

Beitrag von falkster 08.10.10 - 21:00 Uhr

hmm... #kratz ich habe gerade vor knapp zwei Wochen geheiratet und uns sagte die Standesbeamte, dass meine Frau mit der Annahme meines Namens dauerhaft auf ihren Mädchennamen verzichtet und dies nicht rückgängig gemacht werden kann...
Ausser wir liessen uns scheiden, was aber sicher so schnell nicht passieren wird...

Beitrag von anie82 08.10.10 - 21:45 Uhr

Hmmmm... jetzt bin ich etwas irritiert #gruebel.
Rufe am Montag mal das Standesamt an und werde mich mal erkundigen.
Danke allen für die Antworten:))

LG Anie